Hoch

Nintendo Switch, Animal Crossing: New Horizons

Nadine Scheiner
15 Sep 2020

Eines der beliebtesten Spiele von Nintendo für die Nintendo Switch ist definitiv „Animal Crossing: New Horizons“. Klar war, dass ich dieses Spiel wohl auch brauche, um mitreden zu können!

„Reif-für-die-Insel-Paket!“ trifft die diesjährige Situation doch ziemlich auf den Punkt, nur das man ja leider in Realität nicht wirklich reisen kann! Also habe ich einfach bei „Tom Nook“ (nach wem hört sich dieser Name wohl an ;)… haha) meine Reise auf die einsame Insel gebucht und bin mit zwei weiteren auf die Insel geflogen – natürlich virtuell.

 

Eckdaten zu „Animal Crossing: New Horizons:

  • Publisher: Nintendo
  • System: Nintendo Switch
  • Erscheinungsdatum: 20.03.2020
  • Alterfreigabe: USK ab 0 Jahren
  • Controller: Nintendo Switch Pro Controller
  • Kategorien: Tiere, Simulation
  • Sprachen: Englisch, Deutsch, Französisch, Spanisch, Niederländisch, Italienisch, Russisch, Japanisch, Chinesisch, Koreanisch
  • Download-Größe: 6962 MB
  • UVP: 59,99€
  • Funktionen: amiibo, Handheld-Modus, Tisch-Modus, TV-Modus, Spielchat, kostenpflichtiger Mitgliederservice für Online-Dienste

 

Das Spiel:

Man bucht also das „Reif-für-die-Insel-Paket“ bei Tom Nook und reist mit Ihm, seinen zwei Helfern und zwei weiteren Charakteren auf eine einsame Insel in die Nord- oder Südsee. Ich hatte mich für die Südsee entschieden.

Angekommen hier baut man mit Tom Nook und den anderen die Insel auf. Zunächst mit Zelten und Lagerfeuer und so geht es weiter. Fühlen sich alle wohl, baut man soziale Kontakte auf und hilft sich gegenseitig so wird die Insel immer lebendiger, andere Tiere kommen dazu und auch man selbst kann seinen eigenen Horizont erweitern.

Fazit:

Meiner Meinung nach ist „Animal Crossing: New Horizons“ ein super herzliches Spiel! Es passiert nichts Böses, alle sind im Umgang sehr nett zu einander und die Tierchen sprechen doch lustige Dialekte! Man redet sehr viel, bzw. wird  viel gelesen, was einfach auch ein Pluspunkt ist! Dialoge finden bei Animal Crossing jeder Zeit statt und so wird die Welt immer lebendiger und bunter. Sehr schön!

Was natürlich bei diesem Spiel Voraussetzung ist, dass die Kinder schon lesen können! Zwar ist die Altersfreigabe schon ab 0 Jahren jedoch gilt dies wahrscheinlich dafür, dass tatsächlich nichts ansatzweise Schlimmes passiert in dem Spiel! Ansonsten ist Lesen und Verstehen Voraussetzung bei Animal Crossing. Ob ich es zum Beispiel Leseanfängern empfehlen kann? – Klares „ja“, denn man selbst entscheidet wie lange man braucht, um den Satz gelesen zu haben!

Zur Animation möchte ich sagen, dass das Leben einfach sehr schön bunt ist! Die Charaktere haben den typischen „Baby-Süß-Faktor“, große Köpfe, große Augen, immer fröhlich – das animiert natürlich auch einen selbst fröhlich zu sein!

Interessant finde ich auch, dass sich das Spiel der realen Zeit anpasst und somit es auf der Insel morgens ist, wenn auch im realen Leben morgens ist und abends wenns auch bei uns abends ist – lustiger Nebeneffekt, meiner Meinung nach!

Eventuell führt dies dann jedoch auch dazu, dass das Spiel ständig gespielt werden will…

Ich mag es und würde es ohne bedenken meine Kids spielen lassen, sobald sie lesen können.

Mögen 0
Nicht mögen 0
Teilen:

Kommentar schreiben

Teilen: