Hoch

Abnehmen durchs Stillen

Nadine Scheiner
07 Sep 2018
3 min.
Mögen 0
Nicht mögen 0

Es ist völlig normal, dass sich euer Körper während der Schwangerschaft verändert und das ein oder andere Kilo zulegt. Diese Reserven sind wichtig für die Zeit während und nach der Geburt.

Dennoch müsst ihr euch keine allzu großen Sorgen machen, die zugenommenen Pfunde nicht mehr loszuwerden. Wer während der Schwangerschaft nicht zu sehr über die Stränge schlägt und sich gesund ernährt, wird die Kilos nach der Geburt des Babys in der Regel nach einigen Monaten wieder los.

Eine Diät ist dafür nicht nötig – davon ist sogar streng abzuraten. Ein viel natürlicherer Faktor wird euch nach der Ankunft eures Kindes dabei helfen wieder abzunehmen: Nämlich das Stillen.

Abnehmen durch Stillen
Von Nina Buday - Shutterstock

Warum sollte man nicht direkt nach der Geburt mit einer Diät anfangen?

Auf Blitz-Diäten solltet ihr nach der Ankunft eures Babys lieber verzichten. Zum Einen werdet ihr die Kraftreserven, die euer Körper während der Schwangerschaft gesammelt hat, brauchen – Schlafdefizit und Stillen fordern ihren Tribut. Energielos, müde und hungrig gestaltet sich die Zeit mit Baby äußerst schwierig.

Zum Anderen hat eine Crash-Diät auch Auswirkungen auf die Menge und Beschaffenheit der Muttermilch. Wenn ihr hungert, werdet sowohl ihr als auch euer gestilltes Kind nicht mehr mit ausreichend Nährstoffen versorgt.

Hinzu kommt, dass in den Fettzellen Schadstoffe freigesetzt werden, wenn euer Körper gezwungen ist, innerhalb kurzer Zeit auf große Mengen seiner Fettreserven zurückzugreifen. Diese Schadstoffe gelangen dann beim Stillen über die Muttermilch in den Körper eures Babys.

Wie viele Kalorien werden durch das Stillen verbraucht?

Natürlich handelt es sich hier lediglich um Durchschnittswerte, da jede Frau und jeder Körper anders ist. Doch im Schnitt werdet ihr, wenn ihr voll stillt, in den ersten Monaten täglich bis zu 400 bis 500 Kalorien zusätzlich verbrauchen.

Das heißt im Umkehrschluss: Wenn ihr ganz normal weiter esst (wie in der Schwangerschaft gilt auch in der Stillzeit, dass ihr NICHT „für zwei“ essen müsst), werdet ihr automatisch etwas abnehmen.

Aber bedenkt bitte: Euer Hormonhaushalt ist deutlich verändert, bei einigen wird sich vielleicht nicht so schnell wie bei anderen Neumamas eine merkliche Gewichtsreduktion einstellen, da der Stoffwechsel eventuell erst noch auf „Touren“ kommen muss.

Wie sollte die Ernährung während der Stillzeit aussehen?

Für eine ideale Ernährung sind vier Eckpfeiler grundlegend: ausgewogen, abwechslungsreich, regelmäßig und ausreichend.

Obst und Gemüse sollten genauso auf eurem Speiseplan vertreten sein wie Kartoffeln und Getreideprodukte. Hiervon dürft ihr ruhig reichlich essen. Mit tierischen Produkten wie Fleisch, Fisch, Milch und Eiern solltet ihr maßvoll umgehen. Naschereien sind selbstverständlich erlaubt – jedoch lieber in kleinen Mengen. Achtet insgesamt auf eine ausreichende Zufuhr von Jod, Kalzium, Vitamin B12 und Eisen.

Ganz wichtig: Trinken! Wenn es euch schwerfällt, wenigstens zwei Liter Wasser pro Tag zu trinken, versucht es mit diesem Trick: Stellt euch zu jeder Stillmahlzeit ein Glas Wasser bereit. 

Fazit - Abnehmen durch Stillen

Wieviel und schnell genau ihr abnehmt, ist vor allem von eurer Genetik und eurem Hormonhaushalt abhängig. Manche Mama verliert bei gleichem Stillintervall und gleicher Ernährung innerhalb weniger Monate mehr Gewicht als ihr selbst oder umgekehrt.

Wichtig: Macht euch keinen Stress! Das Abnehmen nach der Schwangerschaft ist kein Wettbewerb. Lasst eurem Körper die Zeit, die er individuell benötigt.

Teilen:

Kommentar schreiben

Teilen: