MENUMENU

Öko-Babymatratzen

Modell
BestCare® - Prima Naturmatratze
roba Babymatratze 'Kokosverbund'
Paradies Babymatratze
Bestseller
BestCare® - Matratze EU Produkt
Bettenhaus Babymatratze
Abbildung
BestCare - Prima Naturmatratze, EU Produkt, Babymatratze Kinderbettmatratze aus Pflanzenfasern, kein chemischer Geruch, kein Latex, 2-seitig (Baby/Kleinkind), Größe:140x70cm
roba Babymatratze 'Kokosverbund', Matratze 70x140cm für Baby & Kinderbetten
Babymatratze, Kindermatratze 70x140 cm ÖKO-TEST sehr gut – Paradies Kinderbettmatratze und Babybett-Matratze Maja: Matratze für Kinder und Babys, ideale Matratze für Babybett und Kinderbett
BestCare - EU Produkt, die neuste Premium Naturmatratze Babymatratze aus Pflanzenfasern, kein chemischer Geruch, kein Latex, 2-seitig (Baby/Kleinkind), Aloe Vera, Gesamthöhe 12 cm, Größe:Premium 120x60cm
AmazonBasics - Schaummatratze mit 2 Härtegraden, für Babys und Kleinkinder, 70 x 140 cm
moms.de Vergleichsergebnis
1,6
2,0
1,2
1,4
1,3
Kundenwertung bei Amazon
Verarbeitung
8
8
7
7
7
Geeignet für
Maße
70 x 140 cm
70x140 cm
70x140 cm
60x120 cm
60x120 cm
Material Matratze
Hanf-Leinenfasern, Kaltschaum
Schaumstoff mit Kokosverbund
Atmungsaktiver Vitex Spezialschaum
Pflanzenfaser, Kaltschaum
AquaHR-Komfortschaum
Höhe
8 cm
k.A.
10 cm
12 cm
11 cm
Material Bezug
Baumwoll-Frottee-Bezug
Baumwolle
Polyester, Baumwolle
Baumwolle, Aloe Vera
Polyester
Bezug waschbar bis
60°C
60°C
30°C
60°C
60 °C
weitere Größen
Vorteile
schnell trocknend
geruchsneutral
optimale Luftzirkulation
Allergiker geeignet
ÖKO-TEST: Sehr Gut
kuschelig, luftdurchlässig
antiallergische Eigenschaften
natürlicher Materialien
pflegeleicht
Öko-Tex-Standard 100
Preis
68,50 EUR
43,99 EUR
134,50 EUR
88,60 EUR
39,99 EUR
Modell
BestCare® - Prima Naturmatratze
Abbildung
BestCare - Prima Naturmatratze, EU Produkt, Babymatratze Kinderbettmatratze aus Pflanzenfasern, kein chemischer Geruch, kein Latex, 2-seitig (Baby/Kleinkind), Größe:140x70cm
moms.de Vergleichsergebnis
1,6
Kundenwertung bei Amazon
Verarbeitung
8
Geeignet für
Maße
70 x 140 cm
Material Matratze
Hanf-Leinenfasern, Kaltschaum
Höhe
8 cm
Material Bezug
Baumwoll-Frottee-Bezug
Bezug waschbar bis
60°C
weitere Größen
Vorteile
schnell trocknend
geruchsneutral
Preis
68,50 EUR
Zum Angebot
Modell
roba Babymatratze 'Kokosverbund'
Abbildung
roba Babymatratze 'Kokosverbund', Matratze 70x140cm für Baby & Kinderbetten
moms.de Vergleichsergebnis
2,0
Kundenwertung bei Amazon
Verarbeitung
8
Geeignet für
Maße
70x140 cm
Material Matratze
Schaumstoff mit Kokosverbund
Höhe
k.A.
Material Bezug
Baumwolle
Bezug waschbar bis
60°C
weitere Größen
Vorteile
optimale Luftzirkulation
Allergiker geeignet
Preis
43,99 EUR
Zum Angebot
Modell
Paradies Babymatratze
Abbildung
Babymatratze, Kindermatratze 70x140 cm ÖKO-TEST sehr gut – Paradies Kinderbettmatratze und Babybett-Matratze Maja: Matratze für Kinder und Babys, ideale Matratze für Babybett und Kinderbett
moms.de Vergleichsergebnis
1,2
Kundenwertung bei Amazon
Verarbeitung
7
Geeignet für
Maße
70x140 cm
Material Matratze
Atmungsaktiver Vitex Spezialschaum
Höhe
10 cm
Material Bezug
Polyester, Baumwolle
Bezug waschbar bis
30°C
weitere Größen
Vorteile
ÖKO-TEST: Sehr Gut
kuschelig, luftdurchlässig
Preis
134,50 EUR
Zum Angebot
Bestseller
Modell
BestCare® - Matratze EU Produkt
Abbildung
BestCare - EU Produkt, die neuste Premium Naturmatratze Babymatratze aus Pflanzenfasern, kein chemischer Geruch, kein Latex, 2-seitig (Baby/Kleinkind), Aloe Vera, Gesamthöhe 12 cm, Größe:Premium 120x60cm
moms.de Vergleichsergebnis
1,4
Kundenwertung bei Amazon
Verarbeitung
7
Geeignet für
Maße
60x120 cm
Material Matratze
Pflanzenfaser, Kaltschaum
Höhe
12 cm
Material Bezug
Baumwolle, Aloe Vera
Bezug waschbar bis
60°C
weitere Größen
Vorteile
antiallergische Eigenschaften
natürlicher Materialien
Preis
88,60 EUR
Zum Angebot
Modell
Bettenhaus Babymatratze
Abbildung
AmazonBasics - Schaummatratze mit 2 Härtegraden, für Babys und Kleinkinder, 70 x 140 cm
moms.de Vergleichsergebnis
1,3
Kundenwertung bei Amazon
Verarbeitung
7
Geeignet für
Maße
60x120 cm
Material Matratze
AquaHR-Komfortschaum
Höhe
11 cm
Material Bezug
Polyester
Bezug waschbar bis
60 °C
weitere Größen
Vorteile
pflegeleicht
Öko-Tex-Standard 100
Preis
39,99 EUR
Zum Angebot
Inhaltsverzeichnis

Warum ist es so wichtig die richtige Babymatratze zu finden?

Ein Baby schläft pro Tag fünfzehn bis sechzehn Stunden und verbringt somit am Anfang seines Lebens die größte Zeit im Bett. Dies ist sehr wichtig für einen Säugling, da während des Schlafens wichtige Entwicklungsprozesse stattfinden.

Außerdem sind der Körper und die Knochen eines Neugeborenen noch lange nicht vollständig ausgebildet und gefestigt. Das bezieht sich besonders auf die Wirbelsäule eines Babies, da diese noch weich und gerade ist und erst in den nächsten Jahren die typische S-Form bekommt. Dadurch ist es sehr wichtig, den richtigen Härtegrad bei einer Matratze zu finden. Wenn die Matratze zu hart ist, schläft das Kind nicht gut, da es möglicherweise dann mit Rückenschmerzen zu kämpfen hat. Ist die Schlafunterlage jedoch zu weich, kann dies zu einer Verformung der Wirbelsäule kommen, was langfristige Haltungsschäden oder chronische Rückenbeschwerden verursachen kann.
Sicherlich haben Sie auch schon vom frühen Kindstod gehört, der laut Wissenschaftlern zufolge durch zu weiche Babymatratzen herbeigeführt werden kann. Liegt das Kind beim Schlafen nämlich auf dem Bauch und kuschelt sich mit dem Gesicht in die zu weiche Matratze, atmet es die vorher ausgeatmete CO2-hältige Luft immer wieder ein. Somit gelangt zu wenig Sauerstoff in das Blut und es tritt eine Lähmung der Atmung und des Aufwach-Reflexes ein. Im schlimmsten Fall kommt es so zum Tode des Säuglings. Dies möchte selbstverständlich niemand und deswegen hat die richtige Matratzenauswahl Priorität.

Hat das Kind einen guten Schlaf, ist es während des Tages gut erholt und macht Ihnen als Eltern das Leben nicht so schwer.

Was sind entscheidende Merkmale von Babymatratzen?

  • Größe: Babymatratzen gibt es in den zwei Standardgrößen 60 x 120 und 70 x 140 Zentimetern. Am Anfang reicht die kleinere Größe völlig aus, jedoch wächst das Kind natürlich. Wer sich also den Kauf einer zweiten Matratze ersparen will, wählt gleich die zweite Größe.
  • Höhe und Härtegrad: Die Höhe einer üblichen Babymatratze liegt zwischen sieben und dreizehn Zentimetern. Dabei gibt es zwei Härtegrade, nämlich mittel-fest und fest. Dabei ist zu beachten, dass das Kind nicht mehr als einen Zentimeter in den Matratzen-Kern einsinkt. Erst dann ist der Härtegrad optimal. Grundsätzlich ist jedoch die festere Matratze für Neugeborene besser geeignet.
  • Trittfeste Kanten: Diese Kanten sind Randverstärkungen von ein paar Zentimetern Breite. Sie sind sehr nützlich, da sie verhindern, dass die Kinder, wenn sie versuchen sich an den Gitterstäben des Bettes hochzuziehen und hinzustellen, mit den Füßen zwischen die Matratze und den Bettrand gelangen, was zu Verletzungen führen könnte. Bei Öko-Babymatratzen sind diese trittfesten Kanten allerdings überflüssig, da dort die Unterlagen hart genug sind, sodass das Kind bei ersten Stehversuchen gar nicht von der Matratze in den Spalt zwischen dieser und dem Bett abrutschen kann.
  • Klimatisierung: Auch die Belüftung im Inneren der Matratze spielt eine große und vor allem tragende Rolle. Denn dadurch wird einer Überhitzung im Bett des Babies vorgebeugt. Die Klimatisierung erfolgt größtenteils durch Lüftungskanäle, kleine Löcher oder auch durch offen-porige Materialien. Durch diese gelangt die überschüssige Körperwärme des Kindes direkt in den Matratzen-Kern und wird dann in die Außenluft angeleitet. Andere Materialien wiederum können das Kind wärmen, wenn es im Winter mal kalt ist.
  • Matratzenauflagen: Natürlich dürfen auch diese bei einer Matratze nicht fehlen. Sie können wärmen, Feuchtigkeit aufsaugen und kühlen. Besonders gut sind Auflagen aus natürlichen Stoffen wie Baumwolle, Schafschurwolle und versteppte Doppel-Tuch Vliese. Hier ist sogar ein Waschen der Auflagen möglich.
  • Nässe-Schutz: Diese Nässe undurchlässige, nicht atmungsaktive Unterlagen aus Kunststoff, sind absolut empfehlenswert, wenn man nicht schon bald nach dem ersten Matratzenkauf wieder eine Neue besorgen will. Sie verhindern, dass Nässe bis zum Matratzen-Kern vordringt. Jedoch sollte dieser Schutz dem Baby höchstens bis zur Brust reichen, da sonst eine Erstickungsgefahr besteht, wenn das Kind auf dem Bauch liegt. Wem dies also zu riskant ist, sollte stattdessen als Alternative einen waschbaren Matratzen-Bezug verwenden.
  • Wasch-Bezüge: Sie bestehen meist aus natürlichen Materialien wie Baumwolle und Viskose oder aus einem Mischgewebe aus Baumwolle, Polyester und Polyamid. Zu empfehlen sind spezielle Aloe-Vera-Bezüge, die der Babyhaut schmeicheln und angenehm riechen. Wasch-Bezüge sind bei 40, 60 oder 95 Grad in der Waschmaschine waschbar und einige verfügen über die sogenannte Öko Tex Standard 100 Zertifizierung, was bedeutet, dass sie keine gesundheitsschädlichen Stoffe enthalten. Jedoch gibt es auch Wasch-Bezüge die speziellen Veredelungen und mehrere Schichten besitzen, die dann zum Beispiel Nässe besser aufsaugen, um dem Baby einen ruhigeren Schlaf zu ermöglichen.

Babymatratzen Arten

Es gibt viele verschiedene Arten an Babymatratzen. Die Eltern haben die Wahl zwischen Matratzen mit Kaltschaum, Schaumstoff, Voll-Latex, Latex-Kokos, Viskoschaum, Naturfaser und Federkern.

Schaumstoffmatratzen sind preisgünstig und sehr leicht. Sie bieten dem Neugeborenen eine gute Körperstabilisierung, besitzen allerdings nicht genügend atmungsaktiven Eigenschaften. Außerdem ist diese Art von Matratze nicht mit Lüftungskanälen ausgestattet, da dies werkstoffbedingt nicht möglich ist.

Kaltschaummatratzen werden wie die Schaumstoffmatratzen aus Polyurethan gefertigt, besitzen aber eine größere Weichheit. Ihr Kern besteht aus mehreren Lagen und einer Oberfläche mit Rillen, Wellen und Noppen. Die meisten Matratzen dieses Typs verfügen über eine gute Klimatisierung durch vertikal verlaufende Lüftungskanäle und wirken im Winter wärmeisolierend. Das Raumgewicht einer solchen Matratze liegt bei 35kg pro Kubikmeter. Somit ist eine ausreichende Festigkeit sichergestellt. Zusätzlich ist diese Art von Matratzen sehr langlebig und oft mit einem Nässe-Schutz ausgestattet. Sie passen sich dem Körper des Neugeborenen perfekt an. PUR Kaltschaum wird umweltschonend gewonnen und entsorgt und wirkt dazu anti-mikrobiell.

Federkernmatratzen bestehen, wie es der Name vermuten lässt, aus einem Kern aus Stahlfedern bedeckt mit einer atmungsaktiven Vlies-Auflage oben und unten. Diese Matratzen verfügen über einen Stepp-Bezug, der Feuchte schnell aufsaugt und im Sommer gut kühlt. Durch die offen-porige Oberfläche sind sie allerdings für Allergiker ungeeignet.

Auf einige ganz besonderen, die Öko-Babymatratzen möchte ich nun näher eingehen.
Dazu zählen die Voll-Latex-, Latex-Kokos-, Rosshaar-, Hanf- und Schafwolle-Matratzen.

Öko-Babymatratzen Vorteile Nachteile
Voll-Latex-Matratzen – Natur-Latex Schlafunterlagen
– Sehr viel punktelastischer als Kaltschaum-Matratzen
– Verwendung von natürlichen Materialien in der Matratze
– Atmungsaktiv durch Belüftungslöcher (Stift-Latex), das heißt, dass zu viel Wärme schnell und effektiv weggeleitet wird
– Wirken antiseptisch und anti-mikrobiell, was sehr wichtig für das Baby ist, da sein Immunsystem noch nicht stabil ist
– Für Allergiker-Kinder sehr gut geeignet
– Teurer in der Anschaffung als zum Beispiel eine Schaumstoff-Matratze
Latex-Kokos-Matratzen – Fester als Kaltschaum oder Schaumstoff
– 2 Seiten: Latex-Oberseite für die ersten Lebensjahre, Kokos-Unterseite später für das Kleinkind
– Kokos-Seite verleiht gesamter Matratze geforderte Stabilität und Härte
– Optimale Belüftung durch senkrechte Luftkanäle
– Die hohlen Kokosfasern sind im Winter der Wärmespeicher, damit das Baby nicht friert
– Schwerer als andere Babymatratzen-Arten
Matratzen aus Naturmaterialien (Rosshaar, Schafwolle und Hanf) – Besitzen gute Feuchte regulierende Eigenschaften
– Schafwoll-Babymatratzen wirken wegen des in der Wolle enthaltenem Lanolins heilend
– Schmutzabweisende Eigenschaft von Hanf reduziert Bakterien- und Mikroben-Belastung der Matratze
– Bei Allergikern sollten diese Matratzen eher nicht verwendet werden

Worauf sollte man schlussendlich bei Kauf einer Babymatratze achten und welche Hersteller sind zu empfehlen?

Auf jeden Fall sollte die Matratze hochwertig verarbeitet sein. Dabei spielt es erst einmal keine große Rolle, ob die Matratze ein Öko-Babymatratze ist oder nicht, denn das gilt es abzuwägen.

Sehr wichtig jedoch ist es, den richtigen Härtegrad zu ermitteln, damit ihr Kind auch optimal schlafen kann. Um jedes Risiko eines frühen Kindstodes zu vermeiden, sollte das Baby nie in Bauchlage, sondern immer auf dem Rücken liegend schlafen. Von Second-Hand-Babymatratzen ist grundsätzlich abzuraten, da diese trotz einer gründlichen Reinigung Bakterien und Milben beherbergen, die das Immunsystem des Säuglings noch nicht abwehren kann. Wer sichergehen will, dass die Matratze auch wirklich frei von Schadstoffen ist, der kauft eine Matratze mit dem Öko Tex Standard 100 Siegel oder einen Bio-Baumwoll-Bezug. Wenn man feststellt, dass das Baby häufig und viel schwitzt, sollte man auf eine gute Klimatisierung der Matratze achten und einen Wasch-Bezug wählen. Um den starken chemischen Geruch einer ausgepackten neuen Matratze dem Kind zu ersparen, ist zu empfehlen diese schon ein paar Wochen vor der Geburt zu kaufen und an der frischen Luft gut durchzulüften.
Außerdem möchte ich Ihnen hier noch einige Hersteller von Babymatratzen vorstellen, um Ihnen schon mal eine grobe Orientierung vorzugeben und das „Matratzen-Shoppen“ zu erleichtern.

Alvi – Dieses Unternehmen wurde 1961 gegründet und ist immer noch ein Familienunternehmen. Dieses stellt Baby Artikel aller Art her und ist bekannt für die Voll-Latex Schlafunterlage Lena und die Alvi Max Plus Babymatratze mit dem Air+Clean Waschbezug inklusive Nässe-Schutz.

Julius Zöllner GmbH & Co. Kg – Dieses Familienunternehmen stellt Baby-Schlafsäcke, Matratzen, Bettwäsche und Krabbel-Decken her. Die Babymatratzen werden nach dem elastischen Prinzip nach Dr. Lübbe, welches in Zusammenarbeit mit Kinderärzten entwickelt wurde, gefertigt. Eine optimale Stützung der Baby-Wirbelsäule wird durch eine weichere obere und untere Lage und eine mittlere feste Schicht garantiert.

Babybay – Das bayrische Unternehmen stellt hauptsächlich umbaubare Bettsysteme für Babies und Kleinkinder und die eben dazu passenden Matratzen und Bezüge her. Die Babymatratzen bestehen aus viskoelastischen Schäumen und aus mit Natur-Latex gebundenen Kokos-Faserkernen. Diese Öko-Babymatratzen werden gesondert auch durch Babybay Öko angeboten.

Träumeland GmbH – Seit mehr als hundert Jahren fertigt dieses Unternehmen, welches in Österreich ansässig ist, Babymatratzen. Außerdem als Betreiber des Tausenkind Onlineshops, spezialisiert sich diese Firma auf die Produktion von Schlafunterlage, die die für Babies gefährliche Überhitzung im Bett unterbinden. Dabei werden nur Materialien aus der Schweiz, Deutschland und natürlich der heimischen Produktion verwendet und Abfälle später wiederverwertet.

Paradies GmbH – Von diesem Unternehmen hat wahrscheinlich jeder schon gehört, da es sich hier um das bekannteste Bettwaren Label von Deutschland handelt. Dessen Babymatratzen Sortiment setzt sich aus sechs Modellen zusammen, welche nach dem bewährten Paradies Baby-Air Prinzip, bei dem die Ventilationskanäle bis zur Unterseite der Matratze reichen, entwickelt wurden. Durch atmungsaktive PUR-Schäume und luftdurchlässige Stoffe bei den Wasch-Bezügen, entstehen hier Matratzen, die einen Hitzestau im Bett verhindern.

Fazit

Ich denke, dass allen bewusst ist, dass gesunde und natürliche Materialien die besten Voraussetzungen für einen guten Schlaf des Kindes bieten. Durch die Punkte, die eine optimale Matratze ausmachen, wie zum Beispiel eine robuste Ausstattung, ein punktuelles Stützsystem und Platz zum hüpfen, strampeln und spielen, wird die Babymatratzen-Auswahl immer schwierig sein. Außerdem gilt es darauf zu achten, ob hochwertige Materialien verwendet wurden, die Matratze nach dem Auslüften geruchsneutral, der Bezug auch babyhautfreundlich ist und Lüftungskanäle das Überhitzen des Körpers verhindern.

Um auf Nummer sicher zu gehen, ist es ratsam vorab Produkttests von bekannten und seriösen Waren-Testern durchzugehen und vielleicht auch Freunde und Bekannte nach ihren Erfahrungen beim Babymatratzen-Kauf zu befragen. Auf keinen Fall sollte man blindlings losgehen und die nächst beste Matratze kaufen. Außerdem muss man auch auf die Bedürfnisse des Kindes eingehen, da zum Beispiel eine Voll-Latex-Matratze für Allergiker-Kinder die bessere Wahl ist als eine Matratze mit synthetischen Bestandteilen und Kunststoffen, die das Kind am Ende sogar noch gefährden könnten.

Sind Sie also bereit einmal etwas mehr Geld auszugeben, um Ihr Baby auf einer gesunden und idealen Matratze schlafen sehen zu können? Ich persönlich bin der Meinung, dass man nie genug tun kann, damit, dass Baby vollkommen zufrieden und glücklich ist. Außerdem ist es besonders wichtig, die Entwicklung eines Neugeborenen nicht zu gefährden, weshalb eine Öko-Babymatratze sicherlich ihr Geld wert ist. Doch diese Entscheidung kann ich Ihnen nicht abnehmen und möchte ich auch überhaupt nicht. Es liegt an Ihnen die richtige Wahl zu treffen.

Die neuesten Beiträge

Nov. 16 2018
Philips Avent Babyphone scd 580 – Amazon Angebot des Tages

Philips Avent Babyphone scd 580 – Amazon Angebot des Tages Na, seid ihr noch auf der Suche nach dem richtigen…

Weiter lesen
Nov. 14 2018
Cybex – wir stellen vor!

Cybex – Sicherheit und Profession Das Unternehmen Cybex ist vergleichsweise noch recht jung auf dem Markt, gehört aber mittlerweile schon…

Weiter lesen
Nov. 12 2018
Kinderradiosender – Welche gibt es?

  Radio speziell für Kinder – ja, so etwas gibt es. Im deutschsprachigen Raum habt Ihr die Auswahl zwischen mehreren…

Weiter lesen
Nov. 12 2018
Sebra – leichte Babydecke aus Musselin, 85 cm x 85 cm, Nebelblau, Artikelnr. 4001105

  Für Moms.de habe ich von der dänischen Marke Sebra die leichte Babydecke aus Musselin getestet. Bereits beim Auspacken fällt…

Weiter lesen
Nov. 12 2018
Amazon Angebote des Tages – 12.11.2018

Juhuuu, es geht wieder los, der Countdown zur „Cyber-Monday-Week“ hat begonnen. Und Amazon überrascht uns schon jetzt mit tollen Angeboten!…

Weiter lesen
Nov. 9 2018
Baby Design Wiesbaden – mein Besuch

Baby Design Wiesbaden von Karolina wie ich Euch bereits neulich über Facebook und Instagram berichtet habe, hatte ich das Vergnügen…

Weiter lesen
Nov. 8 2018
Maxi Cosi – Wir stellen vor!

Maxi-Cosi – der perfekte Begleiter für Eltern und Kind Ihr selbst wisst nur zu gut, was es heißt, Eltern zu…

Weiter lesen
Nov. 8 2018
Schwimmabzeichen – Alle im Überblick

  Schon die Kleinen beginnen früh mit dem Schwimmunterricht. Für jedes Kind ist das Schwimmen nicht nur lebenswichtig, sondern bereitet…

Weiter lesen
Nov. 6 2018
Hudora – Wir stellen vor

1. Summary Der Markenhersteller Hudora weiß genau, welche Spiel- und Sportgeräte Kinder und Eltern gleichermaßen begeistern. Vor allem für gemeinsamen…

Weiter lesen