Elektroauto Kinder

Modell
Bestseller
RIRICAR Elektro Spielzeugauto
Crooza Roadster Kinderauto
GT Raptor Kinderauto
Kinder Elektroauto Buggy
unsere Empfehlung
Actionbikes Motors Kinder Elektroauto VW Bus Bulli
Abbildung
vidaXL Kinderauto Elektroauto Kinderfahrzeug Kinder Fahrzeug 2-Sitzer Armeegrün
Roadster mit 2x Motoren mp3 LED Elektro Kinderauto Kinder Auto Elektroauto Elektrofahrzeug (schwarz)
GT Raptor Cabriolet Elektro Kinderauto Ride-On 12V - 2X Motoren (Blau)
Kinder Elektroauto Buggy XMX603 Allrad 4x4 35 Watt Motoren mit Ledersitz Kinderauto Elektro Auto in vielen Farben (Schwarz)
Actionbikes Motors Kinder Elektroauto VW Bus Bulli T1 Samba Camper Kinderauto Elektro Auto lizenziert 35 Watt Motoren 2 Personen in vielen Farben (Weiß/Rot)
moms.de Vergleichsergebnis
1,2
1,4
1,3
1,8
1,4
Kundenwertung bei Amazon
Verarbeitung
8
7
8
6
8
Geeignet für
Inkl. Ladegerät
Modell
Armeetruck
Roadster
Ford Mustang GT
Strandbuggy
VW Bus
Hupe
Türen zum Öffnen
Motorgeräusch
Abmessung
110 x 77 x 78 cm
101 x 53 x 43,5 cm
110 x 62 x 45 cm
240cm x 240cm
130 x 83 x 63 cm
Gewicht
20,5 kg
10 Kg
K.A. von Hersteller
31,3 Kg
31 Kg
Vorteile
Batterie: 2 x 6V / 10Ah
High-Low-Speed-Umschalter
Mit zwei Motoren
Zwei Vorwärtsgänge
Gefederte Räder
Soft Sitzeinlage
Aux-Anschluss
Bremsautomatik
mit Fernbedienung
viele Audiofunktionen
Preis
203,99 EUR
ab 119,90 EUR
149,90 EUR
ab 452,80 EUR
ab 369,90 EUR
Bestseller
Modell
RIRICAR Elektro Spielzeugauto
Abbildung
vidaXL Kinderauto Elektroauto Kinderfahrzeug Kinder Fahrzeug 2-Sitzer Armeegrün
moms.de Vergleichsergebnis
1,2
Kundenwertung bei Amazon
Verarbeitung
8
Geeignet für
Inkl. Ladegerät
Modell
Armeetruck
Hupe
Türen zum Öffnen
Motorgeräusch
Abmessung
110 x 77 x 78 cm
Gewicht
20,5 kg
Vorteile
Batterie: 2 x 6V / 10Ah
High-Low-Speed-Umschalter
Preis
203,99 EUR
Zum Angebot
Modell
Crooza Roadster Kinderauto
Abbildung
Roadster mit 2x Motoren mp3 LED Elektro Kinderauto Kinder Auto Elektroauto Elektrofahrzeug (schwarz)
moms.de Vergleichsergebnis
1,4
Kundenwertung bei Amazon
Verarbeitung
7
Geeignet für
Inkl. Ladegerät
Modell
Roadster
Hupe
Türen zum Öffnen
Motorgeräusch
Abmessung
101 x 53 x 43,5 cm
Gewicht
10 Kg
Vorteile
Mit zwei Motoren
Zwei Vorwärtsgänge
Preis
ab 119,90 EUR
Zum Angebot
Modell
GT Raptor Kinderauto
Abbildung
GT Raptor Cabriolet Elektro Kinderauto Ride-On 12V - 2X Motoren (Blau)
moms.de Vergleichsergebnis
1,3
Kundenwertung bei Amazon
Verarbeitung
8
Geeignet für
Inkl. Ladegerät
Modell
Ford Mustang GT
Hupe
Türen zum Öffnen
Motorgeräusch
Abmessung
110 x 62 x 45 cm
Gewicht
K.A. von Hersteller
Vorteile
Gefederte Räder
Soft Sitzeinlage
Preis
149,90 EUR
Zum Angebot
Modell
Kinder Elektroauto Buggy
Abbildung
Kinder Elektroauto Buggy XMX603 Allrad 4x4 35 Watt Motoren mit Ledersitz Kinderauto Elektro Auto in vielen Farben (Schwarz)
moms.de Vergleichsergebnis
1,8
Kundenwertung bei Amazon
Verarbeitung
6
Geeignet für
Inkl. Ladegerät
Modell
Strandbuggy
Hupe
Türen zum Öffnen
Motorgeräusch
Abmessung
240cm x 240cm
Gewicht
31,3 Kg
Vorteile
Aux-Anschluss
Bremsautomatik
Preis
ab 452,80 EUR
Zum Angebot
unsere Empfehlung
Modell
Actionbikes Motors Kinder Elektroauto VW Bus Bulli
Abbildung
Actionbikes Motors Kinder Elektroauto VW Bus Bulli T1 Samba Camper Kinderauto Elektro Auto lizenziert 35 Watt Motoren 2 Personen in vielen Farben (Weiß/Rot)
moms.de Vergleichsergebnis
1,4
Kundenwertung bei Amazon
Verarbeitung
8
Geeignet für
Inkl. Ladegerät
Modell
VW Bus
Hupe
Türen zum Öffnen
Motorgeräusch
Abmessung
130 x 83 x 63 cm
Gewicht
31 Kg
Vorteile
mit Fernbedienung
viele Audiofunktionen
Preis
ab 369,90 EUR
Zum Angebot
Inhaltsverzeichnis
die meisten Elektroautos werden mit 2 Motoren betrieben und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit zwischen 4 und 8 km/h
es gibt verschiedenste Modelle, die detailgetreu verarbeitet sind und den Kindern damit größtmögliche Echtheit suggerieren
zwar fürchten sich viele Eltern vor dem Zusammenbau der Gefährten, doch die zu erledigenden Montagearbeiten sind in den meisten Fällen schnell und ohne komplizierte Zwischenfälle geschafft

Was zeichnet ein Elektro Kinderauto aus?

Kinder mögen Spielzeug, vor allem dann, wenn es groß ist und besondere Funktionen bietet. Genau diesen Kriterien werden Elektro Kinderautos gerecht. Es handelt sich um Modellautos, die Originalen nachempfunden und an die Größe von Kindern angepasst sind. Sie bekommen damit die tolle Chance, selbst in einem Fahrzeug zu sitzen und ganz eigenhändig zu lenken. Zudem bieten Elektroautos einen klaren Vorteil gegenüber klassischen Tretmodellen: Sie werden mit Strom betrieben und nicht etwa mit Körperkraft. Dadurch kommt umso mehr das Gefühl zustande, in einem richtigen Fahrzeug zu sitzen. Natürlich verfügen sie weiterhin über alle nötigen Details, um authentisch zu erscheinen.

Welche Modelle gibt es?

Einer der großen Vorteile von Elektro Kinderautos ist der, dass die Auswahl schier unerschöpflich ist. Man hat also die Möglichkeit, seinen Kindern verschiedenste Modelle zu bieten. Ganz egal, ob sie lieber Traktoren, Sportautos oder Oldtimer mögen.

Produkt

 

Bewertung

 

Aufbau/Ausstattung

 

Leistung/Bedienung

 

John Deere Ground Force

 

8.8 Punkte

 

Dieses Modell eignet sich für alle Liebhaber von Traktoren. Es handelt sich tatsächlich um einen Nachbau der Landmaschine John Deere in einem Maßstab von 1:4. Geliefert wird das Modell teilweise vormontiert, sodass nur noch Radio, Verkleidung, Lenkrad und Sitz angebracht werden müssen. Viel mehr als 75 Minuten nimmt das normalerweise nicht in Anspruch. Was bei der Ausstattung auffällt, ist der einachsige Anhänger, welcher über eine Anhängerkupplung mit dem Traktor in Verbindung steht. Dieser Anhänger verträgt sogar eine zusätzliche Ladung von 10 Kilogramm. Wer also einen Ausflug ins Gelände plant, kann getrost eine Ladung Holz mitnehmen. Weiterhin verfügt der Traktor über einen verstellbaren Sitz und zwei bewegliche Armlehnen, wodurch das Fahren sehr komfortabel wird. Der Clou am eingebauten Radio ist außerdem, dass es echte Radiosender empfängt.

 

Beim Ground Force Traktor handelt es sich um ein wahres Kraftpaket, da er von zwei 12-Volt-Motoren angetrieben wird. Beide sitzen an der Hinterachse. Insgesamt bietet der Motor 330 Watt und verhilft damit dem Elektroauto zu der Höchstgeschwindigkeit von 8 km/h. Diese hohe Leistung ist notwendig, damit sich der Traktor auf schwierigem Geländer bewegen kann. Auch die Bedienung dieses Modells ist recht einfach. Das Radio stellt man ganz intuitiv ein, ebenso die Gangwahl. Insgesamt gibt es 3 Gänge, wobei 2 Vorwärtsgänge sind. Für das Rückwärtsfahren stellt man den Schalter auf R und hält ihn zusätzlich fest. Bremsen tut das Fahrzeug automatisch, indem man den Fuß vom Gaspedal nimmt.

 

Mercedes SLS AMG

 

8.6 Punkte

 

Das Mercedes Kinderauto wird größtenteils vormontiert geliefert. Selbstständig müssen nur noch die Reifen, die Radkappen, die Außenspiegel und das Lenkrad angebracht werden. Auch die Verkabelung des Akkus geschieht manuell. Dadurch, dass das Fahrzeug über eine originale Mercedes-Lizenz verfügt, ist er mit allerlei Details ausgestattet. Auch die Karosserie sieht dem großen Bruder SLS AMG sehr ähnlich, was bereits am Chrom-Look der Felgen deutlich wird.

 

Damit sich das Fahrzeug bewegen kann, wird es an der Hinterachse von zwei 6-Volt-Motoren angetrieben. Gespeist werden sie aus einem 7-Ampere-Stunden-Akku. Zudem verfügt der Wagen über Gummireifen, wodurch noch mehr Leistung auf der Straße umgesetzt werden kann. Die Höchstgeschwindigkeit beträgt dabei 5 km/h. Dadurch, dass das Cockpit sehr übersichtlich gestaltet ist, fällt auch die Bedienung einfach aus. Alle Hebel und Schalter sind leicht zu erreichen. Der Schalthebel bietet sowohl Vorwärts- als auch Rückwärtsgang. Mithilfe des Multifunktionslenkrads können Licht und Hupe betätigt werden. Doch das eigentliche Highlight stellt der Zündschlüssel dar.

 

Oldtimer Classica

 

8.1 Punkte

 

Bevor dieses Modell in Betrieb genommen werden kann, muss eine etwas arbeitsintensive Montage vorgenommen werden. Doch dank der unkomplizierten Gebrauchsanweisung stellt auch das kein großartiges Problem dar. Lediglich für die Lenkstange wird eine zusätzliche Hand benötigt. Für den finalen Schliff müssen meist nur vormontierte Schrauben angezogen werden. Optisch bietet das Auto, was man von einem Flitzer erwartet. Es hat 2 Rückspiegel und Blinklichter. Auch die Elektrik hat viel zu bieten, so kann das Fahrzeug sogar mittels Fernbedienung gelenkt werden. Wer möchte, kann sogar einen MP3-Player anschließen. Möglich ist aber auch, die vorprogrammierte Musik zu hören.

 

Durch den 12-Volt-Akku und die zwei Motoren kommt ein flottes Fahrvergnügen zustande, und zwar mit einer Höchstgeschwindigkeit von 8 km/h. Der Motor bietet viel Power und kann zwischen Slow- und Fast-Modus variieren. Vorteilhaft ist, dass der Akku eine lange Laufzeit von bis zu 4 Stunden bietet. Direkt neben dem Sitz findet sich ein integrierter Schalter, wodurch die Steuerung auf die Fernbedienung umgestellt werden kann. Die Reichweite der Funkfernsteuerung ist dabei recht groß. Zum Stehen kommt das Fahrzeug durch eine Motorbremse, was bedeutet, dass man lediglich das Gaspedal loslassen muss.

 

Quad Bigfoot

 

7.7 Punkte

 

Das Kinderquad bietet eine sehr aufregende Fahrunterhaltung für Kinder im Alter zwischen 3 und 9 Jahren. Hierzu kann es eine Gesamtlast von 50 Kilogramm tragen. Auch jegliche Bedenken wegen des Aufbaus sind unnötig, dass die Anleitung sehr leicht veständlich ist.

 

Die Bedienung des Modells ist kinderleicht und intuitiv. Eindrucksvoll ist auch die Leistung des Akkus, der trotz täglicher Einsätze für mehrere Tage hielt. Der Quad verfügt außerdem über eine Gangschaltung, die zwei Vorwärtsgänge und einen Rückwärtsgang beinhaltet. Es kommt eine maximale Geschwindigkeit von 8 km/h zustande.

 

Polizei Motorrad

 

7.5 Punkte

 

Auch das Kindermotorrad wird fast vollständig montiert geliefert. Der Rest kann ganz einfach selbstständig erledigt werden, wofür einem die Montageanleitung dient. Diese muss man aber auf der Herstellerseite herunterladen. Das Motorrad sieht den Originalen Vorbildern auf amerikanischen Highways zum Verwechseln ähnlich, weil es mit viel liebe zum Detail gefertigt wurde. Die Ladebuchse findet man unter dem Tankdeckel. Auch das Motorengeräusch beim ersten Start wird ganz typisch simuliert. Eine Abrundung erfolgt durch die vielen LED-Bilnklichter, 2 Spiegel, Front- und Rücklichter, Blaulichter, Hupen und Warnlichter.

 

Für die nötige Leistung sorgen zwei kraftvolle 12-Volt-Motoren, welche die Hinterräder antreiben. Sogar Steigungen können damit problemlos bewältigt werden. Die Leistung des Akkus ist dabei sehr gut abgestimmt, sodass die Laufzeit auf bis zu 90 Minuten hinausgezögert werden kann, je nach Bodebeschaffenheit. Mit dem Motorrad erreicht man eine Höchstgeschwindigkeit von 7 km/h. Damit auch Kinder mit dem Motorrad zurechtkommen, ist die Bedienung sehr einfach gehalten. Alle Schalter sind kindgerecht montiert. Zudem findet sich eine Vorrichtung im Innenraum, an der sich ein Handy anschließen lässt, um Musik abzuspielen. Allerdings schalten sich dadurch die internen Sounds ab.

 

Elektro Kinderautos: Ab welchem Alter?

Zwar findet man bei allen Herstellern aus rechtlichen Gründen Altersspannen vor, die für das Fahrzeug passend erscheinen, doch die Erfahrungen zeigen, dass man diese Angaben nicht einfach verallgemeinern kann. Ausschlaggebend sollte immer die Motivation sowie der Spaß und die Reife des Kindes sein. Viele Kinder haben schon mit knapp 2 Jahren Spaß daran, ein Auto zu fahren. Wichtig ist dabei, dass das Fahrzeug über die nötigen Sicherheitskriterien verfügt, so zum Beispiel eine moderate Geschwindigkeit, eine gute Manövrierbarkeit und eine Bedienung, die zu den motirischen Fähigkeiten des Kindes passt. Während bei Tretautos die ergonomischen Gesichtspunkte wichtig sind, weil sie mit Körperkraft bewegt werden, kommt es bei elektronischen Autos auf andere Faktoren an. Dort ist beispielsweise entscheidend, ob eine Fernbedienung für die Eltern vorliegt, sodass sie jederzeit einschreiten können. Ebenso sollte die Leistung bedacht werden. Zu Beginn reichen 6 Volt und eine daraus hervorgehende Geschwindigkeit von 4 km/h. Bei leistungsstärkeren und schnelleren Modellen empfiehlt man ein Alter von 3 bis 8 Jahren.

Wie stark variiert die Geschwindigkeit?

Die meisten Elektro Kinderautos bekommt man mit zwei verschiedenen Höchstgeschwindigkeiten. Die 6-Volt-Modelle bieten ein Maximum von 4 km/h, was etwa halber Schrittgeschwindigkeit entspricht. Bei diesem Tempo haben die Eltern jederzeit die Möglichkeit, direkt einzugreifen. Das Kind selbst kann das Fahrzeug abbremsen, indem es einfach dem Fuß vom Pedal nimmt. Ein separates Bremspedal erübrigt sich natürlich. Darüber hinaus gibt es die 12-Volt-Kinderautos, die eine Höchstgeschwindigkeit von 8 km/h bieten, was man üblicherweise als Schrittgeschwindigkeit benennt. Gebremst wird ebenfalls, indem man nicht mehr das Gaspedal betätigt, wobei das Auto beginnt, langsam auszurollen. Zusätzlich verfügen die 12-Volt-Modelle über einen Knopf „N“, der das Auto sofort zum Stillstand bringt.

Wie sicher sind Elektro Kinderautos?

Das oberste Gebot für Spielzeug ist, dass es keine Gefahren für die Kinder birgt. Daher sind alle Elektro Kinderautos aus solidem Kunststoff gefertigt. Zudem sollte man darauf achten, dass keine verschluckbaren Kleinteile verbaut sind. Bei seriösen Herstellern gilt das als Selbstverständlichkeit. Dadurch, dass die Fahrgeschwindigkeit der Autos mit maximal 8 km/h recht niedrig ist, wird eigentlich kein Sicherheitsgurt benötigt. Auch die Notwendigkeit für einen Helm entfällt. Dennoch sind einige Modelle mit diesen Details ausgestattet, was aber weniger der Sicherheit als der Authentizität dient. Die meisten Elektro Kinderautos fühlen sich auf ebenem Grund am wohlsten, wodurch die Kippgefahr vernachlässigt werden kann.

Was gibt es bei der Bereifung zu beachten?

Ob das Auto eine Matt- oder Chrom-Optik bietet ist egal, worauf es ankommt, ist der Grip. Denn nur so kann eine angemessene Leistung auf die Straße gebracht werden. Die meisten Räder von Elektro Kinderautos bestehen aus Hartplastik, was gerade auf einem harten Untergrund wie Stein oder Asphalt nicht allzu viel Haftung bieten kann. Wer seinem Kind mehr Fahrspaß bieten will, sollte daher auf einen hohen Weichgummianteil in den Reifen setzen. Dadurch rollen sie nicht nur deutlich leiser ab, sondern sorgen für mehr Abtrieb. Noch besser als Weichgummi sind natürlich Luftreifen, wobei sich diese Qualität auch im Preis niederschlägt. Erfahrungen zeigen außerdem, dass Kinderautos nicht nur draußen, sondern auch in der Wohnung gefahren werden. Das ist gerade dann der Fall, wenn es erst kürzlich angeschafft wurde. Auch dann sind Reifen aus Weichgummi die bessere Lösung, nicht nur um den Boden zu schützen, sondern auch, um die Lärmbelästigung zu reduzieren.

Wie einfach ist der Zusammenbau?

Kaum ein Elektro Kinderauto wird vollwertig montiert geliefert. Meist bleiben ein paar Montagearbeiten an den Eltern haften, weshalb die Komplexität des Zusammenbaus ebenfalls ein Kaufkriterium sein kann. Es versteht sich von selbst, dass der Zusammenbau eines Elektroautos ein wenig schwieriger ist, als der eines Tretautos. Doch aufgrund der meist beiliegenden Anleitung stellt auch das kein Problem dar. Die nötigen Schritte sind:

  • Montage der Räder
  • Einbau des Akkus
  • Befestigung des Sitzes
  • Aufstecken des Lenkrads

Es gibt also nicht sehr viele zu erledigende Schritte. Meist sind sie innerhalb von 30 Minuten geschafft, selbst dann, wenn man sich zu den handwerklich weniger begabten Menschen zählt. Von Vorteil ist dabei, dass spezielles Werkzeug niemals benötigt wird. Allenfalls reicht ein guter Schraubendreher.

Gibt es Elektro Kinderautos mit Fernsteuerung?

Gerade die Modelle mit einer Höchstgeschwindigkeit von 8 km/h werden oft mit Fernsteuerung geliefert, sodass die Eltern jederzeit die Möglichkeit haben, die Kontrolle über das Fahrzeug zu übernehmen. Zwar verfügen viele Modelle gleichzeitig über einen „N-Knopf“, mit dem sich das Fahrzeug augenblicklich abstellen lässt. Doch niemand will die ganze Zeit nebenher laufen, wenn man stattdessen eine Fernbedienung nutzen kann. Beachten sollte man allerdings, dass die Fernsteuerung nicht missbraucht werden sollte. Oberste Priorität ist immer noch der Wille des Kindes. Nur in brenzligen Situationen legitimiert sich ihr Gebrauch.

Fazit

Wenn es um Kinderautos geht, so stehen grundsätzlich zwei Möglichkeiten zur Verfügung: Tretautos und Elektroautos. Während Tretautos eher die klassische Sparte repräsentieren und mit Körperkraft betrieben werden, sind Elektroautos detailgetreu gefertigt und mit Elektroenergie gespeist. Dazu befinden sich leistungsstarke Motoren im Auto sowie ein wiederaufladbarer Akku. Keines der frei verkäuflichen Modelle überschreitet dabei eine Fahrgeschwindigkeit von 8 km/h. Der Vorteil von Elektro Kinderautos ist außerdem, dass sie den Kindern das Gefühl verleihen, in einem richtigen Fahrzeug zu sitzen. Es kommt ein ganz anderes Erlebnis zustande, als es in einem Tretauto der Fall wäre. Zusätzlich bieten Extras wie die Fernbedienung den Eltern die Möglichkeit, jederzeit die Kontrolle über das Fahrzeug zu behalten. Sofern das Auto keine verschluckbaren Einzelteile enthält und sonst aus festem Kunststoff gefertigt ist, spricht nichts mehr gegen den Kauf.

Die neuesten Beiträge

Okt. 18 2019
PomPom Kranz aus Pappe basteln für Kinder

Heute zeigen wir euch wie ihr eine Kranz mit bunten PomPoms basteln könnt. Das Basteln wird euch und euren Kindern…

Weiter lesen
Okt. 18 2019
Wie macht man einen Pompom ?

Hier zeigen wir euch, wir ihr ganz einfach mit dem Pompom Maker eine Bommel machen könnt. Was ihr dafür braucht:…

Weiter lesen
Okt. 18 2019
HUDORA Laufrad Eco, 12 Zoll, luftbereift, Review

Jordi ist ja tatsächlich zum richtigen Laufrad Rennfahrer geworden und dem nach war es natürlich klar, dass wir auch das…

Weiter lesen
Okt. 17 2019
Halloween Kürbisse anmalen mit Kindern

Der Halloween Abend rückt näher und ihr wollt mit euren Kindern zusammen einen Kürbis für die Hebstdeko gestalten, dann ist diese Anleitung zum Kürbis anmalen genau richtig…

Weiter lesen
Okt. 16 2019
Reisen mit Kind und Co – Bei langer Anreise mit dem Auto, Zug oder Flugzeug können diese Spieletipps die Langeweile überbrücken.

Reisen mit Kindern sind etwas Wunderbares, doch wenn sie zu lange andauern, kann es ihnen auch schnell einmal langweilig werden,…

Weiter lesen
Okt. 16 2019
Baby Tula – Kleinkind Trage „Celebrate“, Review

hatte ich Euch erzählt, dass Jordi momentan in einer lauffaulen Phase steckt? Wahrscheinlich bin ich selbst auch dran Schuld oder…

Weiter lesen
Okt. 15 2019
BECO – the world of aquasports, Produktvorstellung

Ein absolut wichtiges Thema für mich ist das Thema Wasser – Schwimmen – Wassersicherheit! Wenn ich mich vor etwas fürchte…

Weiter lesen
Okt. 15 2019
Kikadu Moses Korb, Review

Der „Moses Korb“ ist mir vor kurzem zum ersten Mal auf einer Babyparty begegnet. Dabei handelt es sich um einen…

Weiter lesen
Okt. 15 2019
Warmies – Das kleine Schnabeltier für die Mikrowelle, Review

Warmies vereinen ein süßes Kuscheltier mit der wohligen Wärme eines Körnerkissens. Alle Warmies sind mit einer natürlichen Mischung aus Körnern…

Weiter lesen