Skip to main content
Kinder Schuhe Logo

Mit sieben Meilenschritten bewegen sich die meisten Kinder durchs Leben. Sie können es kaum erwarten, ihre ersten Schritte zu tun und haben sie das Laufen erst gelernt, gibt es kein Halten mehr. Alles, was sich laufen entdecken lässt, probieren die Kleinen aus. Als Erwachsene fragt man sich oft, warum Kinder so viel Elan haben und Spaß an der Bewegung verspüren – aber es ist ein wunderbares Geschenk nun endlich selbst zu bestimmen, wohin man läuft. Dazu dürfen für die Kinder die richtigen und passenden Schuhe nicht fehlen. Ebenso wie die richtigen Fashionistas stehen auch die kleinen auf stylische und passende Treter. Deshalb solltet Ihr Euern Kindern beim Kauf ein Mitspracherecht gewähren – denn schließlich müssen sie den ganzen Tag in ihren neuen Schuhen verbringen.



Was beim Kinderschuhkauf wichtig ist und was für verschiedene Möglichkeiten es gibt, das wird in diesem Artikel genau besprochen.

Die richtigen Schuhe für Wind und Wetter

Schlechtes Wetter gibt es nicht, es gibt nur schlechte Kleidung. So lautet ein bekanntes Sprichwort und es trifft sehr gut auf Kinderschuhe zu. Kinder sind immer unterwegs, lieben es spazieren zu gehen, im Freien zu toben und auch im Kindergarten und der Grundschule machen Kinder viel und oft Ausflüge in die freie Natur. Diese Modelle eignen sich für den Einsatz im Freien:

  • Gummistiefel
  • Gore Tex Schuhe
  • Turnschuhe
  • Winterstiefel

Das Maß aller Dinge bei Kinderschuhen sind die Gummistiefel. Bestimmt erinnert Ihr Euch noch daran, wie gern Ihr als Kinder in Pfützen gesprungen seid. Eure Kleinen wollen Euch das jetzt nachmachen und dazu brauchen sie unbedingt wasserdichte Schuhe. Gummistiefel gibt es in vielen Farben, Formen und Variationen. Mädchen tragen gerne bunte, geblümte Schuhe, während Jungs eher auf den blauen oder grünen Stiefel stehen. Die Modelle können jederzeit auch eine Nummer größer gekauft werden und mit dicken Socken getragen werden. Für den Winter gibt es Modelle mit herausnehmbarem Fell oder Fließ. Diese können dann auch zum Schlittenfahren und für den Winterurlaub getragen werden.

Gore Tex Schuhe sind die zweite Möglichkeit, um die Füße Eurer Kinder trocken und warm zu halten. Meist kommen Sie in Form von Winterstiefeln mit Klettverschluss daher und sind deshalb überaus praktisch. Gegenüber Gummistiefeln haben sie den Vorteil, dass Sie meist ein Fußbett haben und es dem Kind so angenehmer machen, darin eine lange Zeit zu laufen. Auch für Schul- und Kindergartenkinder sind diese Modelle die besten Allrounder. Nicht zu dicke Schuhe können ganzjährig getragen werden und bieten beim Laufen viel Stabilität und Schutz. Zuhause werden Sie einfach abgebürstet und imprägniert. Dadurch erhaltet Ihr die lange Atmungsaktivität des Schuhs und stellt so sicher, dass die kleinen Kinderfüße nicht schwitzen.
Wer seinem Kind im Sommer etwas Leichteres zum Spielen im Freien bieten will, greift zu Turnschuhen. Hiermit kann man nichts falsch machen, denn die leichten und bequemen Schuhe sehen nicht nur super aus, sie bieten auch ein angenehmes Fußbett und lassen sich auf dem Spielplatz ebenso wie auf dem Bolzplatz tragen. Vielen Kindern gefallen Sneaker auch vom Design her am besten. Hier können die Kleinen frei wählen, welche Farben, Schnitte und Sohlen ihnen am besten gefallen. Mädchen wählen hier gern Modelle mit glitzernden Schnürsenkeln und in rosa, gelb oder lila und Jungs stehen besonders auf Sneaker in Fussballschuhoptik, mit Comichelden oder Flaggenmuster. Da die Turnschuhe aus weichem Material gefertigt sind, passen sie sich dem kleinen Fuß optimal an und sind mittels Schnürung oder Klettverschluss individuell einstellbar.

Eine weitere Option bieten extra Winterschuhe. Sie ähneln den Gore Tex Modellen und sind meist ebenso wind- und wasserabweisend. Winterschuhe gibt es von schick bis sportlich. So können ältere Mädchen sehr gerne auf gefütterte Stiefel in Lederoptik zurückgreifen und Jungs eher auf knöchelhohe Halbschuhe. Alle Modelle können sowohl mit Fleece als auch Fell vor Kälte schützen und die Füße im Winter warmhalten.

Die richtigen Schuhe für jede Gelegenheit

Während im Herbst und Winter vor allem auf Schuhe mit schützenden Eigenschaften vor Regen und Nässe zurückgegriffen werden muss, können in den anderen Jahreszeiten und bei gutem Wetter Allroundschuhe gewählt werden.

Darunter fallen:

  • Halbschuhe
  • Sandalen
  • Ballerinas
  • Stiefel
  • Wander- und Trekkingschuhe

Der klassische Halbschuh verliert nie an Wertigkeit, ermöglicht er doch Groß und Klein ein sicheres und bequemes Laufgefühl. Auch hier gibt es tausende Unterschiede und Designoptionen, die Euer Kind wählen kann. Sowohl Schuhe aus Leder, wie auch welche aus Kunstleder, Kunstfaser und Stoff bieten hier die richtige Möglichkeit für alle Wünsche. Hier fällt es durch die Vielfältigkeit besonders leicht, die richtige fußgerechte Passform zu finden. Je nach Einsatzgebiet könnt Ihr unterschiedliche Sohlen wählen, es gibt rutschfeste, profilierte und glatte Sohlen. Ganz leichte und atmungsaktive Halbschuhe können das ganze Jahr über getragen werden, während Sandalen vor allem im Sommer ihren Einsatz finden. Auch hier lassen sich sportliche, neutrale und schicke Modelle unterscheiden. Trekkingsandalen sowie Wassersandalen und profilierte Schuhe eignen sich auch im Sommer für den Spielplatz und Wanderungen. Für Kindergarten und Schule sind neutrale Sandalen mit genug Riemen vorzuziehen, die dem Fuß jederzeit die benötigte Festigkeit bieten. Schickere Modelle z. B. aus Lack oder Leder eignen sich auch für Feste und schicke Angelegenheiten. Und kein kleines Mädchen kann wirklich wunderschönen Lackschuhen widerstehen. Ebenso gern mögen kleine Mädels ihre Ballerinas, passen sie doch zu jedem Outfit und sind in allen Farben erhältlich. Außerdem haben sie den Vorteil, dass sie besonders günstig sind und so auch mal mehr als ein Modell erworben werden kann. Jungs gehören nicht zu den Trägern von Ballerinas, legen aber von Natur aus auch nicht ganz so viel Wert auf die Schuhwahl wie Mädchen. Diese wollen im Frühjahr und Herbst ist Ballerinas gerne gegen schicke Stiefelchen eintauschen. Besonders zu Röcken und Kleidern sehen die wadenhohen Schuhe toll aus. Ebenso wie bei den Halbschuhen können hier verschiedenen Materialien und Sohlen ausgewählt werden.

Die richtigen Schuhe für den Kindersport

Kinder sind jederzeit aktiv und wollen sich gerne sportlich betätigen. Deshalb zeigen wir Euch eine Reihe von Sportschuhen, deren Kauf sich lohnt:

  • Freizeitsportschuhe
  • Fussballschuhe
  • Turnschläppchen
  • Hallenschuhe

Für den Schulsport, das Kicken auf dem Bolzplatz und das nachbarschaftliche Spielen im Freien eignen sich besonders gut Freizeitsportschuhe. Namhafte Herstelle wie Puma oder Adidas bieten eine große Auswahl an Modell, Formen, Farben und Verschlüssen. So kann jedes Kind das passende Modell auswählen. Wer lieber Klettverschluss benutzt, kauft Modelle die entsprechen geschlossen werden. Wer etwas Dämpfung bevorzugt, greift zu weichen Sneakern und wer Robustheit braucht, wählt auch hier hochwertige Leder-Turnschuhe. Kaum sind die Jungs alt genug, wollen sie mit dem Fussballspielen beginnen. Meist kriegt man sie davon nicht mehr los. Reichen am Anfang noch Freizeitturnschuhe aus, so sollte spätestens ab einem ernsthaften Training auf spezielle Fussballschuhe gesetzt werden. Dadurch ist vor allem der Schutz vor Zehenbruch gewährleistet und eine stabile Sohle für verschiedene Platzbeläge ist auch immer eine gute Wahl.

Wer nicht zum Fussball möchte, geht vielleicht gerne zum Kinderturnen oder betreibt Basket- oder Handball in der Halle. Auch hier gibt es die passenden Schuhe für jede Sportart. Universell zum turnen und tanzen eignen sich Turnschläppchen. Diese sind günstig, schulen die Fußmuskulatur und können vielseitig eingesetzt werden. Sie verfügen ebenso wie Hallenschuhe über eine helle Sohle. In den meisten Turnhallen sind helle Sohlen Vorschrift, weshalb es für den Schulsport und Hallenballsport extra Modelle gibt. Diese sind meist in Weiß gehalten und bieten besondere Rutschfähigkeit auf dem Hallenboden.

Sicherheit und Komfort beim Kinderschuh

Für das Kind nur das Beste, diese Einstellung macht oft Sinn, denn Schuhe sind das, was unsere Kinder durch die Welt tragen. Sie gehören mit zu den wichtigsten Begleitern im Leben. Der Tragekomfort steht dabei im Mittelpunkt, die Schuhe müssen sich an die Fußform des Kindes anpassen und flexibel sein. Dadurch ist sichergestellt, dass sie zum Laufen, Rennen, Toben und Spielen getragen werden können, ohne die Kleinen zu stören.

Auch das Material sollte sorgsam ausgewählt werden und möglichst naturbelassen sein. Chemische Fremdstoffe und Farben haben in Kinderschuhen nichts verloren. Eine gewissen Qualität ist für die Langlebigkeit der Schuhe maßgeblich, denn sie komme bei den Kleinen oft zum Einsatz. Bekannte Marken, die für Sicherheit und Komfort bekannt sind, sind hier die beste Wahl.

Darauf solltet Ihr beim Kauf achten

Auch bei Kinderschuhen gibt es Siegel, die für geprüfte Qualität stehen. Besonders das WMS-Gütesiegel zeugt von hervorragender Qualität und Beschaffenheit. Viele Kindermarkenschuhe verfügen über eine Auszeichnung.

Die Passform ist das wichtigste, sie sollte stets flexibel sein und immer 12-15 mm Reserve haben, so dass der kleine Fuß jederzeit bereit zum wachsen ist und sich nicht eingeschnürt fühlt. Ein daumenbreit Platz ist eine gute und orientierungssichere Angabe für den Kauf. Um die perfekt Größe herauszufinden könnt Ihr mir einem Maßband den Kinderfuß messen. Dazu sollte das Kind ganz bequem in Socken auf dem Maßband stehen. Je öfter Ihr den Fuß messt, umso sicherer könnt Ihr sein, dass der Fuß Eures Kindes nicht in zu kleinen Schuhen steckt. Je nach Nutzung des Schuhs, sollte er über Dämpfung und eine rutschfeste Sohle verfügen, um die Sicherheit jederzeit zu gewährleisten.

Bildquelle: © Family Business – Fotolia.com