MENUMENU

Türschutzgitter

Inhaltsverzeichnis
Die Türschutzgitter sind unumgänglich in allen Wohnungen, in denen sich kleine Kinder befinden. Diese sorgen schließlich für eine enorm hohe Sicherheit und dienen daher als Schutz vor Verletzungen. Kinder bewegen sich daher nur in den Bereichen, wo es die Eltern auch wünschen.
Trotz eines Türschutzgitters sollten Eltern ihre Kinder nie unbeaufsichtigt lassen. Mit einem Türschutzgitter allerdings können sie die Kleinen einschränken und ab und an ein Auge auf die Kids werfen. Wichtig ist trotz alledem, dass alle Gefahrenzonen entfernt werden, sodass sich die Kinder nicht verletzten können.
Die hochwertigen Türschutzgitter können in allen Räumen einen Platz finden. Dementsprechend werden sie auch in verschiedenen Modellen angeboten, sodass man immer ein passendes für den eigenen Wohnraum finden wird. Fakt ist weiterhin, dass es diese für jede Geschmack gibt und vor allem auch für die unterschiedlichsten Raumsituationen.

Was sind Türschutzgitter?

Generell sind die Türschutzgitter eine ideale Hilfe für alle Eltern. Allerdings sollte man beachten, dass man die eigenen Kinder nicht unbeaufsichtigt lassen sollte. Das bedeutet, dass es im Alltag immer wieder die ein oder anderen Situationen geben wird, in denen man kurz den Raum verlassen muss und das Kind alleine ist. Besonders in diesen Momenten können die Türschutzgitter wahre Wunder bewirken. Durch diese bewegen sich die Kinder schließlich nur in einem ausgewählten Raum. Dementsprechend sind sie dort sicher und können sich nicht verletzen. Die meisten Türschutzgitter sind somit sehr vielseitig einsetzbar. Das bedeutet, dass man diese weiterhin auch als Treppeschutzgitter verwenden kann und somit keinen separaten Schutz kaufen muss.

Die Türschutzgitter können somit auch als Absicherung für einen Kamin genutzt werden. Schließlich sollten besonders diese Bereiche vor den Kindern geschützt werden, damit es nicht zu Unfällen kommen wird. Es gibt sogar spezielle Kaminschutzgitter, die in dem Fall wahre Wunder bewirken können.

Grundsätzlich wird allerdings schon bei der Auswahl deutlich, dass die Türschutzgitter oftmals zum Klemmen oder Schrauben angeboten werden. In dem Fall kommt es immer darauf an, was man selber wünscht und am leichtesten zu montieren ist. Wichtig ist jedoch auch, dass das Gitter stabil ist, sodass es nicht umfallen kann. Die meisten Gitter, die man somit festschrauben muss haben dahingehend den Vorteil, dass man nicht jedes mal über das Gitter steigen muss, wenn man hindurch gehen möchte. Allerdings müssen dann auch Löcher in die Wände gebohrt werden.

Die meisten Türschutzgitter sind auch sehr platzsparend. Demnach funktionieren einige von ihnen wie eine Art Rollo, welches man dann wieder zusammen ziehen kann. Die Türgitter verschwinden somit fast komplett, sodass man sich keine Gedanken machen muss, wo man einen idealen Platz findet, wenn es mal nicht gebraucht wird.
Andere Modelle der Türschutzgitter wiederum lassen sich sogar in der Breite verstellen. Dementsprechend kann man diese sogar durch weitere Elemente direkt verbreitern und kann somit einen Raumteiler aufbauen. Je nach Wunsch sind die Türschutzgitter somit individuell anpassbar. Durchgänge kann man damit ebenfalls einfach abtrennen und somit für eine gute Sicherheit für die eigenen Kinder sorgen.

Ein klarer Vorteil ist dahingehend auch, dass man die Türschutzgitter einfach mit in jeden Urlaub nehmen kann. Aufgrund dessen das einige Reise Gitter angeboten werden, kann man diese generell einfach transportieren. Praktisch für jeden Urlaub können die Gitter dann verwendet werden. Ein Bettgitter ist schließlich auch für die Eltern immer wieder eine gute Hilfe. Sobald die Kleinen aus den Wiegen raus wachsen und ein eigenes Bett bekommen, können die Gitter vor herausfallen schützen. Demnach werden einem auch dort keine Grenzen bei der Auswahl gesetzt.

Pro
Bieten den höchsten Schutz
Eltern können auch mal den Raum verlassen
In verschiedenen Varianten erhältlich
Contra
Müssen oftmals angebohrt werden
Erweiterungen teuer

Gibt es diese als Norm oder in Sondermaß?

Wer sich Gedanken um ein hochwertiges Türschutzgitter macht wird sich dahingehend mit den unterschiedlichsten Modellen befassen müssen. Schließlich ist die Auswahl der Modelle heute enorm, sodass generell für jeden Geschmack und Zweck etwas dabei sein wird. Dementsprechend gibt es Türschutzgitter in einer Normgröße und auch in Sondermaßen, die man somit individuell nach eigenem Wunsch erweitern kann.

Die Normgrößen sind eigentlich Standard und passen daher an jede Tür. Aber auch bei diesen Norm Modellen gibt es schon Erweiterungen, falls das Gitter mal einen anderen Platz finden sollte. Des Weiteren ist es von Vorteil, dass man diese auch zusammen klappen und einfach weg stellen kann. Man muss bei den meisten Gittern in Norm Größe auch nicht mehr bohren und kann sicher gehen, dass Sicherheit gegeben ist.

Natürlich gibt es auch einige Sondermaße der Türschutzgitter. Diese sind allerdings nicht mehr notwendig. Im Gegenteil, denn man kann die erweiterbaren Module dafür nutzen, um die gewünschte Größe zu erreichen. Meistens sind die Erweiterungen von dem gleichen Hersteller möglich. Wichtig ist in dem Bereich, dass die Erweiterungen nicht für Reise Türschutzgitter oder sogar andere Modelle aus Stoff geeignet sind. Eltern sollten genau schauen, welche Modelle sie somit kaufen wollen und ob eine Erweiterung notwendig ist.

In unseren Kaufkriterien haben wir dahingehend einige wichtige Fakten mit aufgelistet, sodass man sich an diese halten kann, um das ideale Türschutzgitter für die eigene Wohnung zu erhalten. Es ist für jeden das passende Modell dabei.

Folgende Kaufkriterien sind zu beachten

Natürlich gibt es einige Kaufkriterien, die man dahingehend beachten sollte. Durch diese kann man einen einfachen und sicheren Weg finden gezielt einen Fehlkauf vermeiden.
Bevor es an den Kauf von einem Türschutzgitter geht sollte man gezielt schauen, welche Größe das Gitter haben soll. Durch das Ausmessen der Türen kann dies sehr einfach sein. Allerdings bieten sich erweiterbare Module an, die man ebenfalls im Vorfeld entscheiden sollte. Alleine die dort vorhandene Auswahl kann verwirren. Es ist daher sinnvoll, wenn man sich direkt an einen Hersteller hält.

Auch das Material sollte bei einem Türschutzgitter ausgewählt werden. Die meisten Modelle bestehen weiterhin aus Holz, sodass diese sehr robust sind. Holzgitter müssen allerdings angebohrt werden. Wer daher die Wohnung Kindersicher machen möchte, sollte auf den eigenen Stil der Ausstattung verzichten. Es kommt nicht darauf an, dass das Türschutzgitter gut aussieht, sondern viel mehr, dass die Sicherheit dort eindeutig im Vordergrund steht.
Als Material eignet sich daher auch Metall. Es gibt einige Metall Türschutzgitter mit denen die Wohnung ebenfalls geschmückt werden kann. Warme Farben der Materialien können daher schon den Stil der Einrichtung unterstreichen. Als Kaufkriterium sollte man dies allerdings nicht einstufen.

Für viele Eltern spielen die Preise der Türschutzgitter ebenfalls eine wichtige Rolle. Die Türschutzgitter sind in verschiedenen Preisklassen möglich. Es gibt sogar einige günstige Modelle, die mit auf Reisen genommen werden können.

Generell steht fest, dass man sich an folgende Kaufkriterien halten sollte:

  • Die Beachtung der Materialien ist wichtig. Achten Sie darauf, dass diese stabil sind, nicht umkippen oder verrutschen können. Die Befestigung an der Wand oder dem Türrahmen können klare Vorteile bieten.
  • Des Weiteren sollte man den Schließmechanismus dort kontrollieren und schauen, ob auch dieser für die Kinder sicher ist.
  • Des Weiteren kann es passieren, dass größere Kinder über das Türschutzgitter klettern können. Deshalb sollte man die Kleinen nie aus den Augen lassen und darauf achten, dass die Gitter auch hoch genug sind. Vor allem an Treppenabgängen sollte man diese Risikozone vermeiden.
  • Des Weiteren sollte man darauf achten, das die Innenstäbe ein Mindestmaß zwischen 45 und 65 mm mitbringen. Nur so kann sicher gestellt werden, dass sich die Kinder nicht durch die Gitterstäbe zwängen oder sogar versuchen wegzulaufen. Dies kann ebenfalls erhebliche Folgen haben.

Wer sich daher an die oben genannten Kaufkriterien hält, wird dahingehend keine weiteren Fehler mehr machen. Man wird merken, dass es einem somit deutlich leichter fallen wird, die richtigen Türschutzgitter zu erwerben und somit die höchste Sicherheit für die Kinder in der eigenen Wohnung zu erzielen.

Wie teuer sind die Türschutzgitter

Die hochwertigen und robusten Türschutzgitter sind bei vielen Familie auch eine Kostenfrage. Wie oben bereits beschrieben gibt es einige Kriterien, an die man sich vor dem Kauf gezielt halten sollte. Aufgrund dessen ist es wichtig, dass man auch die Preise der Türschutzgitter gezielt miteinander vergleicht und schaut, was möglich ist. Grundsätzlich ist für jeden Geldbeutel ein passendes Gitter dabei, welches für Sicherheit in der Wohnung sorgen kann.

Günstige Türschutzgitter aus Plastik sind bereits ab 20 Euro im Handel erhältlich. Etwas teurere Modelle, wie unter anderem auch de aus Holz gehen ab 40 Euro los. Man sollte sich grundsätzlich allerdings nicht nach dem Preis orientieren. Die Sicherheit des eigenen Kindes steht schließlich eindeutig im Vordergrund. Sollte das Türschutzgitter nicht halten oder sogar ungeeignet sein, kann es zu erheblichen Verletzungen der Kinder kommen. Aufgrund dessen ist es wichtig, dass man natürlich auch die Preise vergleicht, den Kauf davon aber nicht direkt abhängig macht. Die ein oder anderen Schnäppchen wird man bei den Türschutzgittern natürlich auch erhalten, sodass es dort allemal Vorteile geben wird.

Die häufigsten Fragen und Antworten

Wir haben uns weiterhin mit den häufigsten Fragen und Antworten zu dem Thema Türschutzgitter befasst. Viele Eltern haben noch offene Fragen, bevor es an den Kauf geht.

Wo finde ich die idealen Türschutzgitter?

Die besten Türschutzgitter lassen sich natürlich in einem Baby Fachmarkt finden. Aber auch die meisten Online Shops können dahingehend die besten Möglichkeiten bieten, um ein gutes Schnäppchen zu machen. Anhand der Erfahrungsberichte von anderen Eltern kann man gut einschätzen, welche Modelle in den Online Shops einfach perfekt geeignet sind.

Welche Kosten kommen bei einem Türschutzgitter auf einen zu?

Die Kosten sind dahingehend eher verschieden. Es kommt immer darauf an, für welches Modell man sich entscheidet. Oftmals liegen die Kosten zwischen 50 Euro und 100 Euro. Die Modelle aus Holz sind generell etwas teurer. Wichtig ist, dass bei den erweiterbaren Modulen nochmals weitere Kosten auf einen zukommen können.

Ab welchem Alter sollten die Türschutzgitter gekauft werden?

Sobald die Kinder krabbeln können oder sich generell fortbewegen sollte man auch die Türschutzgitter kaufen. Diese sollen schließlich für Sicherheit sorgen, sodass die Verletzungsgefahr der Kleinen nicht mehr vorhanden ist. Aufgrund dessen ist es oftmals sinnvoller, schon recht für mit den Gittern zu beginnen, damit die Babys nicht in der Bewegungsfreiheit eingeschränkt werden.

Wie groß sind die Türschutzgitter?

Die meiste Türschutzgitter Modelle passen in die eigenen Türen. Sprich diese werden daher in einer Norm angeboten. Sollte man allerdings bereite Türen haben oder die Türschutzgitter individuell einsetzen wollen, sollte man sich die Erweiterungen dort anschauen. Diese kann man direkt an das gewünschte Türschutzgitter bauen und somit verlängern bzw. vergrößern.

Sind die Türschutzgitter aus Holz besser?

Generell sind Türschutzgitter aus Holz deutlich robuster, als die aus Plastik oder sogar Stoff. Meistens muss man diese aber auch anbohren. Einige wenige Modelle haben Klemmen zur Verfügung, mit denen man das Holz Türschutzgitter dann in der Tür einbringen kann. Welche Funktionen diese jeweils haben, wir allerdings vom Hersteller aufgelistet. Aufgrund dessen sollte man sich die Holz Türschutzgitter allemal anschauen.

Die neuesten Beiträge

Nov. 12 2018
Kinderradiosender – Welche gibt es?

  Radio speziell für Kinder – ja, so etwas gibt es. Im deutschsprachigen Raum habt Ihr die Auswahl zwischen mehreren…

Weiter lesen
Nov. 12 2018
Sebra – leichte Babydecke aus Musselin, 85 cm x 85 cm, Nebelblau, Artikelnr. 4001105

  Für Moms.de habe ich von der dänischen Marke Sebra die leichte Babydecke aus Musselin getestet. Bereits beim Auspacken fällt…

Weiter lesen
Nov. 12 2018
Amazon Angebote des Tages – 12.11.2018

Juhuuu, es geht wieder los, der Countdown zur „Cyber-Monday-Week“ hat begonnen. Und Amazon überrascht uns schon jetzt mit tollen Angeboten!…

Weiter lesen
Nov. 9 2018
Baby Design Wiesbaden – mein Besuch

Baby Design Wiesbaden von Karolina wie ich Euch bereits neulich über Facebook und Instagram berichtet habe, hatte ich das Vergnügen…

Weiter lesen
Nov. 8 2018
Maxi Cosi – Wir stellen vor!

Maxi-Cosi – der perfekte Begleiter für Eltern und Kind Ihr selbst wisst nur zu gut, was es heißt, Eltern zu…

Weiter lesen
Nov. 8 2018
Schwimmabzeichen – Alle im Überblick

  Schon die Kleinen beginnen früh mit dem Schwimmunterricht. Für jedes Kind ist das Schwimmen nicht nur lebenswichtig, sondern bereitet…

Weiter lesen
Nov. 6 2018
Hudora – Wir stellen vor

1. Summary Der Markenhersteller Hudora weiß genau, welche Spiel- und Sportgeräte Kinder und Eltern gleichermaßen begeistern. Vor allem für gemeinsamen…

Weiter lesen
Nov. 6 2018
WOWOW Sicherheitswesten für Jungs, Mädchen und Frauen, Produktvorstellung

Passend zur dunklen Jahreszeit hat mich ein Paket von WOWOW erreicht! WOWOW stellt seit 2004 erfolgreich Reflektionskleidung her und das…

Weiter lesen
Nov. 5 2018
Einschlafgeschichten – Die Top 10 für Kinder

Einschlafgeschichten sind eine wunderbare Hilfe, um am Abend zur Ruhe zu kommen. Es macht zwar anfangs etwas Mühe, aber wenn…

Weiter lesen