Skip to main content
Schwangerschaftsmode Logo

Das wichtigste in Kürze

  • Gute Schwangerschaftsmode zeichnet sich durch eine optimale Passform aus und einem ansprechenden Design.
  • Naturfasern sind antiallergen und atmungsaktiv, doch da euch häufig in der Schwangerschaft warm sein wird, ist Polyester angenehmer als Baumwolle. Doch Naturfasern werden nur elastisch, wenn ihnen Stretch beigemischt wird.
  • Der weibliche Körper verändert sich während der Schwangerschaft! Die Schwangerschaftsmode ist nicht dazu da, die neuen Körperformen zu verhüllen, sondern ihr sollt euch in dieser Mode wohl und attraktiv fühlen!

Schwangerschaftsmode ist vielseitig

Mode für Schwangere ist vielseitig: Von Hose über Rock bis zum Kleid

Zunächst ist es die Hose, die bei vielen Schwangeren nach einigen Wochen nicht mehr passt und dann gegen ein Modell ausgetauscht werden muss, dass schwangerschaftstauglich ist. Die Schwangerschaftshosen werden dabei in zwei Varianten angeboten: Dabei verfügt die erste über einen elastischen Baucheinsatz, doch hat auch einen Nachteil, denn der Baucheinsatz ist sehr gut zu erkennen und daher sollten diese Hosen nur mit langen Oberteilen kombiniert werden. Ganz anders bei der zweiten Variante, denn hier wird auf den Baucheinsatz verzichtet und die Hose besteht aus einem elastischen Material. Von der Optik her unterscheidet sich diese Schwangerschaftshose nicht von der „normalen“ Hose, sodass hier auch ohne Probleme kürzere Oberteile kombiniert werden können. Dieser Vorteil ist vor allem im Sommer nicht zu unterschätzen. Damit die Hose bei Bedarf in der Weite verstellt werden kann, sind die Schwangerschaftshosen oftmals mit Druckknöpfen versehen.

Die Schwangerschaftsmode für „Drunter“

Die einfachste Lösung war es über eine längere Zeit, die Unterwäsche ganz einfach größer, also in entsprechender Konfektionsgröße zu kaufen, wenn der Bauch begann zu wachsen. Doch was war weder schick noch sehr modern und das sich auch in diesem Bezug viel verändert hat, das dürfte euch wohl klar sein. Die Schwangerschaftsmode für „Drunter“ ist heute in jedem gut sortierten Wäsche – und Bekleidungsgeschäft zu finden. Das Angebot der Schwangerschafts- Unterwäsche beinhaltet einfach alles vom Spitzenhöschen über den Umstands-BH bis hin zur Funktionsunterwäsche. Das selbe gilt auch für die Bademode. War es für die Frauen in den früheren Zeiten einfach undenkbar schwimmen zu gehen während der Schwangerschaft, so werden mittlerweile in den Schwimmbädern sogar spezielle Kurse angeboten. Damit ist es klar, dass sich die Modewelt auch diesem Thema angenommen hat und schicke Bademoden-Kollektionen für Schwangere im Angebot haben und dabei werden neben den bequemen Badeanzügen auch sexy Bikini oder Tankinis angeboten.

Schwangerschaftsmode vom Designer

Die verschiedenen Designer erkennen immer mehr, dass auch eine schwangere Frau schick, trendy und sexy gekleidet sein möchte und sich nicht hinter weiten Männer-Hemden und T-Shirts verstecken möchte. Dabei kommt es selbstverständlich darauf an, was ihr für euer Outfit ausgeben möchtet, denn hin und wieder kann es sich dann schon einmal um ein kleines Vermögen handeln, wenn Designer Schwangerschaftsmode gekauft wird. Wenn ihr den vernünftigen Mittelweg wählt, dann solltet ihr nur einige wenige Designerstücke kaufen und diese dann mit günstigen Ober- und Unterteilen kombinieren. Auch wenn es erst mal teuer klingt, für ein Oberteil mehr als 100 Euro zu bezahlen, so ist jeder von euch dazu sicherlich bereit, wenn er wert auf Designermode legt.

Zwar ist die Zeit, in der ihr eure Schwangerschaftsmode tragen könnt, begrenzt, aber dennoch trägt die Bekleidung zu eurem Wohlbefinden bei, wenn schicke und trendige Mode, auch während der Schwangerschaft getragen werden kann. Einige Designer haben sich Gedanken gemacht und Schwangerschaftsmode designt, die ihr selbst nach der Schwangerschaft noch tragen könnt. So ermöglichen es entsprechend elastische Gummibänder an den Röcken oder Bindebänder am Oberteil, dass die Kleidungstücke selbst nach der Entbindung noch getragen werden können.

Gut aussehen in der Schwangerschaft

Die meisten werden sich fragen, wie der Babybauch am besten modisch verpackt werden kann. So werden manche ihren Bauch stolz in figurbetonten Kleidern präsentieren, andere wiederum bevorzugen eher weite Schnitte und praktische Schwangerschaftsmode. Warum eigentlich nicht beides kombinieren?

Schwangerschaftsmode ein Überblick

Wenn ihr noch nicht genau wisst, welche Hose, welcher Rock oder welches Kleid zu einem bestimmten Anlass passend ist, dann könnt ihr euch beispielsweise an bestimmten Themen orientieren, die dann dabei behilflich sind, selbst für festliche Anlässe den perfekten Look zu finden. Im Bereich der Schwangerschaftsmode werden Kleider, Hosen, Blusen, Blazer und vieles mehr angeboten und selbstverständlich gibt es auch festliche Schwangerschaftsmode, mit denen ihr einen perfekten Auftritt bei jeder Feierlichkeit oder Veranstaltung hinlegt. Aufgrund dessen, dass sich die Modetrends im Laufe der Zeit immer wieder verändern, präsentieren die Anbieter von Schwangerschaftsmode ebenfalls immer wieder neue Looks zu den verschiedenen Trends.

Schwangerschaftsmode ist praktisch, lässig, feminin, bequem und trendy, nur eines garantiert nicht: langweilig. Mit den verschiedenen Teilen könnt ihr euch selbst immer wieder in einem neuen Look präsentieren und Inspiration findet ihr jeden Tag.

Die passende Schwangerschaftsmode finden

Wenn es dann soweit ist, dass Schwangerschaftsmode her muss, dann ist es praktisch, dass die Auswahl an Mode für Schwangere so gross wie noch ist und das selbst bekannte Modemacher sich diesem Thema angenommen haben.

Bei der Auswahl der passenden Schwangerschaftsmode müsst ihr nicht lange überlegen, denn hier orientiert ihr euch ganz einfach an der normalen Konfektionsgröße, die ihr vor der Schwangerschaft getragen habt. Das bedeutet wer vorher Größe 38 getragen hat, der trägt auch in der Schwangerschaft Größe 38, denn bei der Schwangerschaftsmode ist die Veränderung des Körpers mit eingerechnet. Gut geeignet sind lange und schmale Schnitte, offene Strickjacken, gerade, lange Hosen, Röcke und Kleider die einen Geraden Schnitt aufweisen sowie Wickelkleider.

Wer ein wenig Kreativität und Geduld mit bringt bei der Suche nach toller und schicker Schwangerschaftsmode, der kann auch in der Schwangerschaft stets chic und sexy gekleidet sein. Um es einfacher auszudrücken, ihr dürftet aufgrund der großen Auswahl keine Probleme haben das passende Outfit zu finden, das eurem persönlichen Stil entspricht. Für jeden Anlass werdet ihr Schwangerschaftsmode finden, ganz egal ob für das Business oder auch für festliche Anlässe. Selbst Jeans stehen in diesem Bereich in einer vielfältigen Auswahl zur Verfügung.

Leggings und Tuniken sind der Klassiker

Eine sinnvolle Investition ist es, wenn ihr euch ein Bauchband anschafft, denn damit stützt ihr zum einem den Bauch und es lässt sich hervorragend kombinieren. Als Schwangerschaftsmode werden die Bauchbänder in allen möglichen Farben, Formen und Designs angeboten. Der absolute Klassiker in der Schwangerschaftsmode ist die Leggings, denn sie kann hervorragend mit Tuniken oder Longshirts kombiniert werden.

Wählt ihr Oberteile mit Querstreifen aus, dann machen diese eine tolle Figur und daher ist der Marinelook in der Schwangerschaftsmode ein echter Dauerbrenner. Diejenigen unter euch, die sich schon immer gern eher sportlich gekleidet haben, fällt es wohl am leichtesten, denn Jogginghosen verfügen über einen Gummizug. Dazu ein sportliches Tanktop oder ein weitgeschnittener Pullover und ihr seit nicht nur sportlich, sondern auch super bequem gekleidet.

Schwangerschaftsmode für jeden Anlass

Schwanger und berufstätig

Wenn ihr schwanger seit, aber dennoch weiterhin berufstätig, dann müsst ihr euch keine Sorgen machen, denn es gibt auch schicke und bequeme Businesskleidung in der heutigen Schwangerschaftsmode. Wenn ihr beim Kauf ganz gezielt vorgeht, dann benötigt ihr nur ein paar Basis-Teile um im Business stets gut gekleidet zu sein.

Die klassischen Basicteile sind Blazer, Hose, Rock oder Kleid und diese gehören einfach zur Business-Schwangerschaftsmode. Doch ihr solltet beim Kauf nicht nur darauf achten, dass die einzelnen Kleidungsstücke bequem und flexibel sind, sondern dass die Farben sich sehr gut miteinander kombinieren lassen. Hier sind schlichte Farben wie Schwarz, Dunkelblau und Grau empfehlenswert, das sie sehr gut miteinander zu kombinieren sind und somit benötigt ihr weniger Teile, um unterschiedliche Outfits zu kreieren.

Darüber hinaus haben die dunkleren Farben auch den Vorteil, dass leichte Verschmutzungen nicht so schnell sichtbar sind und somit die Kleidung mehrmals getragen werden kann, bevor sie dann gereinigt wird. Sollte euch das zu farblos vorkommen, dann könnt ihr das Outfit mit farbenfrohen Accessoires aufpeppen.

Selbstverständlich gehört zu jedem Business-Outfit auch ein Mantel und hier eignet sich ein weit geschnittener Trenchcoat am besten, der wunderbar mit einem Business-Outfit kombiniert werden kann. Wählt ihr ein Modell, dass über ein herausnehmbares Innenfutter verfügt, dann habt ihr gleich den passenden Mantel für jede Jahreszeit.

Tolle Schwangerschaftsmode zur Hochzeit

Egal ob kleine Drei-Monats-Kugel oder der „dicke“ Bauch kurz vor der Geburt: Es ist heute keine Seltenheit mehr, schwanger zu heiraten. Während andere Bräute sich mit einer strikten Diät über Monate die perfekte Figur für ihren großen Tag abhungern, so habt ihr einen dicken Bauch und auf diesen könnt ihr stolz sein. Aber hier kommt dann die große Frage auf, welches Brautkleid passt in diese Zeit und ohne dass man aussieht, als ob man komplett aus der Form sei. Hier müsst ihr euch keine Sorgen machen, denn die Schwangerschaftsmode für eine Hochzeit überzeugt durch besonders feminine Schnitte und Längen.

Welcher Schnitt eignet sich?

Soll der Bauch versteckt oder doch eher in Szene gesetzt werden? Mit dem richtigen Schnitt könnt ihr den gewünschten Effekt erzielen. Besonders beliebt ist beispielsweise der romantische Empire-Schnitt, denn bei diesen Kleidern sitzt die Taille sehr weit oben unterhalb des Busens und somit ist unter dem fließenden Stoff genügend Platz für den Babybauch. In diesen Kleidern ist es auch egal in welchem Monat ihr seit, dank des umspielenden Stoffes. Der absolute Hingucker bei diesen Kleidern ist im übrigen das relative Dekolleté, das in der Schwangerschaft ja noch weiblicher und schöner ausfällt.

Wem das zu lieblich ist oder der Ausschnitt nicht dem entspricht, was ihr euch vorstellt, dann kann auch auf ein Bustierkleid mit hoher Taille gewählt werden, das mit einem geraden Schnitt überzeugt. Doch es gibt auch noch eine Menge anderer Brautkleider, unter denen ihr ein Drei-Monats-Bäuchlein verschwinden lassen könnt. Dafür eignet sich beispielsweise ein Brautkleid mit einem relativ festen Stoff und einem geraden Schnitt im Trapez-Stil.

Fragen und Antworten

Welche Schnitte sind bei der Schwangerschaftsmode geeignet?

Wenn ihr Schwangerschaftsmode auswählt, dann sollte diese auf den gewachsenen Bauch und auch der eingeschränkten Beweglichkeit zugeschnitten sein. Die Kleider, Röcke und Hosen sind weiter und auch luftiger geschnitten, damit der Bauch nicht eingeengt oder abgeschnürt wird. Eben aus diesem Grund sind in vielen Teile in der Schwangerschaftsmode auch Gummi- oder Elasthaneinarbeitungen zu finden, wodurch ein Stretcheffekt erzielt wird.

Wann muss Schwangerschaftsmode gekauft werden?

Hier fällt die Antwort so individuell aus, wie ihr alle seit. So benötigen manche bereits in der neunten Woche die erste Schwangerschaftshose und andere erst in der 28. SSW. Oder um es anders auszudrücken: Dann wenn es beginnt zu drücken und zu zwicken, dann ist die Zeit für Schwangerschaftsmode gekommen und auch, dann wenn ihr euch in eurer normalen Kleidung einfach nicht mehr wohl fühlt.

Bei letzterem beginnt dann die Übergangszeit und hier ist es ausreichend, wenn ihr auf Oversize-Kleidung zugreift oder Kleidungsstücke, die zwei Nummern größer sind. Da viele von euch nach der Geburt nicht gleich wieder in ihre alte Kleidung passen, ist es ratsam, die Übergangskleidung eben für diese Zeit aufzubewahren.

Welche Schuhe sind ratsam?

Zum perfekten Schwangerschafts-Outfit gehören selbstverständlich auch die passenden Schuhe. Doch hier solltet ihr auf Schuhe mit einem sicheren Halt setzen. Verzichten solltet ihr auf Absätze, denn diese fördern eine ungesunde Haltung. Eine variantenreiche Alternative sind Sandalen, Loafers, Sneakers und Ballerinas, die zudem auch schick und modisch sind. Es kann auch passieren, dass die Schuhe in den letzten Monaten vor der Geburt beginnen zu drücken und ihr eine andere Schuhgröße benötigt. Doch keine Sorge, ist euer Baby da, dann normalisiert sich alles wieder!

Was ist ratsamer Umstandsrock oder Schwangerschaftshose?

Wenn ihr gern Röcke tragt, dann müsst ihr auch in der Schwangerschaft nicht darauf verzichten. Die Röcke in der Schwangerschaftsmode sind eine tolle Ergänzung zur Hose und da ihr in der Schwangerschaft häufig schnell schwitzt, ist der Umstandsrock im Sommer besonders angenehm zu tragen. Wenn ihr in der Schwangerschaft chic ausgehen möchtet oder zu einem Fest eingeladen seit, dann ist es sicherlich sinnvoll, sich einen Schwangerschaftsrock anzuschaffen. Der einzige Nachteil ist, dass der Rock bei schlechten Wetter nicht die beste Wahl ist.

Eine Schwangerschaftshose oder doch lieber ein Kleid?

Wenn ihr im Hochsommer schwanger seit, dann werdet ihr über jede Gelegenheit froh sein, ein besonders luftiges und lockeres Kleidungsstück am Körper zu tragen. Selbst für ein Fest ist ein Umstandskleid eine perfekte Alternative, vor allem wenn ihr euch besonders schick machen wollt. Die Kleider die in der Schwangerschaftsmode angeboten werden, sind genau auf den veränderten Körper zugeschnitten und verfügen über eine perfekte Passform. Aber auch hier dienen sie eher nur als Ergänzung zur Schwangerschaftshose, denn auch sie können zumeist nur bei gutem Wetter getragen werden.

Was sollte unbedingt gekauft werden?

Es gibt einfach Kleidungsstücke die ihr unbedingt während der Schwangerschaft benötigt. So ist ein schickes und vielseitiges Umstandskleid empfehlenswert, dass sich einfach jedem Anlass anpasst und mit Schuhen, Schmuck, Tüchern und anderen Accessoires kann dieses immer wieder „neu erfunden“ werden. Zudem solltet ihr auch mindestens eine Umstandshose besitzen, die sowohl sportlich als auch elegant wirkt, je nachdem wie sie kombiniert wird. Selbst die Jeans in der Schwangerschaftsmode sind sehr bequem und praktisch. Dazu werden dann auch noch Oberteile benötigt. Shirts sind hier besonders empfehlenswert, da sie zum einen günstig sind und zu jeder Jahreszeit getragen werden können.

Fazit

Ganz egal, für welchen Anlass und welche Art Kleidung ihr bevorzugt, die Auswahl an Schwangerschaftsmode ist vielfältig und zudem auch besonders ansprechend, sodass ihr garantiert das richtige findet. Schwangerschaftsmode ist schon lange nicht mehr unästhetisch, sondern ist in der Welt der Mode und der Trends angekommen. Das beginnt bei den schicken und trendigen Freizeit- und Abendkleidern, die in ansprechenden Farben und Mustern und endet bei der weichen und bequemen Strickware.

Letztendliches Fazit ist es, dass ihr mit auch in der Schwangerschaft schön und sexy sein könnt mit toller Schwangerschaftsmode. Aber nicht nur das „drueber“ ist wichtig, sondern auch das „drunter“ und das bedeutet für ein wohliges Körpergefühl gehört auch die passende Unterwäsche. Auch wenn manche von euch sich in dieser Zeit nur schwerer aber keineswegs sexy fühlen, so könnt ihr mit ein paar schicken Dessous euer Selbstbewusstsein zurückholen.

Bildquelle: © Maksim Denisenko – Fotolia.com