MENUMENU

Kindersicherung

Inhaltsverzeichnis
Wussten Sie, dass es eine Vielzahl von verschiedenen Kindersicherungen gibt? Welche Kindersicherung die passende für Ihre eigenen vier Wände ist, erfahren Sie in Kürze.
Spezielles Einscheibensicherheitsglas in Glastüren stellt eine besondere Art der Kindersicherung dar. Was Einscheibensicherheitsglas ist und welche Eigenschaften es aufweist, erfahren Sie in diesem Ratgeber.
Ein eigener Gartenteich sieht schön aus, bringt jedoch große Gefahren mit sich. Mit welcher Kindersicherung Sie Ihren Gartenteich und das Wohl Ihres Kindes schützen, erfahren Sie weiter unten.

Was ist eine Kindersicherung?

Eine Kindersicherung ist, wie es der Name bereits erahnen lässt, eine Schutzmaßnahme, die Ihr Kind vor möglichen Gefahren schützen soll. Es gibt viele verschiedene Arten der Kindersicherung. Kinderunfälle im Haushalt sind leider keine Seltenheit. Vor allem kleine Kinder haben auf der einen Seite einen starken Entdeckungsdrang und auf der anderen Seite kein ausgereiftes Gefahrenbewusstsein. Deshalb ist es sehr wichtig, dass Sie die eigenen vier Wände so gut wie möglich kindersicher gestalten und somit Ihr Kind vor möglichen Gefahren schützen.

Kindersicherung – Welche Möglichkeiten gibt es?

Es gibt unterschiedliche Möglichkeiten der Kindersicherung. In den eigenen vier Wänden sollten Glasflächen, Schränke, Regale, Tische und Fenster entsprechend gesichert werden. Die häufigsten im Handel angebotenen Kindersicherungen sind:

  • abschließbare Fenster- und Türgriffe
  • Kantenschutz
  • Eckenschutz
  • Türschutzgitter
  • Herdgitter
  • Kindersicherungen für Schubladen und Schubfächer
  • Splitterschutzfolien für Glasflächen
  • Einscheibensicherheitsglas
  • Steckdosenschutz und
  • Fingerklemmschutz.

Welche Maßnahmen Sie zur Kindersicherung ergreifen bzw. welche Kindersicherungen Sie anschaffen, hängt von Ihren persönlichen Vorstellungen ab.

Welche Möglichkeiten der Kindersicherung gibt es?

Wie bereits weiter oben kurz erläutert, gibt es viele Möglichkeiten der Kindersicherung. Im Nachfolgenden wollen wir Ihnen die Möglichkeiten der unterschiedlichen Kindersicherungen näher bringen und erläutern.

Kindersicherung – Der Kanten- und Eckenschutz

Spätestens, wenn Ihr Kind anfängt zu krabbeln, ist es wichtig weitere Maßnahmen zum Thema Kindersicherung zu ergreifen. Hierzu zählt zum Beispiel der Kanten- und Eckenschutz. Bringen Sie an allen Tischen, Schränken und sonstigen Möbelstücken, an denen sich Ihr Kind stoßen oder verletzen könnte, einen Kanten- oder Eckenschutz an. Ein Kanten- oder Eckenschutz lässt sich sehr einfach anbringen. Ein Ecken- oder Kantenschutz besteht häufig aus weichen Materialien und ergänzt die Kindersicherung in Ihrem Haushalt perfekt.

Türschutzgitter als Kindersicherung

Ebenfalls sehr weit verbreitet sind Türschutzgitter als Kindersicherung. Türschutzgitter werden vor einer Treppe angebracht. Mit Türschutzgitter als Kindersicherung verhindern Sie, dass Ihr Kind alleine die Treppe betreten kann. Mit Türschutzgitter lassen sich aber nicht nur Treppen sichern. Auch die Absicherung von Räumen, wie zum Beispiel das Bad oder die Küche, sind hiermit möglich.

Herdschutzgitter – Eine unverzichtbare Kindersicherung

Eine Kindersicherung, die in keinem Haushalt mit Kindern fehlen sollte, ist ein Herdschutzgitter. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn sich Kleinkinder ständig mit in der Küche aufhalten. Mit einem Herdschutzgitter können Sie verhindern, dass Ihr kleiner Entdecker an die heißen Töpfe auf dem Herd gelangt oder auf die heißen Herdplatten fasst. Gute Herdschutzgitter verhindern ebenfalls, dass Ihr Kind an die Regler des Herdes gelangt. Herdschutzgitter gibt es in verschiedenen Varianten. Es gibt feste Herdschutzgitter sowie Herdschutzgitter, welche sich ausziehen lassen. Angebracht werden Herdschutzgitter entweder mit speziellen Klebepads oder mit im Lieferumfang enthaltene Schraubspangen. Beide Anbringungsvarianten ermöglichen es, das Herdschutzgitter, wenn es nicht mehr benötigt wird, zu entfernen. Sichere Herdschutzgitter zeichnen sich vor allem dadurch aus, dass sie die gesamte Breite des Herdes bzw. der Kochstelle abdecken sowie noch einige Zentimeter um die Ecken des Herdes und der Kochstelle ragen.

Kindersicherung – Die Absicherung für Schubladen und Schranktüren

Auch die Schubladen und Schranktüren sollten mit einer entsprechenden Kindersicherung abgesichert werden. Heutzutage gibt es optisch sehr anspruchsvolle Kindersicherungen, sodass sie das Design von Möbeln kaum beeinflussen. Eine Kindersicherung für Schranktüren und Schubladen lässt sich problemlos anbringen. Es gibt diese Art der Kindersicherung zum Kleben und zum Schrauben. Einige dieser Kindersicherungen werden direkt in der Schublade angebracht und sind somit hervorragend versteckt. Vor allem für Schubladen, in denen sich scharfe Messer, Besteck oder Gewürze befinden, ist eine solche Kindersicherung sehr sinnvoll. Auch die Schränke, in denen Sie Gläser oder Reinigungsmittel aufbewahren, sollten Sie eine solche Kindersicherung anbringen.

Kindersicherung – Der Steckdosenschutz

Die wohl bekannteste und weitaus verbreitetste Kindersicherung ist der Steckdosenschutz, auch als Steckdosensicherungen bekannt. In den meisten Haushalten befinden sich Steckdosen nicht nur oberhalb, sondern auch im unteren Bereich der Räume, also in der perfekten Reichweite für kleine Krabbler. Ein nicht vorhandener Steckdosenschutz kann in Windeseile zur lebensgefährlich und auch zur tödlichen Gefahr werden. Wichtig ist auch, dass sich zum Beispiel auch die Großeltern mit einer solchen Kindersicherung ausrüsten bzw. überall dort, wo Ihre kleinen Kinder sich häufiger aufhalten.

Kindersicherung – Splitterschutzfolie und Einscheibensicherheitsglas

Die Absicherung von Glasflächen ist ebenfalls möglich. Das Zerbrechen einer großen Glasfläche wäre fatal. Häufig sind normale Türen mit Standardglas ausgestattet. Dieses Glas ist nur wenig bruchsicher. Wenn Sie neue Türen anschaffen, sollten Sie darauf achten, dass das in diesen Türen verwendete Glas ein sogenanntes Einscheibensicherheitsglas, auch ESG genannt, ist. Als ESG oder Einscheibensicherheitsglas wird Glas bezeichnet, welches unter anderem speziell bei der Fertigung von Glastüren verwendet wird. Zwar kann dieses Glas auch kaputt gehen, jedoch zerfällt es nicht, wie normales Glas in scharfe Ecken, sondern es zerfällt in quadratische Würfel. Diese quadratischen Würfel sind weniger gefährlich, als die Splitter bei normalem Glasbruch. Einscheibensicherheitsglas wird zum Beispiel auch bei der Herstellung der Autoseitenscheiben verwendet. Türen mit Einscheibensicherheitsglas haben natürlich ihren Preis. Sie können die Kindersicherung für Glasflächen aber auch einfach nachrüsten. Im Handel gibt es hierfür Splitterschutzfolien. Splitterschutzfolien eignen sich sehr gut, um bereits vorhandene Glasflächen kindergerecht zu sichern. Splitterschutzfolien werden auf die glatte Seite angebracht. Ihre besondere Oberfläche wirkt wie eine Art riesiges Klebeband. Fällt ein Kind zum Beispiel gegen eine mit Splitterschutzfolie versehene Glasfläche, geht die Scheibe zwar kaputt, aber sie zerfällt nicht in viele kleine Einzelteile, sondern bleibt an einem Stück. Kleiner Tipp: Glasflächen, die mit Splitterschutzfolien versehen sind, dienen zugleich super als Einbruchsschutz.

Kindersicherung – Der Fingerklemmschutz

Ein Fingerklemmschutz zählt ebenfalls zu den Möglichkeiten einer Kindersicherung. In Kindergrippen und in Kindergärten besteht längst die Pflicht dieser Art von Kindersicherung. Ein Fingerklemmschutz sorgt dafür, dass, wenn die Türen zuknallen, die Finger und Hände Ihres Kindes nicht gequetscht werden. Es gibt auch einen sogenannten mitwachsenden Fingerklemmschutz. Ein Fingerklemmschutz als Kindersicherung lässt sich einfach installieren und bei Nichtgebrauch einfach wieder entfernen.

Kindersicherung – Der Kleinteiletester

Vielleicht sind Sie schon einmal bei dem Thema Kindersicherung auf den Begriff Kleinteiletester gestoßen. Dies ist eine Art von Kindersicherung, die kein Muss ist, sich aber dennoch als äußert praktisch erweist. Kinder erkunden Ihre Umgebung auch gerne mal mit dem Mund. Im Handumdrehen ist es passiert: Kleinteile werden verschluckt. Der Kleinteiletester verfügt über eine Testöffnung. Passt der Gegenstand/das Spielzeug in die Testöffnung, so ist das Spielzeug/der Gegenstand nicht für Kinder unter 3 Jahren geeignet.

Informationen zur Kindersicherung einzelner Gefahrenbereiche

Im Nachfolgenden möchten wir Ihnen aufzeigen, welche Räumlichkeiten Sie mit einer Kindersicherung versehen sollten und welche Kindersicherung zum Beispiel für Ihren Flachbildfernseher eignet.

Kindersicherung – Wie schützen Sie Ihre Küchengeräte/Ihre Spülmaschine?

Zur Kindersicherung in der Küche gehört die Absicherung der Küchengeräte, wie zum Beispiel der Spülmaschine. Leider vernachlässigen Eltern sehr häufig die Absicherung ihrer Küchengeräte. Moderne Küchengeräte verfügen bereits über eine integrierte Kindersicherung, die die Tür sowie die Tasten auf den Küchengeräten entsprechend absichern. Leider kommt es häufig vor, dass auch Hersteller von teureren Küchengeräten keine Kindersicherung einbauen, um Kosten zu sparen. Ob in Ihren Küchengeräten bereits eine Kindersicherung integriert ist, können Sie der Produktbeschreibung entnehmen. An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass Sie nicht nur die Tasten Ihrer Küchengeräte vor Kinderhände schützen sollten. Vor allem bei der Spülmaschine ist es wichtig, dass Sie darauf achten, dass Kinder nicht mit den gesundheitsgefährlichen Reinigungsmitteln (Tabs und Klarspüler) in Kontakt geraten. Auch sich in der Spülmaschine befindliches Besteck, wird schnell zur Gefahr. Für einen sicheren Schutz Ihrer Küchengeräte sorgen sogenannte Elektrogerätesicherungen. Elektrogerätsicherungen schützen die Türen Ihrer Elektrogeräte und sind nicht einmal teuer. Elektrogerätesicherungen lassen sich einfach installieren, ein Umbau Ihrer Elektrogeräte ist im Normalfall nicht notwendig.

Kindersicherung – So sichern Sie Ihre Fensterstürze und Regale

Leider wird häufig die Gefahr von Fensterstürzen und Regalen unterschätzt. Dabei ist es sehr wichtig, auch diese entsprechend kindersicher zu machen. Kinder nutzen Regale und Fensterstürze häufig als Kletterhilfe. Welche großen Gefahren bestehen, wenn das Kind erst mal auf dem Fensterbrett sitzt, möchte sich niemand ausmalen. Als Kindersicherung für das Fenster gibt es deshalb zum Beispiel abschließbare Fenstergriffe. Wenn Sie Ihre Fenster mit abschließbaren Fenstergriffen ausstatten, ist es wichtig, dass Sie den dazugehörigen Schlüssel immer parat haben. Lassen Sie den Schlüssel niemals direkt am Fenstergriff stecken, denn Kinder wissen im Handumdrehen, dass sie den Schlüssel umdrehen müssen, um das Fenster zu öffnen. Abschließbare Fenstergriffe können Sie in jedem Baumarkt erhalten, den passenden Schlüssel gibt es natürlich dazu. Ihre Regale können Sie durch das Anbringen von Winkeln und anschließender Wandbefestigung sichern.

Kindersicherung – Sicherheit im Kinderzimmer

Im Kinderzimmer sollten auch die bereits erwähnten Möglichkeiten der Kindersicherung Anwendung finden. Auch im Kinderzimmer gehören Steckdosensicherungen, Fenstersicherungen, Ecken- und Kantenschutz zur Grundausstattung.

Kindersicherung – Wie sichere ich einen Flachbildfernseher?

Der Flachbildfernseher ist häufig das mit teuerste Gerät im Wohnzimmer. Auch Flachbildfernseher sind keine Leichtgewichte. Schnell erreicht ein solches Gerät an die 34 kg. Mit einer sogenannten TV-Kippsicherung sorgen Sie dafür, dass Ihr Kind das Gerät nicht runterreißen kann und sich somit lebensgefährlich verletzt. Wie viel Sets einer solchen Kindersicherung Sie benötigen, ist von dem Abstand zwischen Wand und Flachbildfernseher abhängig. Eine TV-Kippsicherung wird an der Rückwand des Flachbildfernsehers angebracht sowie an der Wand angeschraubt. TV-Kippsicherungen werden für alle gängigen Gerätetypen angeboten.

Kindersicherung – Absicherung des Badezimmers

Im Badezimmer werden häufig Medikamente gelagert. Auch hier ist es wichtig, Ihr Kind mit einer entsprechenden Kindersicherung vor möglichen Gefahren zu schützen. Möglich ist dies, indem Sie den Medikamentenschrank möglichst weit oben anbringen sowie diesen stets abschließen. Ebenfalls sollten Sie Schranktüren, in denen Sie zum Beispiel Scheren, Badezusätze, Parfüm, Nagellackentferner, oder andere gefährlichen Substanzen aufbewahren, durch eine Kindersicherung absichern. Hierfür eignen sich zum Beispiel Schrankschlösser.

Kindersicherung – Gefahrenquelle Gartenteich

Wasser, und vor allem auch ein Teich, wirken für viele Kinder sehr anziehend. Damit Ihren kleinen Sprössling beim Erkunden des Gartens nicht passiert, ist es wichtig, dass der Gartenteich abgesichert ist. Denn leider kommt es viel zu häufig zu Unfällen, weil der Gartenteich nicht mit einer Kindersicherung abgesichert wurde. Vor allem Kinder zwischen dem ersten bis vierten Lebensjahr sind bei solchen Unfällen häufig die Leidtragenden. Bereits wenige Zentimeter Wasser reichen aus, um zu ertrinken, da sie nicht in der Lage sind, Ihren Kopf selbst über dem Wasser zu halten oder Bewegungen auszuführen, um über Wasser zu bleiben. Kleinkinder können sich also nicht aus dieser lebensgefährlichen Situation selbst befreien. Damit die eben beschriebenen Gefahren nicht eintreten, können Sie Ihren Gartenteich mit einem Zaun absichern. Wichtig ist, dass Sie hierbei engmaschigen Draht verwenden. Diese Art der Kindersicherung für Gartenteiche ist kostengünstig. Aber auch sogenannte Doppelstabgitterzäune können als Kindersicherung um den Teich zum Einsatz kommen. Solche Doppelstabgitterzäune sind preislich gesehen teurer als normaler Maschendrahtzaun. Sie mögen es etwas schicker? Kein Problem! Denn Steckzäune eigenen sich ebenfalls perfekt als Kindersicherung des Teiches und sind in verschiedenen Ausführungen erhältlich. Die im Zaun eventuell integrierte Tür sollte ebenfalls durch ein Schloss gesichert werden. Bitte bedenken Sie, dass auch ein Zaun keine hundertprozentige Kindersicherung ist, was bedeutet, dass Eltern Ihre Kinder niemals unbeaufsichtigt in der Nähe eines Gewässers spielen lassen sollten.

Was sollte beim Kauf einer Kindersicherung beachtet werden?

Beim Kauf einer Kindersicherung gibt es wenige Punkte, die Sie beachten sollten. Bevor Sie die entsprechende Kindersicherung kaufen, sollten Sie die Herstellerangaben genauestens lesen, um zu erfahren, für welchen Anwendungsbereich die Kindersicherung wirklich in Betracht kommt.

Steckdosenschutz – Was sollte beim Kauf dieser Kindersicherung beachtet werden?

Wie bereits erwähnt, ist der Steckdosenschutz eine äußerst wichtige Kindersicherung; sie sollte auf keinen Fall in Haushalten mit Kindern fehlen. Es gibt diese Kindersicherung zum Kleben oder zum Schrauben. Außerdem gibt es den Steckdosenschutz auch als sogenannten Universalsteckdosenschutz. Ein Universalsteckdosenschutz bietet ein hohes Maß an Sicherheit. Denn ein Universalsteckdosenschutz lässt sich nur durch einen passend dazugehörigen Schlüssel wieder entfernen. Diese Kindersicherung bietet natürlich nur dann einen entsprechenden Schutz, wenn sie auch in die Steckdose eingesteckt ist. Wenn Sie jedoch Ihre Steckdosen, die ständig genutzt werden dauerhaft schützen möchten, sind Steckdosensicherungen zum Schrauben oder zum Kleben die bessere Wahl. Diese Art der Kindersicherung verfügt über eine Drehscheibe. Diese Drehscheibe wiederum verfügt über eine Feder. Wenn Sie die Steckdose nutzen möchten, müssen der Stecker sowie die besagte Drehscheibe zusammen um 45 Grad gedreht werden. Super Vorteil: Sobald der Stecker aus der Steckdose entfernt wird, schließt sich die Steckdose wieder automatisch, und Ihr Kind kann keine Gegenstände in die Steckdose stecken. Wenn Sie Steckdosenleisten kaufen möchten, sollten Sie darauf achten, dass diese Leisten bereits über eine entsprechend zuverlässige Kindersicherung verfügen. Beim Kauf von Steckdosenschutz sollten Sie deshalb genauestens abwägen, welche Sicherungsmaßnahme für Sie am geeignetsten erscheint. Beim Kauf können Sie darauf achten, gleich ein gesamtes Steckdosenset zu erwerben, denn damit kann häufig Geld gespart werden.

Kindersicherung – Achten Sie auf Schadstofffreiheit

Beim Kauf einer Kindersicherung sollten Sie darauf achten, dass diese schadstofffrei ist. Dass zum Beispiel Eckenschutz oder Kantenschutz schadstofffrei angeboten wird, ist leider nicht selbstverständlich. Denn da bei der Herstellung von Kantenschutz häufig Weichmacher verwendet werden, ist eine Schadstofffreiheit nicht immer gewährleistet. Einige Hersteller bieten BPA und PVC freie Kindersicherungen an, so zum Beispiel Reer.

Ein Zaun als Kindersicherung – Was sollte beim Kauf beachtet werden?

Wenn Sie zum Beispiel Ihren Gartenteich abzäunen möchten, sollten Sie darauf achten, dass der Zaun eine Mindesthöhe von einem Meter hat. Auch auf die Verstrebung des Zaunes sollten Sie besonderen Wert legen. Die Streben sollten keine Möglichkeit zum Klettern bieten. Auch der Abstand der Streben sollte so gering wie möglich sein, damit sich Ihr Kind auf keinen Fall hindurchzwängen kann. Wenn Sie sich für einen Maschendrahtzaun entscheiden, sollten Sie beim Kauf darauf achten, dass die Maschen sehr klein sind.

Wo kann eine Kindersicherung gekauft werden und was kostet diese?

Sie können eine Kindersicherung im Babyfachgeschäft kaufen. Aber auch gut sortierte Baumärkte bieten verschiedene Möglichkeiten der Kindersicherung an. Die Preise der angebotenen Kindersicherung variieren erheblich. Es gibt sowohl No-Name-Produkte als auch Produkte von namenhaften Herstellern. Informieren Sie sich am besten vor dem Kauf einer Kindersicherung bei verschiedenen Anbietern und vergleichen Sie anschließend das Preis- und Leistungsverhältnis.

Fazit

Es gibt viele Möglichkeiten, um eine entsprechende zuverlässige Kindersicherung im Haushalt zu gewährleisten. Die vielen möglichen Kindersicherungen lassen sich leicht installieren und, wenn sie nicht mehr gebraucht werden, wieder restlos entfernen. Auch wenn so manche Kindersicherung einiges kostet, sollten Sie das Geld investieren, um Ihren kleinen Sprössling vor möglichen Gefahren zu schützen. Das Aufzeigen von möglichen Gefahren stellt ebenfalls eine gewisse Kindersicherung dar.

Die neuesten Beiträge

Nov. 14 2018
Cybex – wir stellen vor!

Cybex – Sicherheit und Profession Das Unternehmen Cybex ist vergleichsweise noch recht jung auf dem Markt, gehört aber mittlerweile schon…

Weiter lesen
Nov. 12 2018
Kinderradiosender – Welche gibt es?

  Radio speziell für Kinder – ja, so etwas gibt es. Im deutschsprachigen Raum habt Ihr die Auswahl zwischen mehreren…

Weiter lesen
Nov. 12 2018
Sebra – leichte Babydecke aus Musselin, 85 cm x 85 cm, Nebelblau, Artikelnr. 4001105

  Für Moms.de habe ich von der dänischen Marke Sebra die leichte Babydecke aus Musselin getestet. Bereits beim Auspacken fällt…

Weiter lesen
Nov. 12 2018
Amazon Angebote des Tages – 12.11.2018

Juhuuu, es geht wieder los, der Countdown zur „Cyber-Monday-Week“ hat begonnen. Und Amazon überrascht uns schon jetzt mit tollen Angeboten!…

Weiter lesen
Nov. 9 2018
Baby Design Wiesbaden – mein Besuch

Baby Design Wiesbaden von Karolina wie ich Euch bereits neulich über Facebook und Instagram berichtet habe, hatte ich das Vergnügen…

Weiter lesen
Nov. 8 2018
Maxi Cosi – Wir stellen vor!

Maxi-Cosi – der perfekte Begleiter für Eltern und Kind Ihr selbst wisst nur zu gut, was es heißt, Eltern zu…

Weiter lesen
Nov. 8 2018
Schwimmabzeichen – Alle im Überblick

  Schon die Kleinen beginnen früh mit dem Schwimmunterricht. Für jedes Kind ist das Schwimmen nicht nur lebenswichtig, sondern bereitet…

Weiter lesen
Nov. 6 2018
Hudora – Wir stellen vor

1. Summary Der Markenhersteller Hudora weiß genau, welche Spiel- und Sportgeräte Kinder und Eltern gleichermaßen begeistern. Vor allem für gemeinsamen…

Weiter lesen
Nov. 6 2018
WOWOW Sicherheitswesten für Jungs, Mädchen und Frauen, Produktvorstellung

Passend zur dunklen Jahreszeit hat mich ein Paket von WOWOW erreicht! WOWOW stellt seit 2004 erfolgreich Reflektionskleidung her und das…

Weiter lesen