Hoch

Windlicht DIY [Bastelidee]

Nadine Scheiner
19 Nov 2020
2 min.

Die Jahreszeit bringt wieder weniger Sonne, schnellere Dunkelheit mit sich. Trübes Wetter ist angesagt! Natürlich bleibt man bei so einem Wetter lieber daheim! Um die Zeit mit Kindern sinnvoll und mit Spaß zu genießen fangen wir in dieser Jahreszeit meistens an zu basteln! Das macht mindestens genauso viel Spaß wie draußen rum zutollen!

Heute haben wir Windlichter selbst gebastelt, was natürlich mit selbst angerührtem Kleister für die Gläser unheimlich großen Spaß gemacht hat!

 

Welche Materialien werden benötigt?

  1. Alte, ausgespülte Gläser (z.B. von Joghurts, Tomatensoße, etc.)
  2. Kleber oder Kleister
  3. Pinsel
  4. Transparent Papier
  5. Schere
  6. Teelicht, elektrisches Tee Licht oder kleine Lichterkette
  7. Eventuell noch ein Band zum Verzieren des Anfangs

Anleitung:

Zunächst muss der Kleister nach Anleitung auf der Verpackung angerührt werden und am besten bereitet ihr auch schon die Schnipsel vor, mit denen ihr dann das Glas bekleben wollt.

Die Schnipsel schneidet ihr in kleinen Stücken in Formen Eurer Wahl.

Wenn der Kleister fertig ist, wird dieser auf das Glas am besten mit einem Pinsel aufgetragen (Tipp beim Glas: achtet darauf, dass die Öffnung vom Glas groß genug ist ein Teelichtlein reinzustellen!).

Wenn der Kleber aufgetragen wurde, könnt ihr beginnen wie ihr möchtet die Schnipsel drauf zu kleben! Dies wiederholt ihr solange bis das durchsichtige Glas nicht mehr zu sehen ist. Oder halt doch, dass ist ganz Euch überlassen!

Dann muss es nur noch trocknen.

Danach könnt ihr Euch noch überlegen, ob ihr den Anfang mit einem schönen Band vielleicht verzieren möchtet.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

 

Tipp:

Bei Joghurtgläsern und allen Gläsern, die an der Öffnung enger sind als unten würde ich zum elektrischen Teelicht tendieren, damit nicht die Gefahr des Platzens besteht!

Hier findet ihr alle Materialien, die ich verwendet haben, außer die Gläser:

Mögen 0
Nicht mögen 0
Teilen:

Kommentar schreiben

Teilen: