Hoch

Kurz vor der Geburt – Die letzten Wochen der Schwangerschaft

Nadine Scheiner
07 Sep 2018
Mögen 0
Nicht mögen 0

Die letzten Wochen der Schwangerschaft sind nicht immer die schönsten, dafür kann man sich in ihnen viel Zeit lassen. Viele Frauen nutzen diese Gelegenheit um sich noch einmal richtig zu entspannen und die letzten Vorbereitungen für die Geburt und für das Leben danach zu treffen. Welche Dinge sich verändern werden, und worauf man natürlich besonders achten sollte wird in diesem Artikel einmal näher beleuchtet.

Gewichtszunahme und Ernährung

In den letzten Wochen der Schwangerschaft nimmt man deutlich an Gewicht zu. Der Babybauch ist jetzt unübersehbar und als Frau isst man für zwei Personen. Sport, Fitness und Stress sind deswegen Dinge die man absolut vermeiden sollte. Trotzdem kann man auf die Ernährung achten und sich selbst und dem Kind im Bauch etwas gutes zu tun. Eine gesunde und abwechslungsreiche Kost, sowie natürlich die nötige Ruhe und Entspannung können hier schon Wunder wirken und die letzten Wochen der Schwangerschaft deutlich erleichtern.

Kleiner Tipp: Zahlreiche Ratgeber und Experten beschäftigen sich mit dem Thema der richtigen Ernährung während der letzten Phase der Schwangerschaft. Man findet viele nützliche Tipps und Tricks und die sind obendrein noch richtig lecker!

Das „stille Örtchen“

Das Klo ist gerade in der letzten Phase der Schwangerschaft der Ort an dem man die meiste Zeit verbringen wird. Das ist jetzt nicht einmal übertrieben, sondern entspricht nur der Realität. Das liegt an der Senkung der Gebärmutter und dem dadurch entstehenden Druck auf die Harnblase. Die Folge ist ein ständiger Harndrang. Das ist natürlich ärgerlich, vor allem wenn man doch etwas aktiver sein möchte. Aber es ist leider nicht vermeidbar.

Auf keinen Fall sollte man weniger trinken, oder gar den Drang verkneifen. Im Gegenteil: Die beste Lösung ist immer, sich das Umfeld so zu gestalten das man eine Toilette immer in Reichweite hat. So ist man in jeder Situation gewappnet und kann trotzdem noch die Zeit genießen.

Ruhe und Entspannung

Hier geht es jetzt ans Eingemachte, denn alles was sich schwangere Frauen wirklich ohne Grenzen gönnen sollten sind Ruhe und Entspannung. Durch die Gewichtszunahme, die Veränderungen im Körper und im Hormonhaushalt, aber auch durch externe Faktoren entsteht schnell Anspannung und diese gilt es tunlichst zu vermeiden. Stress ist nicht nur schlecht für das Kind, sondern auch für die Frau und ruft im schlimmsten Fall unangenehme Komplikationen hervor. In dieser Phase darf man deswegen getrost viel Kraft tanken, das Leben genießen und einfach mal man selbst sein. Ein gutes Buch, entspannende Musik und möglichst wenig Aufwand sind der wohl beste Aspekt in der letzten Phase der Schwangerschaft.

Die letzte Phase der Schwangerschaft ist machbar

Natürlich ist die letzte Phase der Schwangerschaft auch eine der anstrengensten Phasen. Danach kommt eigentlich nur noch die Geburt, aber bis dahin dauert es ja noch ein bisschen.

Auf jeden Fall gilt, dass man in der letzten Zeit vor der Geburt viel Zeit hat und diese sich auch gönnen sollte. Stress ist der Faktor, der sich am schädlichsten auf alle beteiligten Personen auswirkt und muss deswegen unter allen Umständen vermieden werden.

Die Wege zur Entspannung sind vielfältig, denn Möglichkeiten gibt es viele. Von speziellen Entspannungskursen, bis hin zu den eigenen vier Wänden hat man eine breite Auswahl und kann sich das Leben gut gehen lassen. Alles was man dazu braucht ist ein wenig Zeit, und die sollte man sich auf jeden Fall nehmen. Mit weniger Stress fallen auch die ganzen anderen Unannehmlichkeiten nicht weiter ins Gewicht und können im Alltag viel leichter gemeistert werden.

Am besten sorgt man dafür, dass die letzten Wochen der Schwangerschaft die schönste Zeit des Lebens werden. Eine bessere Chance für Entspannung hat man in der Folgezeit nur selten. Ein Grund mehr die Chance zu nutzen!

Teilen:

Kommentar schreiben

Teilen: