Hoch

Schwanger trotz Periode – Ist das möglich?

Nadine Scheiner
26 Jul 2021
Mögen 0
Nicht mögen 0

Schwanger trotz Periode? Bei vielen Frauen ist es der Fall, dass sie eine Schwangerschaft gar nicht erst bemerken, da die Regelblutung nach wie vor vorhanden ist. Die meisten von ihnen denken zumindest, dass es sich um die monatliche Regelblutung handelt. In Wirklichkeit können Blutungen zu Beginn der Schwangerschaft auch eine andere Ursache haben. Oftmals hängen diese Blutungen mit der Befruchtung oder Einnistung der Eizelle zusammen. Es ist daher möglich, trotz Periode schwanger zu sein.

Wir möchten Euch gerne erklären, wie es trotz Periode und Pille zu einer Schwangerschaft kommen kann und welche ersten Anzeichen Euch Euer Körper zeigt. Es kommt zwar nicht häufig vor, dass Frauen trotz Periode schwanger werden, möglich ist es allerdings schon.

Schwanger trotz Periode? Geht das wirklich?

Vorab solltet ihr wissen, dass ihr nicht schwanger seid, sobald Eure Regelblutung einsetzt. Es kann jedoch vorkommen, dass es trotz Periode zu einer Schwangerschaft kommt. Diese zwei Fälle sind jedoch besonders selten. Eine Schwangerschaft kann eintreten, wenn der Tag der Periode und der Tag der Befruchtung sehr nah beieinander liegen. Beide Ereignisse überschneiden sich, dass eine Regelblutung im ersten Monat völlig normal ist. Normalerweise stirbt die Eizelle ab, bevor die Periode einsetzt. In dem Fall kann es sein, dass es nicht passiert, da diese ganz frisch befruchtet wurde.

Die zweite Möglichkeit ist, dass mehr als nur eine Eizelle gesprungen ist. Besonders bei jungen Frauen kommt dies öfter vor. Möglich ist es allerdings in jedem Alter. Es kann passieren, dass die eine Eizelle bereits abgestorben ist, eine weitere jedoch im Eileiter auf ihre Befruchtung wartet. Besonders am Anfang der Periode, in dem Zeitraum, wo noch nicht all zu viel Schleimhaut abgeht, kann es immer noch zu einer Einnistung kommen.

Es ist bei beiden Varianten jedoch eher selten bis unwahrscheinlich auf diesem Wege trotz Periode schwanger zu werden.

Schwanger trotz Periode geht das? – Die leichte Blutung

Einige Frauen sprechen von einer leichten Blutung, obwohl sie gerade schwanger geworden sind. Dabei kann es sich um eine sehr leichte Menstruationsblutung handeln, die durch die hormonelle Umstellung in Eurem Körper jedoch wieder gestoppt wird. Frauen fühlen sich in dieser Zeit wie bei ihrer monatlichen Periode, bluten jedoch nur gering und wenige Tage. Es gibt Frauen, die bereits die Erfahrung gemacht haben, sehr wenig zu bluten, anders als sonst. Euer Körper muss die Gebärmutterschleimhaut schließlich behalten, um daraus die Plazenta für Eure Schwangerschaft zu entwickeln.

schwanger trotz Periode
Chupryna.nataliia.photo - Shutterstock

Schwanger trotz Periode Anzeichen - Die Einnistungsblutung oder Nidationsblutung

Am Anfang und während der Schwangerschaft kann es zu verschiedenen Blutungen kommen, die Eurer Regelblutung ähneln. Oftmals handelt es sich dabei um die sogenannte Einnistungsblutung (Nidationsblutung). Diese Blutung entsteht, wenn sich die befruchtete Eizelle in die Gebärmutterschleimhaut eingenistet hat. Viele Frauen wissen nicht, dass es sich um eine Einnistungsblutung handelt und sind trotz alledem überrascht über ihre Schwangerschaft.

Es ist nicht unüblich während der Schwangerschaft Blutungen zu bekommen. Gerade im ersten Trimenon (das erste Schwangerschaftsdrittel) sind Schwangerschaftsblutungen nicht selten. In den meisten Fällen handelt es sich um harmlose Blutungen, die auf die Umstellung Eures Körpers zurückzuführen sind.
Solltet ihr jedoch an stärkeren Blutungen leiden kann dies auf eine Eileiterschwangerschaft, Bauchhöhlenschwangerschaft oder sogar eine Fehlgeburt hindeuten. Dies wird auch Abbruchblutung genannt und ist sofort von einer Gynäkologin abzuklären. Bei sehr starken Blutungen habt ihr zudem auch noch starke Unterleibschmerzen. Sollte dies der Fall sein ist es sehr wichtig, sofort einen Arzt zu kontaktieren und ihn, um Rat zu fragen.

Es gibt allerdings einige Anzeichen, die schnell zu einer Verwechslung führen. Diese möchten wir Euch ebenfalls anlegen:

  • Schmerzen bzw. Ziehen im Unterleib
  • Schmierblutungen nach dem Eisprung (etwa 6 bis 10 Tage danach)
  • ständige Müdigkeit
  • Übelkeit
  • Spannen oder Ziehen in den Brüsten

Gerade wenn sich Eure Hormone nicht im Gleichgewicht befinden, kann es sein, dass diese Anzeichen auftreten. Einige Anzeichen stehen sogar für das prämenstruelle Syndrom, kurz gesagt PMS und sind bei einigen Frauen üblich. Es gibt viele Frauen, die sich während dieser Zeit schwanger fühlen, es allerdings nicht sind. Selbst eine kleine Hormonverschiebung reicht bereits aus, damit die Regelblutung erst später einsetzt.

Schwanger trotz Periode und Pille – wie geht das?

Bevor wir Euch diese Frage beantworten, ist es wichtig zu wissen, dass die Menstruationsblutung während der Pilleneinnahme keine natürliche Monatsblutung ist. Eure Monatsblutung wird durch die Hormone gesteuert, die in der Anti-Baby-Pille enthalten sind. Es ist möglich, trotz Verhütung schwanger zu werden. Bisher gilt die Pille als einer der sichersten Verhütungsmittel für Frauen. Bei korrekter Einnahme ist die Chance sehr gering, schwanger zu werden. Nur 1 von 1000 Frauen wird während der Einnahme der Pille schwanger. Doch wie wirkt die Pille auf Euren Körper? Eine berechtigte Frage, die wir Euch ebenfalls beantworten möchten. Die Anti-Baby-Pille wirkt mit Hilfe einer Kombination aus den beiden Hormonen Gestagen und Östrogen. Diese beiden Hormone sind in Eurem Körper für die Regelung der Eizellenreifung und Eisprung verantwortlich. Das bedeutet schlichtweg, dass die Pille eine Schwangerschaft simuliert. Durch die Einnahme spielt ihr Eurem Körper vor, dass in Eurer Gebärmutter bereits ein befruchtetes Ei sitzt und dadurch keine weiteren Eier mehr produziert werden sollen.
Doch auch trotz der Einnahme ist es in Ausnahmefällen möglich schwanger zu werden. Vergesst ihr beispielsweise Eure Pille oder habt einen Magen-Darm-Virus kann es passieren, dass ihr schwanger werdet. Die Wirkstoffe der Pille werden von Eurem Körper nicht mehr richtig aufgenommen und eine Blutung setzt ein, die von einigen Frauen als Regelblutung gehalten wird. Daher ist es zwar selten, aber möglich, schwanger trotz Periode und Pille zu sein.

schwanger periode
Kritsada Namborisut - Shutterstock

Schwanger trotz Periode Anzeichen Schwangerschaft

Es gibt bestimmte Schwangerschaftsanzeichen, die Euch Euer Körper mit der Zeit mitteilen wird.
Für Euch ist es wahrscheinlich wichtig, zwischen den verschiedenen Blutungen und anderen Schwangerschaftsanzeichen unterscheiden zu können. Schließlich heißt es bei einer leichten Blutung nicht gleich, dass ihr schwanger seid. Es gibt viele Anzeichen, die auf eine Schwangerschaft hindeuten, besonders wenn ihr mit Eurer Periode überfällig seid. In der folgenden Tabelle möchten wir Euch die Anzeichen für eine Schwangerschaft mit kurzen Erklärungen auflisten, damit ihr bei Verdacht sofort einen Schwangerschaftstest oder eine Gynäkologin aufsuchen könnt.

Starker Harndrang (ungewöhnlich stark)

Durch das Schwangerschaftshormon HCG und die bessere Durchblutung kann es vorkommen, dass nur wenige Tage nach der Empfängnis ein sehr starker Harndrang auftritt.

Erschöpfung/Müdigkeit

Euer Körper braucht viel Kraft und Energie. Daher kann es passieren, dass ihr während Eurer Schwangerschaft mit Erschöpfung und Müdigkeit zu kämpfen habt.

Heißhunger-Attacken/Geruchsempfindlichkeit

Es gibt Frauen, die zu Beginn der Schwangerschaft empfindlicher auf verschiedene Gerüche reagieren. Dies liegt vor allem daran, dass der Geruchssinn im Allgemeinen während Eurer Schwangerschaft deutlich stärker ausgeprägt ist. Durch die Veränderungen Eures Hormonspiegels kommt es zu Heißhungerattacken auf die unterschiedlichsten Lebensmittel und Getränke.

Erhöhung der Körpertemperatur

Kurz vor Eurer Monatsblutung ist Basaltemperatur etwas niedriger. Ist Eure Eizelle allerdings befruchtet, liegt die morgendliche Temperatur zwischen 36,5 und 37 Grad.

Empfindlichkeit der Brüste

Während der Schwangerschaft kann es vorkommen, dass Eure Brüste noch empfindlicher sind. Ein Grund dafür ist, dass sich Eure Brüste auf die bevorstehende Stillzeit vorbereiten. In dieser Zeit können sie besonders empfindlich sein.

Trotz Periode schwanger – Erfahrungen anderer Frauen

Es ist nicht der Regelfall trotz Periode schwanger zu werden. Viele Fragen sich wahrscheinlich „Wer war schwanger trotz Periode?“. Gerade Frauen untereinander tauschen sich gerne aus. Es ist zwar eher selten, trotz alledem hört man immer wieder, dass Frauen trotz Periode schwanger sind. Die Frage „Wer war trotz Periode schwanger“? beschäftigt daher viele Frauen in der heutigen Zeit. Grundsätzlich bekommen schwangere Frauen ihre Menstruation nicht mehr. Es kann zu einer minimalen Regelblutung bei Befruchtung der Eizelle kommen oder auch zu leichten Periodenblutungen. Schließlich braucht Euer Körper eine gewisse Zeit, um den Hormonhaushalt bei einer Schwangerschaft umzustellen. Wichtig ist es, bei Blutungen, die ihr nicht zuordnen könnt, eine Gynäkologin aufzusuchen, der Euch dahingehend beraten kann.

Teilen:

Kommentar schreiben

Teilen: