Hoch

Verbotene Lebensmittel in der Schwangerschaft

Nadine Scheiner
17 Feb 2022
4 min
Mögen 0
Nicht mögen 0

In eurer Schwangerschaft kann es häufig zu Verwirrungen kommen, was genau ihr essen dürft und worauf ihr verzichten solltet. Besonders für euch als werdende Mütter gehören Sushi, Salami und Co. nicht mehr auf den Speiseplan. Doch müsst ihr auf so viel verzichten?
In unserem Artikel haben wir uns mit den verbotenen Lebensmitteln in der Schwangerschaft befasst und euch eine genaue Auflistung erstellt, warum ihr auf bestimmte Lebensmittel in eurer Schwangerschaft verzichten solltet.

Verbotene Lebensmittel Schwangerschaft
Kakigori Studio via shutterstock

Verbotene Lebensmittel Schwangerschaft – Gefahr für euch und euer Baby

Auch wenn die Hygienestandards in Deutschland sehr gut aufgestellt sind, kann es trotz alledem zu Erkrankungen, wie beispielsweise Listeriose kommen. Daher empfehlen Ernährungsexperten, in der Schwangerschaft auf einzelne Lebensmittel zu verzichten, damit keine Gefahr für euer ungeborenes Kind besteht. Welche Lebensmittelkategorien das sind und was der Grund dafür ist, möchten wir euch in der nachfolgenden „Verbotene Lebensmittel Schwangerschaft Tabelle“ genauer vorstellen:

Lebensmittelkategorie Grund auf Verzicht
Milch/Milchprodukte  

In Milch und anderen Milchprodukten können kleine Bakterien enthalten sein, die auch unter dem Namen Listerien bekannt sind. Listerien verursachen bei uns Menschen eine Listeriose. Diese ist für den Erwachsenen oder euch als werdende Mutter völlig harmlos, da ihr eine gute Immunabwehr habt. In eurer Schwangerschaft ist die Immunabwehr eures Körpers jedoch heruntergesetzt. Daher ist das Risiko größer, an einer Listeriose zu erkranken. Auch für euer ungeborenes Kind kann diese Erkrankung schwere Probleme hervorrufen oder sogar zur Fehlgeburt oder Frühgeburt führen.

Eine Auflistung der Milch und Milchprodukte findet ihr im Anschluss in der Liste für verbotene Lebensmittel. Dazu gehören auch die unterschiedlichsten Käsesorten.

Kleiner Tipp: Am besten verbraucht ihr geöffneten Käse innerhalb von zwei oder drei Tagen.

 

Roher/geräucherter Fisch  

Ein erhöhtes Listeriose Risiko besteht ebenfalls bei rohem und geräuchertem Fisch. Es ist bei einigen Seefischen sogar möglich, dass diese mit Quecksilber oder Schwermetallen belastet sind. Wichtig ist es trotz alledem, dass Fisch ein bis zweimal die Woche auf eurem Speiseplan steht. Dieser kann euch als werdende Mutter viele Omega-3-Fettsäuren liefern.
Es gibt aber auch Fische, die nicht verzehrt werden dürfen. Tunfisch und Schwertfisch gehören bereits dazu.

 

Fleisch und Wurstwaren  

Rohes Fleisch kann in euerer Schwangerschaft sehr ungesund sein. In ihm enthalten sind die Erreger der sogenannten Toxoplasmose. Für euer ungeborenes Kind kann dieser Erreger sehr gefährlich sein. Sie können schließlich das Gehirn des Fötus schädigen.

 

Rohe Eier  

Es gibt viele Süßspeisen, wie beispielsweise Tiramisu oder Mousse au Chocolat, die mit rohen Eiern hergestellt werden. Doch in rohen Eiern können beispielsweise Salmonellen stecken, die eine schwere Salmonellenvergiftung in eurer Schwangerschaft hervorrufen können. Diese Vergiftung ist nicht nur unangenehm und endet in Übelkeit und Erbrechen, sondern kann sich zudem auf euer ungeborenes Kind übertragen.

 

Alkohol  

Wer denkt, dass ein kleines Glas Alkohol in der Schwangerschaft erlaubt ist, täuscht sich ungemein. Es gibt zwar bisher keine Studien, die belegen, dass eine minimale Menge an Alkohol dem Kind schadet. Jedoch kann Alkoholkonsum in der Schwangerschaft zu starken Entwicklungsstörungen eures Kindes kommen.

Ein kleiner Tipp: Ein Glas alkoholfreies Bier oder ein Glas alkoholfreier Sekt sind gelegentlich erlaubt.

 

Waldpilze  

Es gibt viele Waldpilze, die einen hohen Schadstoffgehalt haben. In kleinen und minimalen Mengen sind diese nicht weiter schädlich. Jedoch kann es bei einigen Pilzen zu einem erhöhten Schadstoffbedarf kommen, genauso wie bei einigen Kräutern.

 

Bestimmte Süßwaren  

Ein Essensverbot gibt es auch bei verschiedenen Süßwaren in der Schwangerschaft. In eurer Schwangerschaft solltet ihr daher umgehend auf Lakritz verzichten. Dies gilt nicht nur für Lakritz allgemein, sondern auch für Salmiakkugeln und Salzlakritz. Zu viel Lakritz kann schließlich die Gehirnentwicklung eures ungeborenen Kindes beeinflussen.

 

Liste verbotene Lebensmittel Schwangerschaft - Verbotene Lebensmittel Schwangerschaft Liste

Folgende Lebensmittel aus den einzelnen Lebensmittelkategorien solltet ihr in eurer Schwangerschaft vermeiden:

  • Weichkäse und Käsesorten wie Brie, Gorgonzola, Camembert
  • Geriebener Käse (Fertigprodukt)
  • unbehandelte Frischmilch
  • Rinde vom Hartkäse
  • Rohmilch und Rohmilch-Produkte
  • Brie Käse
  • Camembert
  • Esrom
  • Limburger
  • Harzer Rolle
  • Gorgonzola
  • Tunfisch
  • Raubfische (Steinbeißer, Schwertfisch)
  • Sushi
  • Capriccio aus rohem Fisch
  • Muscheln
  • marinierter Fisch
  • Steak (halbgare Steaks)
  • Mett
  • Tartar
  • Rohwurst
  • Teewurst
  • Schmierwurst
  • Katenwurst
  • Thüringer Mettwurst
  • Lachsschinken
  • Kassler
  • Kantenschinken
  • Bündnerfleisch
  • Rauchfleisch
  • kein frischer Fleischsalat vom Metzger (Mayonnaise)
  • rohes Hackfleisch
  • Pökelfleischwurstwaren
  • Leber
  • Räucherspeck
  • Leber (im ersten Schwangerschaftsdrittel)
  • rohe Eier
  • Softeis
  • Mayonnaise
  • Tiramisu
  • alkoholische Getränke
  • Pralinen mit Alkohol
  • Eis mit Alkohol
  • Torten mit Alkohol
  • Lakritz

Verbotene Lebensmittel Schwangerschaft App – Gibt es eine?

Als werdende Mutter ist es nicht immer leicht, auf Anhieb zu wissen, welche Lebensmittel erlaubt sind und welche nicht. Gerade wenn ihr euch noch nicht genau mit der Ernährung in der Schwangerschaft befasst habt, kann es schwierig werden, Antworten auf die verschiedenen Fragen zu erhalten. Es ist jedoch wichtig, dass ihr euch im groben bereits einen Überblick verschafft, auf welche Lebensmittel ihr in eurer Schwangerschaft unbedingt verzichten solltet. Schließlich können diese nicht nur euch, sondern auch eurem ungeborenen Kind schaden. Dies sollte auf jeden Fall vermieden werden, da die Folgen einer falschen und schlechten Ernährung zu gravierend sind und im schlimmsten Fall zu einer Totgeburt führen können.

Leider ist bisher nicht bekannt, ob es eine Ernährungs-App für die Schwangerschaft gibt. Solltet ihr jedoch Fragen zur Ernährung oder bestimmten Lebensmittel haben, könnt ihr euch gerne mit eurem Arzt oder eurer Hebamme besprechen.

Verbotene Lebensmittel Schwangerschaft Liste PDF - Was ist eigentlich mit Getränken?

Wie schon erwähnt ist es wichtig, dass ihr in eurer Schwangerschaft vollkommen auf Alkohol verzichtet. Viele werdende Mütter fragen sich jedoch, ob es auch noch andere Getränke gibt, die man umgehend vermeiden sollte. Energie-Drinks, Mate-Tee oder auch Cola sollten ebenfalls vermieden werden. Alles Getränke, in denen Koffein enthalten ist, welches über eure Plazenta direkt in euer ungeborenes Kind übergeht.

Worauf sollte man noch in der Schwangerschaft achten?

Neben der Wahl der richtigen Lebensmittel ist es zudem sehr wichtig, dass ihr euch bei eurer gesunden und ausgewogenen Ernährung an einige Tipps haltet.
Für euch haben wir die besten Tipps einmal kurz und knapp zusammengefasst:

  • Je frischer Lebensmittel sind, desto besser. Schaut daher, dass ihr des Öfteren mit frischen Zutaten kocht.
  • Solltet ihr kritische Lebensmittel verwerten wollen ist es sinnvoll, dass ihr diese bei 70 Grad für mindestens zwei Minuten erhitzt. Dadurch könnt ihr alle möglichen Keime oder aber auch Erreger vollständig abtöten und braucht euch keinerlei weitere Gedanken mehr dazu machen.
  • Am besten bereitet ihr eure Speisen und Getränke immer zum Essenszeitpunkt zu. Dadurch könnt ihr Verunreinigungen vermeiden. Verzichtet daher vielmehr auf abgepackte Lebensmittel, wie beispielsweise Salate oder Sandwiches.
  • Es gibt Lebensmittel, an denen noch Reste von Erde zu sehen sind. Diese Lebensmittel solltet ihr immer von anderen getrennt aufbewahren.
  • Eine ausreichende Kühlung zwischen 4 Grad und maximal 6 Grad Celsius ist bei vielen Lebensmitteln ebenfalls sehr wichtig. Achtet auf die richtige Kühlkette.
  • Die Küchenhygiene sollte für euch ebenfalls wichtig sein. Wascht euch vor dem Zubereiten der Speisen immer gründlich die Hände. Auch nach dem Zubereiten der Speisen ist dies sehr wichtig.
  • Die Küchenhygiene sollte für euch ebenfalls wichtig sein. Wascht euch vor dem Zubereiten der Speisen immer gründlich die Hände. Auch nach dem Zubereiten der Speisen ist dies sehr wichtig.
Teilen:

Kommentar schreiben

Teilen: