Hoch

Weißt du eigentlich, wie lieb ich Dich hab? – Buchvorstellung

Nadine Scheiner
16 Sep 2019
2 min.

Weißt du eigentlich, wie lieb ich Dich hab? – Buchvorstellung

Oh mein Gott – kennt ihr das auch, ihr sagt irgendwas Schönes zu Euren Kindern zum Abschied und sie erwidern etwas? – Ein Abschiedsritual?

Bei uns ist es jeden Morgen so

Ich sage: „Ich hab‘ Euch lieb!“ und sie sagen: „bis zum Mond und zurück!“

Warum? – Weil ich sie früher immer gefragt habe, „weißt du wie ich dich lieb habe?“ Und sie dann mit „nein“ geantwortet haben. Und ich darauf gesagt habe „bis zum Mond und wieder zurück.“

Das Interessante ist – unser Ritual hatten wir bereits bevor wir dieses Buch gekauft hatten…

… und siehe da, auf einmal wird es bildlich und so einfach zu begreifen für die Kleinen!

Worum es geht in „Weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab“:

Ein kleiner und ein großer Hase. Sie sind den ganzen Tag zusammen… wie Mutter und Kind. Sie spielen den ganzen lieben Tag lang und können eigentlich nicht ohne einander!

Der kleine Hase sagt dem großen Hasen immer wie doll er ihn lieb hat und der große Hase antwortet immer wieder damit, dass er den kleinen Hasen immer ein ticken mehr liebhat.

Sie zeigen es mit den Armen, mit hohen Sprüngen, mit Darstellungen „Bis zu den Bergen“ und so nimmt der Tag seinen Lauf.

 

Abends ist der kleine Hase so erschöpft vom Tag, vom Spielen und toben und vom Köpfchen anstrengen, dass er müde in Nestchen fällt und noch einen letzten Satz sagt, bevor die Äuglein zu fallen…

Aber lest selbst nach, es ist einfach sehr einfühlsam und jeder bekommt irgendwie direkt das Gefühl von Geborgenheit und Wärme!

Ich habe das Gefühl meine Kinder kuscheln bei dem Buch noch ein wenig lieber als sonst!

Nicht nur zum Einschlafen wird dieses Buch gerne gelesen, auch auf Autofahrten oder einfach mal zur kleinen Pause am Nachmittag ist „weißt du eigentlich, wie lieb ich dich hab?“  der Renner bei uns!

 

 

Mögen 0
Nicht mögen 0
Teilen:

Kommentar schreiben

Teilen: