Kuscheltiere

Inhaltsverzeichnis
Kuscheltiere sind auch heute noch die beliebtesten Spielzeuge von Kindern.
Neben dem klassischen Teddybär als Kuscheltier finden sich unterschiedliche Formen und Farben im Bereich der Kuscheltiere wieder.
Kuscheltiere haben einen pädagogischen Wert, denn sie helfen den Kindern bei der Abnabelung von den Eltern. Zusätzlich können Kinder soziale Verhaltensweisen entwickeln.

Was ist ein Kuscheltier

Das Kuscheltier kann als Kinderspielzeug angesehen werden, welches aus weichen Materialien besteht. Besonders häufig wird das Obermaterial Plüsch verwendet. Das Material Plüsch, welches als Obermaterial eingesetzt wird, kann aus Polyester oder Baumwolle gefertigt sein. Als ganz klassisches Kuscheltier wird vor allem der Teddybär angesehen. Diesen gibt es in vielen unterschiedlichen Größen, Farben und Ausführungen.

Einige Plüschtiere werden heute mit besonderen Funktionen angeboten. So gibt es beispielsweise Plüschtiere, welche ein musikalisches Instrument abspielen, ebenso wie Plüschtiere, die mit einer Decke versehen sind.

Welchen Sinn hat ein Kuscheltier

Plüschtiere werden von vielen Eltern als störend empfunden. Denn Kinder suchen sich häufig ein ganz spezielles Kuscheltier aus und nutzen dieses nicht nur zum Einschlafen, sondern das Kuscheltier wird zum Allzeitbegleiter. Dabei hat das Kuscheltier einen ganz besonderen Zweck. Experten haben herausgefunden, dass ein Kuscheltier das Sozialverhalten des Kindes beeinflusst.

Kinder fühlen sich mit einem Kuscheltier nicht alleine und haben gleichzeitig einen schützenden Partner an Ihrer Seite. Zusätzlich stärkt das Kuscheltier das Abnablungsverhalten des Kindes. Demnach ist es besonders sinnvoll, ein Kuscheltier zu verwenden. Dabei ist es ganz besonders wichtig, dass sich das Kind das Kuscheltier selber aussucht. Selbstverständlich sollten Eltern darauf achten, dass Babys nicht zu viele Plüschtiere erhalten. Dann ein ganzer Schrank voller Plüschtiere bringt wenig. 1 bis 2 sinnvoll genutzte Kuscheltiere sind hier wesentlich effizienter.

Welche Aufgabe hat ein Kuscheltier

Die erste Aufgabe des Kuscheltiers ist das Schmusen mit dem Kind. Darüber hinaus kann das Kuscheltier aber auch noch andere Anwendungsbereiche besitzen. Wie bereits erwähnt sind Kuscheltiere Begleiter und Freunde für Babys und dass über einen gewissen Zeitraum. Aus diesem Grund werden die Kuscheltiere überall mit hingenommen. Zusätzlich beziehen Babys Kuscheltiere gerne in ihr Spielverhalten mit ein.

Ist das Kuscheltier mit besonderen Funktionen, wie beispielsweise einem Nachtlicht, ausgestattet sorgt es gleichzeitig für eine Orientierung in der Dunkelheit. Durch diese Merkmale sind Kuscheltiere auch dazu in der Lage Kindern Angst zu nehmen und das Gefühl der Sicherheit zu vermitteln.

Was unterscheidet Kuscheltiere zu anderen Spielzeugen

Kuscheltiere können selbstverständlich als Spielzeug angesehen werden. Die meisten Babys nutzen das geliebte Kuscheltier jedoch nicht nur zum Spielen, sondern auch zum Kuscheln und zum Herumtragen. Es wird eine Zeit im Leben eines Kindes geben, wo das Kuscheltier selbst mit in die Badewanne muss. Ein Kuscheltier unterscheidet sich vor allem in seinen Materialien von anderen Spielzeugen. Ein Plüschtier besteht aus weichem Plüsch – Material und einem weichen Innenfutter. Dadurch kann es besonders gut geknuddelt werden.

Des Weiteren besitzt ein Kuscheltier nur selten scharfe Kanten beziehungsweise scharfe Ecken. Deswegen gibt es bereits spezielle Kuscheltiere für Babys.

Vorteile und Nachteile der Kuscheltiere

Natürlich hat ein Kuscheltier ebenso wie jedes andere Spielzeug Vorteile und Nachteile. Auch wenn die meisten Babys gar nicht genug von den weichen Plüschtieren bekommen können, gibt es irgendwann eine Obergrenze. Welche Vorteile und Nachteile die Tiere haben möchten wir Ihnen nachfolgend etwas näher erklären.

Pro
ermöglicht die erste Kommunikation und Vertrautheit
dient als Mutterersatz
dient als Lernhilfe
hilft Kindern selbstständig zu werden
Contra
das Reinigen der Kuscheltiere kann durchaus schwerfallen

Die beliebtesten Kuscheltiere von Kindern

Jedes Kind hat ein Kuscheltier, irgendwann wird dieses zum Lieblingskuscheltier. Warum Kinder sich auf ein ganz spezielles Kuscheltier fixieren, ist heute nicht bekannt. Häufig unterscheiden sich die ausgewählten Kuscheltiere nicht von anderen. Statistiken haben gezeigt, dass es einige ganz bestimmte Kuscheltiere gibt, welche Kinder ganz besonders gerne nutzen. Zu diesen Kuscheltieren gehören unter anderem

  • Hase
  • Giraffe
  • Maus
  • Elefant
  • Katze
  • Hund
  • Affe
  • Tiger
  • Löwe

Selbstverständlich gibt es noch andere Kuscheltierarten die Kinder bevorzugen. Doch die hier genannten sind die, die am häufigsten ausgesucht werden. Vor allem der Hase und die Katze werden immer beliebter.

Kuscheltiere mit besonderen Funktionen

Aktuell gibt es auf dem Markt eine reichhaltige Auswahl unterschiedlichster Kuscheltiere. Diese können mit verschiedenen Zusatzfunktionen ausgestattet werden. Was Kinderherzen höherschlagen lässt, sind Kuscheltiere, die mit Glupschaugen, Melodien, Licht oder mit Namen überzeugen können. Ganz besonders beliebt sind auch die sogenannten Sorgenfresser. Diese werden jedoch erst im fortlaufenden Entwicklungsstadium von Kindern bevorzugt. Ab einem Alter von 6 Jahren wünscht sich mittlerweile fast jedes Kind einen Sorgenfresser.

Ebenfalls sehr beliebt sind aktuell Plüschtieren mit besonders großen Augen als Ausstattungsmerkmal. In diesem Ausstattungsmerkmal hat das Unternehmen Yoohoo den Anteil am Hype. Denn das Unternehmen hat vor vielen Jahren die sogenannten „Glubschis“ auf den Markt gebracht. Diese Kuscheltiere sind mit besonders auffälligen, großen und glitzernden Augen versehen. Des Weiteren sind diese Plüschtiere mit sehr auffälligen Farben und Glitzerelementen bestückt. Gerade bei Mädchen kann man hier schnell ins Schwarze treffen.

Bei etwas jüngeren Kindern (1-3Jahre) sind vor allem Kuscheltiere, welche eine Melodie abspielen oder ein Licht wiedergeben sehr beliebt. Diese Kuscheltiere gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und sorgen dafür, dass Kinder keine Angst haben.

Was zeichnet ein besonders gutes Kuscheltier aus

Ein besonders gutes Kuscheltier zeichnet sich vor allem durch seine Robustheit aus. Die Materialien sollten gut verarbeitet sein und gleichzeitig eine hohe Stabilität aufweisen. Kinder werden das Plüschtier sicherlich über viele Jahre hinweg täglich nutzen. Hier ist es ganz besonders wichtig, dass die Kuscheltiere so verarbeitet sind, dass weder Löcher noch Risse im Obermaterial entstehen können. Sind Löcher oder Risse im Obermaterial vorhanden, können diese heute schnell genäht werden.

Zusätzlich zeichnet sich ein gutes Kuscheltier durch seine Weichheit aus. Die Kuscheltiere sollten selbstverständlich mit einem weichen Obermaterial und einer weichen Füllung versehen sein.

Kaufkriterien für das passende Kuscheltier

Eltern, die ihrem Baby oder ihrem Kind ein Kuscheltier kaufen möchten, sollten selbstverständlich auf einige besondere Kriterien achten. Diese beziehen sich bei einem Kuscheltier vor allem auf das Material und die Größe.

Materialverarbeitung

Ursprünglich wurden Kuscheltiere aus Holz und Stroh hergestellt. Die meisten heute hergestellten Kuscheltiere besitzen ein Obermaterial, welches aus Plüsch gefertigt ist und eine Polyesterfüllung besitzt. Sogenannte Bio- Kuscheltiere werden hingegen aus Wolle oder Baumwolle gefertigt.

Bei der Auswahl ist es ganz besonders wichtig darauf zu achten, dass die Kuscheltiere ohne Schadstoffe hergestellt wurden. Ein schadstofffreies Kuscheltier kann an den Gütesiegeln erkannt werden. Zusätzlich sollte auch der Geruch des Kuscheltiers berücksichtigt werden. Riecht ein Kuscheltier stark unangenehm, sollten Sie als Eltern in die Finger davon lassen.

Größe und Gewicht

Die Kuscheltiere gibt es heute in zahlreichen unterschiedlichen Größenordnungen. Vom Schlüsselanhänger bis zum lebensgroßen Plüschteddy finden Eltern alles. Zu berücksichtigen ist jedoch das ein Baby möglichst nicht mit einem zu großen Kuscheltier kuscheln sollte. Das Kuscheltier sollte von der Größe her immer an das Kind angepasst werden. Trotzdem sollte bedacht werden, dass auch ein zu großer Teddy manchmal hilfreich sein kann. Denn dieser könnte beispielsweise in der Kinderzimmerecke warten und sich gut als Einschlafhilfe machen.

Beliebte Marken

Zu den beliebtesten Marken gehören unter anderem:

  • Nici
  • Disney
  • Simba
  • Wagner
  • Sterntaler
  • Steiff
  • Lashuma
  • Schenker

Pflege und Reinigungstipps für das persönliche Kuscheltier

Die Pflege und die Reinigung des persönlichen Kinderkuscheltiers ist selbstverständlich ganz besonders wichtig. Denn das Kuscheltier wird überall mit herumgetragen und auch über die Nacht mit zum Kuscheln verwendet. Deswegen sollte eine spezielle Hygiene berücksichtigt werden. Die meisten Kinder haben Angst, wenn das eigene Kuscheltier in die Waschmaschine muss. Deswegen sollten Sie versuchen das Kuscheltier so diskret wie möglich zu waschen. Die meisten Plüschtiere besitzen ein Etikett mit Waschhinweise, welche Sie möglichst berücksichtigen sollten. Sollte dieses Etikett nicht vorhanden sein, empfehlen wir Ihnen das Kuscheltier mit der Handwäsche besonders schonend zu reinigen. Sollte die Handwäsche nicht möglich sein, sollte das Kuscheltier mit 30 Grad gewaschen werden.

Die besonderen Kuscheltiere mit Namensgebung

Plüschtiere gibt es in reichlicher Auswahl auf dem Markt. Es gibt jedoch auch ganz besondere Plüschtiere mit Namensgebung, welche sehr gut als Geschenk geeignet sind. Gerade zur Geburt sind Teddybären oder auch andere Kuscheltiere mit Namens- T-Shirts oder eingestickten Namen besonders beliebt.

Dieses besondere Geschenk können Eltern oder auch Großeltern im Internet bestellen und mit einem individuellen Namen des Kindes versehen. Dadurch ergibt sich ein Kuscheltier, welches eine ganz besondere Persönlichkeit erhält.

Der Sorgenfresser als Kuscheltier für alle Sorgen

Den sogenannten Sorgenfresser haben wir bereits etwas weiter oben angesprochen. Er wird besonders gerne von Kindern, welche gerade in die Schule gekommen sind, verwendet. Der Sorgenfresser stellt ein ganz besonderes Kuscheltier dar, denn er ist am Mundbereich mit einem Reißverschluss versehen, um dort alle Sorgen, die ein Kind haben könnte aufzubewahren.

Der Name Sorgenfresser ergibt sich durch seine Eigenschaft die Sorgen der Kinder aufzufressen. Zu bekommen sind die Sorgenfresser mittlerweile in zahlreichen Größen und auch farblichen Unterschieden. Besonders bemerkenswert ist, dass es sich hierbei nicht um den klassischen Teddybären handelt, sondern um eine Art kleines Monster mit einem besonders freundlichen Gesicht. Sollte ein Kind Sorgen haben, kann es diese auf einen Zettel schreiben und einfach in den Mund des Sorgenfressers stecken und den Reißverschluss zuziehen. Schon sind alle Sorgen vergessen.

Preise für die unterschiedlichen Plüschtiere

Die Preise für die unterschiedlichen Plüschtiere können sich natürlich sehr stark unterscheiden. Eltern haben hier eine reichhaltige Auswahl. Die meisten Kuscheltiere, welche in einem mittelgroßen Umfang zu bekommen sind, liegen in einem preislichen Umfang von 10 € bis 25 €. Je größer die Plüschtiere werden, desto hochpreisiger werden die Neuerrungenschaften selbstverständlich auch.

Fazit

Plüschtiere gibt es in zahlreichen Größen, Farben und Formen. Kinder können hier selbstverständlich nur sehr schwer eine Entscheidung treffen. Doch irgendwann fällt die Entscheidung auf ein ganz bestimmtes Kuscheltier. Eltern sollten diesem Verlangen nach gehen. Denn Plüschtiere beeinflussen das soziale Verhalten der Kinder. Selbstverständlich sollte bei der Kuscheltierauswahl einiges berücksichtigt werden. Nicht nur die Materialien sollten gut beobachtet werden, sondern auch wie das Kuscheltier verarbeitet ist. Zusätzlich sollte das Kuscheltier bei der Auswahl so gewählt werden, dass es auch einen Gang in der Waschmaschine gut übersteht.

Die neuesten Beiträge

Aug. 2 2021
Nintendo Switch, Miitopia, Review

„Miitopia“ ist definitiv für alle Nintendo-Liebhaber kein Fremdwort und hat bereits quasi zuvor nach einer Zugabe geschrien und im Mai…

Weiter lesen
Jul. 16 2021
Spin Master, Monster Jam – Megalodon Storm Amphibienfahrzeug

Wer meinem Blog schon etwas länger verfolgt, der weiß wie es um meinen Sohn steht! Mein Sohn ist wohl der…

Weiter lesen
Jul. 6 2021
Vtech, Glamour Girl XL Laptop E/R, Review

Leute, es ist so weit, nach diesen Sommerferien kommt mein Mädchen in die Schule… Wahnsinn, wenn ich daran denke, dass…

Weiter lesen
Jul. 2 2021
Stillkissen – Unterstützung in Schwangerschaft und Stillzeit

Fertigt ihr eine Liste zu den Dingen an, die ihr während der Schwangerschaft und nach der Geburt braucht, darf das…

Weiter lesen
Jul. 1 2021
Miweba MSpa Whirlpool 2021 Urban Aurora U-AU061, Review

Gerade zur heutigen Zeit gönnt man sich gerne etwas Schönes für zu Hause und gerade jetzt zu Beginn des Sommers…

Weiter lesen
Jun. 8 2021
Amazon Fire HD10 Kids pro und die neue Generation, Review

Nun ist es endlich soweit! Amazon hat endlich das langersehnte neue Fire HD10 Kids auf den Markt gebracht und nicht…

Weiter lesen
May. 26 2021
BRIO World Eisenbahn Spielmatte und nordische Waldtiere Set

Zwei Neuheiten der BRIO World, die sich fantastisch miteinander kombinieren lassen sind wohl die neue Spielmatte von Brio mit dem…

Weiter lesen
May. 15 2021
Unterstützungsangebote für Schwangerschaft und Geburt – Orientierung zur Recherche

Während der Schwangerschaft und nach der Geburt kreisen die Gedanken in erster Linie um die Gesundheit des Babys. Zahlreiche Fragen…

Weiter lesen
May. 10 2021
BIG-Power-Worker Maxi Loader

Welch ein Spaß mein Sohn mit dem BIG-Power-Worker Maxi Loader doch hat! Woher kommt es eigentlich, dass gerade Jungs so…

Weiter lesen