Hoch

Reiseapotheke für Kinder

Nadine Scheiner
05 Mrz 2020
Mögen 0
Nicht mögen 0

Bald ist es schon wieder soweit und die Reisezeit beginnt – damit natürlich auch die Checklisten-Zeit! Ein absolut wichtiges und für mich ein Thema der höchsten Priorität ist hierbei die Reiseapotheke für Kinder!

Warum?

Gerade im Urlaub ggf. noch in einem Land dessen Sprache man nicht spricht ist man schnell aufgeschmissen und versucht bestenfalls Ärzte bzw. Krankenhäuser zu vermeiden! Meistens hilft da schon das Vorausdenken!

shutterstock_1524110297

Was gehört für mich zur Reiseapotheke für Kinder?

Ich denke man sollte da ganz diplomatisch vorgehen und sich selbst fragen wann ein Arztbesuch mit meinem Kind im Urlaub notwendig ist und was man selbst in den Griff kriegen kann!

Dinge die in jeder Reiseapotheke für Kinder enthalten sein sollten:

  • Fieberthermometer
  • Arnika (als Globulis oder als Gel)
  • Pinzette
  • Pflaster in verschiedenen Größen, auch gerne selbsthaftende, sterile Kompressen (auch gerne Wasserklebende Pflaster)
  • Wundheilcreme
  • Augentropfen (auch homöopathische)
  • Desinfektionsspray
  • Fiebersaft oder Fieberzäpfchen
  • Elektrolyte Präparate bei Durchfall (dauert dieser jedoch an bzw. bekommt das Kind Fieber oder gar einen blutigen Stuhlgang bitte den heimischen Kinderarzt kontaktieren oder bei einem Arzt Inlandes vorstellen)
  • Nasenspray
  • Hustensaft
  • Ausreichend Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor!
  • Aloe Vera wenn die Haut gerötet ist
  • Insektenschutzspray

 

Generell ist die Reiseapotheke für Kinder auch etwas abhängig davon wo man hinreist! Ist es ein Tropen-Gebiet würde ich raten die Reiseapotheke auch nochmals mit dem Kinderarzt durchzugehen, um Eventualitäten abzuklären!

 

Die Balearen und das Mittelmeer sind bekannt dafür, dass sich dort mal Feuerquallen blicken lassen. Hierfür sind jedoch, denke ich, die Apotheken vor Ort besser ausgestattet als die unsere! Auch sind in den südlichen Ländern oft „Läuse“ eher verbreitet als bei uns. Falls ihr Euch da nicht auf die heimischen Produkte beziehen wollt, nehmt vorsichtshalber etwas aus Deutschland mit – aber hier ist wieder mein Tipp: Es ist nicht notwendig und die Apotheken vor Ort sind bestens ausgestattet!

Es gibt Kinder die stark zur Reiseübellkeit neigen – auch dies würde ich nochmals mit dem Kinderarzt besprechen!

Mit Kindern muss man im Urlaub auf alles vorbereitet sein auch wenn meistens alles in Ordnung ist! Dennoch ist eine gut organisierte Reiseapotheke ein beruhigender Begleiter in jedem Urlaub!

Teilen:

Kommentar schreiben

Teilen: