Hoch

Hormonchaos in der Schwangerschaft – Hormonhaushalt von Schwangeren

Nadine Scheiner
22 Jan 2022
5 Min.
Mögen 0
Nicht mögen 0

Hormone spielen in der Schwangerschaft eine sehr wichtige Rolle. Eure Hormone sorgen dafür, dass Euer ungeborenes Baby sich in den einzelnen Schwangerschaftsphasen weiter entwickeln kann und alles bekommt, was es in dieser Zeit auch braucht. Neben den Geschlechtshormonen gibt es noch viele weitere, die sich während der gesamten Schwangerschaft entwickeln und bemerkbar machen. Es sind vielmehr die körperidentischen Hormone, die von Beginn an für einen guten Verlauf Eurer Schwangerschaft sorgen. Eure Hormonwerte könnt ihr bereits vor Eurer Schwangerschaft bei Eurem Arzt kontrollieren lassen. Dabei hat jedes einzelne Hormon eine andere Hauptrolle. Wie Eure Hormone auf Euren Körper wirken und welche Funktionen sie haben, möchten wir Euch in diesem Artikel genauer erklären.

Blood,Sample,Tube,With,Laboratory,Requisition,Form,For,Sex,Hormone
Jarun Ontakrai via shutterstock

Hormonchaos Schwangerschaft – Welche funktionieren besitzen Eure Hormone?

In Eurer Schwangerschaft spielen Eure Hormone eine sehr entscheidende Rolle. Jedes einzelne Hormon hat eine andere Funktion. Seid ihr noch nicht schwanger sind Eure Hormone dazu da, um Euren Körper auf eine mögliche Empfängnis vorbereiten zu können. Kommt es daraufhin zu einer Schwangerschaft, sorgen Eure Hormone dafür, dass dies auch so bleibt. Von besonderer Bedeutung sind dabei die beiden Hormone Progesteron und Östrogene, die in Euren Eierstöcken und Eurer Plazenta gebildet werden.

Ebenso sorgen Eure Hormone in der Schwangerschaft dafür, dass sich Eure Uterusschleimhaut so entwickelt, dass sich die befruchtete Eizelle in Eurer Gebärmutter einnisten kann. Weitere Eisprünge sind dann nicht mehr möglich. Außerdem verändern die Hormone Euer Körpergewebe. Selbst bei Eurem ungeborenen Kind übernehmen Eure Hormone eine wichtige Rolle in Eurem Körper. Gerade die hormonelle Umstellung in Eurer Schwangerschaft spielt dabei eine wichtige und relevante Rolle.

Die wichtigsten Hormone in Eurer Schwangerschaft – Ein Kurzüberblick

In Eurer Schwangerschaft gibt es einige wichtige Hormone, deren Namen Euch immer wieder begegnen werden. Jedes der nachfolgend genannten Hormone hat seine eigene Funktion, die für Euren Körper in der Schwangerschaft wichtig ist. Die wichtigsten Hormone und deren Eigenschaften haben wir Euch daher in einer kurzen Tabelle zusammengefasst.

Hormon Beschreibung/Eigenschaften
Östrogene (Sexualhormon) Östrogene sind für Euer Erscheinungsbild verantwortlich und bilden sich in Eurer Plazenta und Euren Eierstöcken. Dieses Hormon beeinflusst sogar Eure Fruchtbarkeit. Östrogene fördert schließlich das Zusammenspiel zwischen Eurer Eireifung und Eurem Eisprung. Kurz vor Eurem Eisprung hilft das Hormon dabei, den Schleim an Eurem Gebärmutterhals für Samenzellen des Mannes passierbar zu machen oder zu öffnen. Sie helfen außerdem dabei, dass die Spermien in Eure Eihülle gelangen und helfen sogar bei der weiteren Wanderung weiter. Schon in der frühen Phase Eurer Schwangerschaft sorgt das Hormon Östrogen für größere Brüste und bereitet Euern Körper auf das Stillen selbst vor.
Gestagene/Progesteron Diese Hormongruppe beinhaltet gleich verschiedene Hormone. Einer der wichtigsten Vertreter dieser Gruppe ist das Progesteron. Dieses Hormon zeigt ab dem Zeitpunkt der Empfängnis seine Arbeitsbereitschaft. Dieses Hormon wird in jedem Körper der Frau gebildet, und zwar nach der Monatsblutung im sogenannten Gelbkörper.
Im Verlaufe Eurer Schwangerschaft ist dieses Hormon dazu da, um Euer Körpergewebe aufzulockern und Eure Gebärmutter dazu zu bringen, dass Euer Baby wachsen kann. Das Progesteron locker sogar den Geburtskanal auf und weitet ihn.
HCG (Humanes Choriongonadotropin) Das HCG ist auch als Schwangerschaftshormon bekannt. Dieses bildet sich in den Trophoblasten Eures Körpers.  Dabei handelte es sich um einen Zelltyp Eures befruchteten Eis, aus dem im Verlaufe Eurer Schwangerschaft die Plazenta und die Nabelschnur entstehen. Dieses Hormon wirkt schwangerschaftserhaltend. Es lockert zudem die Schleimhaut Eurer Gebärmutter auf, damit sich die befruchtete Eizelle leichter einnisten kann. Außerdem kurbelt es die Bildung der Hormone im Gelbkörper an.
In der achten oder zehnten Woche Eurer Schwangerschaft habt ihr die maximale Konzentration dieses Hormons erreicht. Danach übernimmt das Progesteron die weitere Rolle.
Oxytocin Viele nennen dieses Hormon auch Beziehungshormon, obwohl es diese konkrete Bezeichnung gar nicht gibt. Dieses Hormon wird nach dem Geschlechtsverkehr ausgeschüttet. Außerdem ist es dafür verantwortlich, die Beziehung zwischen zwei Menschen zu fördern und ein gewisses Zugehörigkeitsgefühl zu entwickeln. Auch am Ende Eurer Schwangerschaft spielt dieses Hormon eine entscheidende Rolle. Es ist wehenfördernd und gelangt vor der Entbindung in Euer Blut.

 

Natürlich gibt es neben diesen Hormonen noch eine Reihe weiterer, die Euch in Eurer Schwangerschaft begleiten werden. Das Thyroxin fördert beispielsweise Euer Nervensystem. Das Hormon Relaxin hingegen lockert das mütterliche Gewebe auf. Hinzu kommt das Hormon Prolaktin, welches die Milchbildung in Eurem Körper anregt. Jedes dieser Hormone ist für Euren Körper wichtig und hilft ihm, sich auf die kommenden Monate Eurer Schwangerschaft einzustellen.

Nachfolgend möchten wir Euch noch einige weitere typische Schwangerschaftshormone auflisten und beschreiben, die für Euren Körper wichtig sind:

  • Relaxin: Dieses Hormon hat eine entspannte Wirkung auf Eure Muskeln und Euer Gewebe und ist vor der Geburt sehr wichtig.
  • Insulin: Das Insulin in Eurem Körper reguliert Euren Blutzuckerspiegel.
  • Kalzitonin: Dieses Hormon dient als zusätzlicher Speicher und hilft dabei, den Kalziumbedarf während der Schwangerschaft in Eurem Körper zu decken.
  • Cortisol: Cortisol ist ein Hormon, welches sich positiv auf die Nahrungsverwertung für Euer Neugeborenes auswirkt.
  • HCS (Humanes Chorion-Somatomammotropin): Das HCS wird in Eurer Plazenta, in Eurem Mutterkuchen gebildet. Dieses Hormon dient ausschließlich dazu, Euer ungeborenes Kind in der Entwicklung und der Versorgung zu unterstützen.
Health,Care,Concept.,Graphic,Of,Changes,In,Hormone,Levels,During
Africa Studio via Shutterstock

Wie verändern Hormone den Menschen in der Schwangerschaft?

Neben den wichtigen Aufgaben der Hormone für Euren Körper kann die hormonelle Umstellung allerdings noch mehr bewirken. Schließlich macht sich diese Umstellung sogar in Eurem Gehirn bemerkbar. Euer Körper erlebt drastische Umbrüche in Eurer Schwangerschaft. Euer Bauch wird immer dicker und der Hormonhaushalt verändert sich massiv. Und das alles, damit Euer Kind ohne jegliche Probleme heranwachsen kann. Die wichtigsten Hormone sind das Östrogen, das Progestern und das Oxytocin. Alle Hormone wirken optimal auf Euren Organismus, bringen manchmal jedoch negative Begleiterscheinungen mit. Besonders Unwohlsein und Stimmungsschwankungen gehören dazu. Viele Frauen sind in der Schwangerschaft davon betroffen.

Die hormonelle Umstellung kann aber auch Eure Psyche und somit Euer Gehirn stark beeinflussen. Es gibt zahlreiche Studien darüber, dass sich Euer Gehirn in der Schwangerschaft stark verändert. Das bedeutet zwar nicht, dass dies kognitive Defizite zur Folge hat. Trotz alledem sind Veränderungen sichtbar.

Emotional,Pregnant,Woman,Sitting,In,Arm,Chair,And,Crying.,Pregnancy
Africa Studio via shutterstock

Sind immer die Hormone an den Veränderungen der Schwangeren schuld?

Ihr stellt Euch nun wahrscheinlich die Frage, ob es wirklich die Hormone sind, die in Eurer Schwangerschaft für die Stimmungsschwankungen und anderen Schwangerschaftsbeschwerden verantwortlich sind. Oft sind es die Hormone, welche die unterschiedlichsten Schwangerschaftsbeschwerden auslösen. Beispielsweise ist das HCG Schwangerschaftshormon für die Übelkeit in der Schwangerschaft verantwortlich. Dies liegt mitunter daran, dass der Blutspiegel in Eurem Körper steigt und es dadurch zu Übelkeit kommt.

Die häufige oder sogar andauernde Müdigkeit in der Schwangerschaft ist auf das Hormon Progesteron zurückzuführen. Aufgrund des rapiden Anstieges dieses Hormons seid ihr deutlich müder. Viele Schwangere leiden sogar unter starkem Schwindel. Euer Körper versucht sich schließlich auf das veränderte Blutvolumen einzustellen. Das bedeutet, dass Euer Blutdruck sinkt. Ein Hormon ist dafür nicht direkt verantwortlich.

Jedoch ist es der Zusammenschluss der Hormone, die Euren Körper in der Schwangerschaft stark verändern können. Eure Haut kann stärker pigmentiert sein und auch Euer Herz-Kreislauf-System verändert sich. Daneben kann es sogar passieren, dass sich Euer gesamtes Verdauungssystem umstellt und es zu Verstopfungen und Blähungen kommt. Sogar Veränderungen in Eurem Mundraum sind nicht selten.

Für all diese Schwangerschaftsbeschwerden sind Eure Hormone verantwortlich. Man kann bereits sagen, dass es sich um ein wahres Hormonchaos handelt, da sich Euer gesamter Körper auf die neue Situation, die Schwangerschaft umstellt. Daher kann es hin und wieder zu Schwangerschaftsbeschwerden kommen, die sich jedoch nach der Geburt Eures Kindes legen werden.

Teilen:

Kommentar schreiben

Teilen: