Hoch

Muskelverspannungen in der Schwangerschaft lösen

Nadine Scheiner
25 Jan 2022
3 Min.
Mögen 0
Nicht mögen 0

Jede werdende Mutter leiden mittlerweile unter starken Muskelverspannungen. Diese schmerzhaften Verspannungen wandern sogar weiter, meistens in Richtung Eures Hohlkreuzes. Für die meisten Frauen ist es in der Schwangerschaft typisch, eine andere Haltung einzunehmen und ein Hohlkreuz u machen. Zwei Drittel aller Frauen klagen bereits in der Schwangerschaft über Spannungsschmerzen im Bereich der Schultern und der Lendenwirbel. Sogar Kopfschmerzen zählen mit zu dem Bereich der Muskelverspannungen, der Euch in Eurer Schwangerschaft begleiten wird.

Damit ihr wisst, wie ihr die Verspannungen lösen und wie ihr Eure Schmerzen lindern könnt, haben wir Euch diesen Beitrag erstellt.

Prevention,,Mask
Image-Point via Shutterstock

Muskelverspannung Schwangerschaft – Welche Ursachen stecken eigentlich dahinter?

Bevor es daran geht in Erfahrung zu bringen, was ihr gegen die Muskelverspannungen machen könnt ist es wichtig zu wissen, welche Ursachen genau dahinterstecken. Ihr dürft nicht vergessen, dass sich Euer Körper in der Schwangerschaft immer wieder neuen Bedingungen anpassen muss. Besonders in den ersten drei Monaten Eurer Schwangerschaft verändert sich Euer Körper, da sich der gesamte Hormonhaushalt erst einmal entwickeln muss. Anschließend beginnt auch Euer ungeborenes Baby damit, rasant heranzuwachsen. Euer Bauch wächst und wächst und es kommt schnell zu einer Gewichtszunahme. Dies führt wiederum zu einer anderen Körperhaltung. Viele Schwangere verlagern ihr Gewicht nach vorne. Dadurch verlagert sich nicht nur die gesamte Haltung, sondern auch Euer Körperschwerpunkt. Ihr werdet merken, dass sich Eure Muskeln, Bänder und selbst die Wirbelsäule verändern und stark strapazieren wird.

Schon treten bei Euch die ersten Symptome für die Muskelverspannungen auf. Viele Frauen klagen besonders über Nackenschmerzen, Rückenschmerzen oder Schmerzen im Halsbereich. Die verhärteten Stellen (Muskelhartspan) sind genau zu spüren. Sogar äußere Anzeichen machen sich bei besonders starken Verspannungen bemerkbar. Bewegungseinschränkungen durch Schmerzen und das Einnehmen einer Schonhaltung gehören mit dazu.
Solltet ihr schon seit einer langen Zeit unter schmerzhaften Verspannungen leiden, die sich nicht lindern lassen, ist es wichtig, dass ihr Euren Arzt aufsucht und mit ihm den weiteren Verlauf besprecht.

Doch ab wann ist ein Arzt notwendig?

Bei andauernden und starken Verspannungsschmerzen ist es schon wichtig, dass ihr Euren Arzt aufsucht. Dieser kann erst einmal schauen, welche genaue Ursache hinter den starken Schmerzen steckt und eine anschließende Therapie genehmigen. Ihr solltet jedoch wissen, dass eine Gebärmutterkontraktion, im späteren Verlauf Eurer Schwangerschaft, der Grund für Rückenschmerzen sein kann. Die Muskulatur Eurer Gebärmutter zieht sich dabei so stark zusammen, dass sich im schlimmsten Fall eine Frühgeburt ankündigt. Es kann aber auch zu einer Fehlgeburt kommen. Dabei handelt es sich um einen echten Notfall, bei dem ihr sofort einen Arzt aufsuchen sollte.

Es kann aber auch sein, dass hinter Euren Muskelverspannungen akute muskuläre Probleme liegen. In der Regel verschreibt der Arzt dann ein Medikament gegen die Schmerzen, welches Eurem ungeborenen Kind nicht schadet.

Mit diesen Tipps könnt ihr Eure Muskelverspannungen lösen

Es gibt drei grundlegende Mittel, mit denen ihr vorgehen könnt. Das bedeutet Entspannung, Wärme oder Bewegung. Mit diesen drei Wegen ist es Euch jederzeit möglich, Dysbalancen in Eurer Muskulatur zu lösen, ohne dass ihr zu Schmerzmitteln greifen müsst. Vielen Frauen ist es in der Schwangerschaft besonders wichtig, keinerlei Schmerzmittel einnehmen zu müssen, um ihr Kind zu schützen.

Nachfolgend möchten wir Euch genau erklären, wie einfach es ist, die Tipps in den drei genannten Bereichen umzusetzen.

Beautiful,Pregnant,Woman,Relaxing,Or,Sleeping,With,Belly,Support,Pillow
Natalia Deriabina via shutterstock

Entspannung bei Muskelverspannungen

Der Alltag kann auch in der Schwangerschaft sehr stressig sein. Nicht selten kommt es zu einer familiären Überbelastung, die wiederum zu Verspannungen der Muskulatur führt. Viele Frauen leiden unter starken Rückenschmerzen oder Verspannungen im Nacken- und Halsbereich. Entspannung sollte auch bei Euch an erster Stelle stehen. Folgende Tipps könnt ihr zur Entspannung berücksichtigen:

  • regelmäßiger Mittagschlaf
  • kleine bewusste Auszeiten setzen (am besten über den Tag verteilt)
  • mit Hilfe eines Stillkissens für eine entspannte Muskulatur sorgen
  • Autogenes Training für innere Ruhe und Gelassenheit
  • Wohlfühlmassagen durch den Partner
  • Professionelle Massagen zur Lösung von Verspannungen aller Art

Wärme hilft bei Muskelverspannungen in der Schwangerschaft

Ebenso von Vorteil ist Wärme für Eure Muskelverspannungen. Die Wärme tut nicht nur gut, sondern lockert zugleich Eure Muskulatur auf. Es kann in Eurer Schwangerschaft immer passieren, dass Euer Baby auf einen Nerv drückt. In dem Fall kann Wärme helfen und Eure Schmerzen lindern. Auch ein Vollbad kann sinnvoll sein. Achtet allerdings darauf, dass dieses nicht mehr als 37 Grad warm ist, da es sonst zu Frühwehen kommen kann.
Folgende Anwendungen könnten Euch ebenfalls helfen:

  • Kirschkernkissen in den verspannten Bereich legen
  • Wärmflasche bei Nackenschmerzen
  • Moorkissen bei Schmerzen im Rückenbereich

Bewegung bei Muskelverspannungen in der Schwangerschaft

Als letzteres ist Bewegung in Eurer Schwangerschaft hilfreich. Regelmäßiger, leichter Sport kann sogar als vorbeugende Maßnahme angesehen werden. Mit gezielten Übungen könnt ihr daher gegen Eure Verspannungen vorgehen und diese langsam und sanft lösen. Solltet ihr bisher noch keinem Sport nachgekommen sein solltet ihr in Eurer Schwangerschaft am besten damit beginnen. Schwimmen oder Walken reichen bereits aus, um Euch in Bewegung zu halten und Verspannungen der Muskulatur vorzubeugen.

Außerdem könnt ihr dadurch auch bei der Geburt vorbeugen und müsst nicht unbedingt geburtserleichternde Maßnahmen fordern, da Eurer Rücken bereits gestärkt ist.

Pregnant,Woman,Sitting,On,Couch,With,Hand,On,Back,Experiencing
Ruslan Galiullin via Shutterstock
Teilen:

Kommentar schreiben

Teilen: