MENUMENU

Kinderkoffer

Inhaltsverzeichnis
Kinderkoffer sollten aus einem robusten und sehr stabilen Material bestehen.
Am sinnvollsten sind Materialien die ein geringes Eigengewicht besitzen und somit leicht von Kindern gehandhabt werden können.
Kinderkoffer gibt es als Trolley oder als Tragekoffer.

Wozu brauchen Kinder einen Koffer?

Sollten Sie als Eltern sich nun fragen, warum Ihr Kind einen Koffer benötigt, dann haben Sie sicherlich bereits die Diskussion mit Ihrem Kind durch. Normalerweise reicht es in den ersten Lebensmonaten aus die Kleidungsstücke sowie die anderen Utensilien vom Kind im eigenen Koffer zu verstauen. Doch wie sieht es aus, wenn das Kind größer wird? Je größer ein Kind wird desto mehr Utensilien und Kleidungsstücke müssen selbstverständlich zur Reise mitgenommen werden. Hier kann es ganz praktisch sein, wenn Kinder ihren eigenen Koffer haben. Der eigene Kinderkoffer kann viele Vorteile aufzeigen. Zum einen ermöglicht er es dem Kind die eigenen Kleidungsstücke zusammenzupacken und somit nicht nur Verantwortungsbewusstsein zu zeigen, sondern auch Organisationstalent. Zum anderen kann mit einem Kinderkoffer die Vorfreude zur Reise noch gesteigert werden.

Tipp: Was viele Eltern bei der Anschaffung eines Kinderkoffers nicht bedenken ist, dass es sich hierbei um ein perfektes Geburtstags- oder Weihnachtsgeschenk handeln kann. Kinder die oft mit Eltern in den Urlaub fliegen oder oftmals Urlaub bei Oma Opa machen wünschen sich zu gegebener Zeit einen eigenen Koffer. Dieser Koffer kann unter Umständen als Weihnachtsgeschenk oder auch als Geburtstagsgeschenk eingeplant werden.

Ab wann ist ein Kinderkoffer sinnvoll?

Sollten Sie als Eltern sich dazu entschieden haben nachzugeben und einen Kinderkoffer zu kaufen ist der richtige Zeitpunkt wichtig. Natürlich ist es sinnlos, einem Baby einen Kinderkoffer zu kaufen. Denn in dieser Altersstufe können die Kinder am wenigsten mit einem Koffer anfangen. Doch sobald das Kind in den Kindergarten geht, ist der ideale Zeitpunkt gekommen, um über einen solchen Koffer nachzudenken. Empfohlen wird Kindern erst einen Kinderkoffer zu kaufen, wenn sie im Alter von vier Jahren sind. In diesem Alter können Kinder sicher laufen und gegebenenfalls auch den eigenen Koffer hinter sich herziehen.

Diese Eigenschaften sollte ein Kinderkoffer aufweisen

Selbstverständlich sollte der perfekte Kinderkoffer einige Eigenschaften aufweisen. Diese sind unabhängig von den Kaufentscheidungen zu betrachten. Zu den wichtigsten Eigenschaften gehören:

  • Robustheit
  • Stabilität
  • Ausstattung mit Rollen
  • leichtes Gewicht
  • viel Stauraum

Natürlich sind das nur einige Eigenschaften, die ein Kinderkoffer unbedingt aufweisen sollte. Gerade die Robustheit und die Stabilität sowie die Ausstattung mit Rollen sollten grundsätzlich beachtet werden. Zudem ist auch die Ausstattung mit viel Stauraum sowie das leichte Gewicht durch die verarbeiteten Materialien zu berücksichtigen. Nur mit diesen Eigenschaften lässt sich der Koffer umfassend von einem Kind nutzen.

Viele Modelle, viel Auswahl

Wer sich als Elternteil bereits mit dem Thema Kinderkoffer befasst hat, wird festgestellt haben, dass die Auswahl nahezu riesig ist. Mittlerweile haben sich jedoch die Trolleys durchgesetzt. Ein Trolley hat vor allem den Vorteil, dass es sich hierbei um einen Kinderkoffer handelt, der auf Rollen steht und mit einem Handgriff hinter dem Kind hinterher gezogen werden kann. Das System, welches dafür verwendet wird, ist das Gleiche wie bei einem Erwachsenenkoffer. Lediglich in der Größe als auch im Stauraum unterscheiden sich beide Koffermodelle.

Zu den einzelnen Arten der Trolleys werden wir später noch einmal zurückgreifen. Doch nicht die unterschiedlichen Modelle sind hier häufig das Problem, sondern die Ausführungen. Kinderkoffer sind prinzipiell bunt und haben oftmals schöne Motive. Sehr aktuell sind vor allem Koffer mit Disney-Figuren, Star Wars oder Cars. Im Gegensatz zu den Erwachsenenkoffern sollen Kinderkoffer auffallen. Und das tun auch die meisten Modelle. Neben der Biene Maja oder dem Käfer können selbst Actionfiguren die Koffer mittlerweile zieren.

Kind bei der Auswahl einbeziehen

Beim Kauf der Kinderkoffer ist es ganz besonders wichtig, das Kind auf jede Art mit einzubeziehen. Denn der Koffer soll vom Kind gut angenommen werden. Das geht jedoch nur, wenn Design und Ausführung aufeinander abgestimmt werden. Deswegen raten wir Eltern, die Kinder bei der Kofferauswahl mit einzubeziehen.

Die unterschiedlichen Trolley- Arten

Die meisten Kinderkoffer sind heute nur noch in Trolley-Form zu bekommen, da sie wesentlich mehr Platz im Inneren bieten und eine optimale Handhabung für das Kind gewährleisten können. Nun gibt es jedoch unterschiedliche Trolley – Arten, welche wir in diesem Abschnitt näher erklären wollen.

Hier noch einige Infos zu dem klassischen Modell. Der Trolley ist ein Koffer, welcher auf Rollen gebettet ist und mit einem Tragegriff oder einem Gurt hinter dem Kind hinterher gezogen werden kann. Die normalen Trolleys so wie alle anderen Trolley – Modelle sind heute in unterschiedlichen Modellvarianten zu bekommen. Die Maße eines Trolleys liegen bei 40 X30 X 20 cm. Die Rollen, welche bei allen Trolleys verarbeitet werden, bestehen heute hauptsächlich aus Hartplastik. Weitere Trolley Arten sind:

Hartschalentrolley

Der Hartschalentrolley kann vor allem mit seiner Stabilität überzeugen. Dieser Trolley besitzt eine harte Außenschale, welche häufig aus Kunststoff, genauer genommen aus Polycarbonat, gefertigt wurde. Durch diese harte Außenschale übersteht er durchaus kleiner Unfälle. Zerbrechliche Gegenstände werden durch die Hartschale von außen gut geschützt. Zusätzlich hat der Hartschalentrolley den Vorteil, dass auch bei Regenwetter die Kleidung von innen gut geschützt ist.

Softtrolley

Der sogenannte Softtrolley hat keine harte Außenschale. Diese Trolley- Art hat ein synthetisches Außenmaterial, welches von vielen Herstellern bereits imprägniert wurde. Das Außenmaterial besteht aus Polyester oder Nylon. So kann auch dieses Trolley durchaus Feuchtigkeit abhalten. Als weiterer Vorteil lässt sich anführen, dass die Materialien eine leichte Reinigung vorziehen. Bei dieser Trolley -Art ist jedoch zu berücksichtigen, dass vor allem zerbrechliche Gegenstände bei einem Sturz nur bedingt geschützt werden können.

Die Vorteile und Nachteile des Kindertrolley

Die einzelnen Arten mit spezifischen Merkmalen und Vorteilen haben wir bereits kurz erwähnt. Nur wollen wir auf die eigentlichen Vorteile eines Kinderkoffers beziehungsweise eines Trolleys eingehen.

Pro
Kind lernt Verantwortung
Kinder lernen Organisation
Kinder müssen die eigenen Lasten nicht tragen
Eltern haben kein Platzproblem mehr
Contra
viel Auswahl
Anschaffungspreise

Der Kinderkoffer wird von vielen Kindern gewünscht, um selber die eigenen Kleidungsstücke beziehungsweise Utensilien tragen zu können. Dieses Verhalten entwickelt sich durch den Wunsch der Selbstständigkeit. Irgendwann treten Kinder an diesem Punkt und möchten gerne selber für sich verantwortlich sein. Das Kinder dafür einen Trolley bekommen hat medizinische Hintergründe. Denn durch das Hinterherziehen der Koffer werden Haltungsschäden und Schäden am Skelett vorgebeugt. Dadurch ist der Trolley in seiner Bauweise wesentlich sinnvoller als ein normaler Kinderkoffer.

Deswegen sollten Eltern unbedingt darauf achten, dass der Trolley Räder und einen Griff besitzt. Denn auch wenn die Kinder meistens nur sehr wenige Kleidungsstücke einpacken, können diese bei einer falschen Transportmöglichkeit Haltungsschäden begünstigen.

Kinderkoffer – was beim Kauf beachtet werden sollte

Auch wenn die Auswahl an Kinderkoffern groß ist, sollten Eltern auf einige Bereiche besonders achten. Auf diese Kriterien ist demnach Rücksicht zu nehmen:

Gewicht

Das Eigengewicht des Koffers ist selbstverständlich bei Kindern besonders wichtig. Bei Erwachsenen wird hier wenig darauf geachtet, denn hier zählt vor allem das Fassungsvolumen. Wichtig ist, dass ein leerer Koffer gerade bei Kleinkindern nicht mehr als 0,5 kg wiegt.

Rollen am Trolley

Sollten Sie sich für einen Trolley entscheiden, ist es ganz besonders wichtig, auf die Rollen zu achten. Hier ist darauf Rücksicht zu nehmen, dass die kleinen Reifen nicht zu viel Spielraum besitzen und über einen guten Ablauf verfügen. Bei kleineren Kindern ist es wichtig, auf Rollen zu achten, die nicht unbedingt aus Hartplastik bestehen. Denn durch die Unachtsamkeit des Hinterherziehens kann es schnell passieren, dass die kleinen Hartplastikrollen abbrechen. Bei Reisekoffern für Kinder gibt es unter anderem auch Rollen aus weichem Kunststoff.

Material

Das Material ist selbstverständlich bei der Auswahl besonders zu berücksichtigen. Hier kommt es ganz auf dem Verwendungszweck an. Soll der Kinderkoffer lediglich dafür verwendet werden um zu Oma und Opa zu reisen oder mit den Eltern das nächste Hotel anzusteuern reicht häufig auch einen Trolley mit Weichschale. Wird der Kinderkoffer zu Klassenfahrten oder zu größeren Ausflügen mitgenommen, sollten vor allem Hartschalen verwendet werden.

Der Reisekoffer mit Sitz

An dieser Stelle möchten wir auf einen ganz besonderen Reisekoffer eingehen. Denn es gibt für Kleinkinder den praktischen Kinderkoffer mit Sitz für unterwegs. Diese Trolleys sind mit einer Hartschale versehen und besitzen eine sogenannte praktische Sitzfunktion. Diese Funktion ergibt sich im geschlossenen Zustand und ermöglicht es dem Kind sich auch unterwegs seinen eigenen Platz zu sichern. Dank angebrachter Griffe, welche sonst am Koffer gar nicht auffallen, bekommt das Kind auch beim Sitzen einen guten Halt. Und selbst die Fortbewegung ist bei diesem Koffer mit ganz besonderen Funktionen ausgestattet. Denn die Kinder können den Koffer wie ein Bobby-Car verwenden. Das Kind stößt sich mit dem Koffer im Sitzen mit den Beinen ab und rollt so einige Meter weit. Somit macht das Transportieren des eigenen Koffers gleich viel mehr Spaß.

Diese besonderen Koffer gibt es in zahlreichen unterschiedlichen Variationen. Hergestellt werden sie aus Polycarbonat, besitzen einen großen Innenraum und sind im Eigengewicht sehr leicht. Das optische Design dieser Koffer ähnelt Tieren beziehungsweise anderen lustigen Figuren.

Die Alternative zum Koffer

Es gibt noch eine weitere Alternative, die gegenüber dem typischen Trolley genutzt werden kann. Hierbei handelt es sich um einen Kinderrucksack, welcher in vielen lustigen Formen und Figuren erscheinen kann und trotzdem mit einer Trolleyfunktion ausgestattet ist. Der Kinderkoffer besitzt eine rucksackähnliche Form und kann dank Rollen und Zugband hinter dem Kind hinterher gezogen werden.
5. Der Preis für den Kinderkoffer

Der Preis für Kinderkoffer kann sich sehr unterschiedlich gestalten. Denn es gibt durchaus sehr hochwertige und stylische Kinderkoffer, welche mit einem Preis von rund 50 € auf dem Markt zu bekommen sind. Andere Koffer hingegen, welche ebenfalls sehr hochwertig und flexibel genutzt werden können, bieten Preise zwischen 20€ und 60€.

Fazit

Kinderkoffer gibt es in einer reichhaltigen Auswahl. Eltern haben die Möglichkeit diese extravaganten hier aufgezählten Koffer zu verwenden oder einfach einen Trolley für Kinder zu besorgen. Die Trolleys sind mittlerweile die beliebtesten Kinderkoffer, die es auf dem Markt gibt. Denn sie ermöglichen den einfachen Transport der eigenen Kleidungsstücke. Beim Kauf ist auf die Größe, sowie die Rollfunktion und die Materialverarbeitung geachtet werden. Grundsätzlich sollten Eltern nicht nur auf die hier angeführten Ratschläge achten, sondern auch darauf, dass dem Kind der Trolley beziehungsweise der Reisekoffer gefällt.

Die neusten Koffermodelle besitzen nicht nur Disneyfiguren, sondern auch die neusten Helden von Star Wars. Der Kinderkoffer sollte immer vor dem Rucksack oder der Tasche in Betracht gezogen werden.

Die neuesten Beiträge

Nov. 12 2018
Kinderradiosender – Welche gibt es?

  Radio speziell für Kinder – ja, so etwas gibt es. Im deutschsprachigen Raum habt Ihr die Auswahl zwischen mehreren…

Weiter lesen
Nov. 12 2018
Sebra – leichte Babydecke aus Musselin, 85 cm x 85 cm, Nebelblau, Artikelnr. 4001105

  Für Moms.de habe ich von der dänischen Marke Sebra die leichte Babydecke aus Musselin getestet. Bereits beim Auspacken fällt…

Weiter lesen
Nov. 12 2018
Amazon Angebote des Tages – 12.11.2018

Juhuuu, es geht wieder los, der Countdown zur „Cyber-Monday-Week“ hat begonnen. Und Amazon überrascht uns schon jetzt mit tollen Angeboten!…

Weiter lesen
Nov. 9 2018
Baby Design Wiesbaden – mein Besuch

Baby Design Wiesbaden von Karolina wie ich Euch bereits neulich über Facebook und Instagram berichtet habe, hatte ich das Vergnügen…

Weiter lesen
Nov. 8 2018
Maxi Cosi – Wir stellen vor!

Maxi-Cosi – der perfekte Begleiter für Eltern und Kind Ihr selbst wisst nur zu gut, was es heißt, Eltern zu…

Weiter lesen
Nov. 8 2018
Schwimmabzeichen – Alle im Überblick

  Schon die Kleinen beginnen früh mit dem Schwimmunterricht. Für jedes Kind ist das Schwimmen nicht nur lebenswichtig, sondern bereitet…

Weiter lesen
Nov. 6 2018
Hudora – Wir stellen vor

1. Summary Der Markenhersteller Hudora weiß genau, welche Spiel- und Sportgeräte Kinder und Eltern gleichermaßen begeistern. Vor allem für gemeinsamen…

Weiter lesen
Nov. 6 2018
WOWOW Sicherheitswesten für Jungs, Mädchen und Frauen, Produktvorstellung

Passend zur dunklen Jahreszeit hat mich ein Paket von WOWOW erreicht! WOWOW stellt seit 2004 erfolgreich Reflektionskleidung her und das…

Weiter lesen
Nov. 5 2018
Einschlafgeschichten – Die Top 10 für Kinder

Einschlafgeschichten sind eine wunderbare Hilfe, um am Abend zur Ruhe zu kommen. Es macht zwar anfangs etwas Mühe, aber wenn…

Weiter lesen